Verein Radio S

Translate the description into English (United States) using Google Translate?Translate the description back to German (Germany)

2018 Radio S erweitert erstmals seit über zwanzig Jahren sein Empfangsgebiet. Ausser im Kantonsspital Frauenfeld und städtischen Alterszentrum Park, wird das Programm auch im Kantonsspital Münsterlingen (auf Kanal 16) zugänglich gemacht.

2017 Radio S führt im Herbst erstmals eine digitale Crowdfunding-Aktion durch.

2015 Vom 27.12.2014 bis am 02.01.2015 findet das 35-jährige Jubiläum von Radio S statt. Als Gäste sind u.a. Iris Eggler, Marcel Schweizer, Dan Daniels und Miss D-Star, sowie die KSF-Pflegedirektorin Iris Rathgeb zu hören. Dank der Unterstützung von Sponsoren konnte diese Woche verwirklicht werden.

2014 Radio S wird in das Programm des Frauenfelder Kabelnetzbetreibers Stafag aufgenommen. Fortan ist Radio S ausserhalb des Spitals auf Kanal 111 zu hören. Spitalintern ist Radio S weiterhin auf Kanal 40 empfangbar.

2011 Nach einer Erweiterung des Musikservers verfügt Radio S jetzt über 20'000 Musiktitel.

2010 Die Sendung zum Auftanken arbeitet mit der Katholischen Pfarrei St. Niklaus und Juseso Weinfelden zusammen. Zwischendurch werden Sendungen mit Jugendlichen der beiden Organisationen durchgeführt.
Vom 27.12.2009 bis 02.01.2012 findet das 30-jährige Jubiläum von Radio S statt. Als Gäste sind u.a. Reto von Wartburg (Musiker) und Giacinto In-Albon (Radiomoderator) eingeladen. Die Sendung wird von Sponsoren finanziert. Der Hauptsponsor ist die Migros Ostschweiz.

2008 Der regionale Fernsehsender Tele D veröffentlicht einen Kurzbeitrag über Radio S.

2007 Erstmals wird mit Momenti eine Sendung mit aufgezeichneten Moderationen ausgestrahlt (sog. Voice-Tracking).

2006 Radio S ruft den Spitalradiotag ins Leben. Nach dem Stadtrundgang in Frauenfeld findet eine Studiobesichtigung im Stock P des Kantonsspitals statt.

2005 Radio S nimmt erstmals am Ferienpass Frauenfeld teil und ermöglicht jungen Menschen einen Einblick in die Welt des Spitalradios.
Vom 27.12.2004 bis 02.01.2005 findet das 25-jährige Jubiläum von Radio S statt. Als Gäste sind u.a. Nathalie Weider (Schlagersängerin), Tartaruga (Musiker) und Kliby und Caroline zu hören. Sponsoren ermöglichen die Verwirklichung der Jubiläumswoche. Als Hauptsponsor konnte Pasta Premium aus Frauenfeld gewonnen werden.

2004 Mit dem Nightflight wird zum ersten Mal eine digitale Sendung ausgestrahlt. Die Sendung kommt gänzlich ohne CDs, Tapes und Minidiscs aus.
Der ersten digitalen Sendung ging die digitale Aufstockung von etwa 9'000 Musiktitel voraus. Daran waren das Spitalradio LuZ und der Radio-S-Techniker Patrick Meyer massgeblich beteiligt.

2003 Das Studio wird umgebaut. Das Projekt wird vom Kantonsspital, der Stadt Frauenfeld und den beiden Landeskirchen unterstützt.
Radio S nimmt ein Nonstop-Programm in Betrieb. Ab jetzt ist auch ausserhalb der Live-Sendungen Radio S hörbar. Zudem wird Radio S in der Cafeteria des Spitals und im Alterszentrum Park aufgeschaltet.

2001 Die christlich konzipierte Sendung zum Auftanken wird ins Programm aufgenommen.

1989 Radio S produziert zum ersten Mal eine CD (Klarinettenquintett der Jugendmusikschule Frauenfeld).

1985 Die Stadt Frauenfeld verleiht Radio S den Anerkennungspreis der Stadt. Dieser Preis wird jedes Jahr für wertvolle Leistungen zugunsten der Bevölkerung vergeben.
Im gleichen Jahr wird der Verein Radio S gegründet. Bis dahin handelte es sich bei den Spitalradiomachenden um eine einfache Gesellschaft.

1983 In der Kartause Ittingen entsteht ein Aufnahme- und Übertragungsstudio. Leitungen der PTT ermöglichen die Übertragung des Signals ins Kantonsspital. Dadurch können Konzerte aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt werden.

1979 Im Jahr 1979 hält Eugen Ettlin Ausschau nach Mitarbeitern, um der Verwirklichung seiner Idee, ein Spitalradio ins Leben zu rufen, näher zu kommen. Die Beteiligten bereiteten die erste Sendung während der Weihnachtsferien 1979 vor, da die meisten von ihnen noch Studenten waren.
2018 Radio S expands its reception area for the first time in over twenty years. Except in the cantonal hospital Frauenfeld and urban retirement center Park, the program is also made accessible in the cantonal hospital Münsterlingen (on channel 16).
 
2017 Radio S is launching a digital crowdfunding campaign for the first time in autumn.
 
2015 From 27.12.2014 until 02.01.2015, the 35th anniversary of Radio S will take place. As guests are u.a. Iris Eggler, Marcel Schweizer, Dan Daniels and Miss D-Star, as well as the KSF nursing director Iris Rathgeb. Thanks to the support of sponsors this week could be realized.
 
2014 Radio S is included in the program of Frauenfeld cable operator Stafag. From now on, Radio S can be heard outside of the hospital on channel 111. Internally, Radio S is still available on channel 40.
 
2011 After an extension of the music server, Radio S now has over 20,000 songs.
 
2010 The program for refueling works together with the Catholic parish of St. Niklaus and Juseso Weinfelden. In between, programs are carried out with young people from both organizations.
 From 27.12.2009 to 02.01.2012 the 30th anniversary of Radio S will take place. As guests are u.a. Reto invited by Wartburg (musicians) and Giacinto In-Albon (radio host). The program is funded by sponsors. The main sponsor is Migros Eastern Switzerland.
 
2008 The regional television station Tele D publishes a short article on Radio S.
 
2007 For the first time with Momenti a program with recorded moderation is broadcast (so-called voice tracking).
 
2006 Radio S creates the hospital radio day. After the city tour in Frauenfeld, a studio visit will take place on floor P of the cantonal hospital.
 
2005 Radio S participates for the first time in the Ferienpass Frauenfeld and gives young people an insight into the world of hospital radio.
 From 27.12.2004 to 02.01.2005 the 25th anniversary of Radio S will take place. As guests are u.a. Nathalie Weider (pop singer), Tartaruga (musician) and Kliby and Caroline. Sponsors make it possible to realize the anniversary week. The main sponsor was Pasta Premium from Frauenfeld.
 
2004 With the Nightflight a digital broadcast is broadcast for the first time. The program is completely without CDs, tapes and minidiscs.
 The first digital broadcast was preceded by the digital addition of about 9,000 music tracks. The hospital radio LuZ and Radio-S technician Patrick Meyer played a key role in this.
 
2003 The studio is being rebuilt. The project is supported by the cantonal hospital, the city of Frauenfeld and the two regional churches.
 Radio S puts a non-stop program into operation. From now on, Radio S will also be audible outside live broadcasts. In addition, Radio S will be connected to the cafeteria of the hospital and the park for the elderly.
 
2001 The Christian-designed program for refueling is included in the program.
 
1989 Radio S produces a CD for the first time (clarinet quintet of the Jugendmusikschule Frauenfeld).
 
1985 The city of Frauenfeld awards Radio S the city's recognition prize. This prize is awarded every year for valuable services to the benefit of the population.
 In the same year the association Radio S is founded. Until then, the Spitalradiomachenden was a simple society.
 
1983 In the Charterhouse Ittingen a recording and transmission studio is created. Lines of the PTT enable the transmission of the signal to the Cantonal Hospital. This allows concerts to be recorded and broadcast at a later date.
 
1979 In 1979, Eugen Ettlin looks for employees to come closer to realizing his idea of ​​creating a hospital radio. The participants prepared the first broadcast during the Christmas holidays in 1979, since most of them were still students.
Read more
Collapse
Loading…

Additional Information

Updated
April 3, 2021
Size
11M
Installs
5+
Current Version
4.0.1
Requires Android
5.1 and up
Content Rating
Interactive Elements
Users Interact
Permissions
Offered By
Markus Gräub
Developer
©2021 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.