Burgen- & Schlösserweg - Zemská cesta

Translate the description into English (United States) using Google Translate?Translate the description back to German (Germany)

Gerade die tschechisch-österreichische Nachbarschaft zeigt auf, wie unterschiedlich man im Laufe der Geschichte eine Grenze definieren kann: Als politisches Hüben und Drüben, als todbringendes Niemandsland, als Grünes Band Europas oder als eine Art Türschwelle, an der sich Freunde begrüßen können.

Jahrhunderte kämpften Burgen, Ritter nebst Herzoge in der Grenzregion Mühlviertel/Südböhmen um Macht bzw. Einfluss, während Bauern und Siedler die karge Krume urbar machten. Sie war Grenzland, war Puffer zwischen Weltmächten und möchte nun Begegnungszone sein. Gewiss, das Verhältnis zwischen tschechischen und den deutschsprachigen Bevölkerungsgruppen war in der Vergangenheit nicht immer ungetrübt: Welche Beziehung ist das je gewesen? Eindringlich hat die Geschichte aber gezeigt, dass an einer totalen Grenze, wie es der Eiserne Vorhang gewesen ist – beide Seiten abzusterben drohen. Es liegt an uns, die alten Wurzeln zu revitalisieren, die gemeinsame Gewordenheit neu zu denken.

Wandererprobte wissen längst, beim Weitwandern wirkt jeder Schritt heilsam: auf den Körper, die eigene Seele sowie mitunter auf die Geschichte ganzer Völker.

Wir, die Tourismusverbände entlang des Burgen- und Schlösserweges, laden Sie daher ein, sich völker- und länderverbindend auf den Weg zu machen. Dabei ist es einerlei, ob Sie im Böhmischen Kaplitz oder beim Donaustädtchen Grein starten (der Wanderführer ist buchstäblich beidseitig nutzbar) oder eine Rundwanderung wählen. Die Fußreise führt Sie zu den einstigen Zentren adeliger Kultur, also in eine Vergangenheit, in der das Mühlviertel und Böhmen gerodet und besiedelt wurde. Stolze Burgen, prachtvolle Schlösser, wildromantische Bäche, sagenumwobene Felsen und gastfreundliche Einheimische leiten Sie des Weges – voller Zauber, mitunter beschaulich, manchmal schlicht, fast immer beglückend.

Schritt für Schritt verbinden wir gemeinsam sodann Felder, Wiesen, Wälder, dann Burgen, Dörfer mit Ländern und wenn es gelingt die Menschen. Schritt für Schritt lassen wir die Vergangenheit hinter uns, um uns so im Spiegel des Alten eine neue Zukunft zu eröffnen.
The Czech-Austrian neighborhood in particular shows how differently one can define a border in the course of history: as a political up and down, as a deadly no man's land, as a European green belt or as a kind of doorstep at which friends can greet each other.

For centuries, castles, knights and dukes fought for power and influence in the border region of Mühlviertel / South Bohemia, while farmers and settlers made the barren crumb arable. It was a borderland, was a buffer between world powers and now wants to be a meeting point. Certainly, the relationship between the Czech and German-speaking population groups has not always been untroubled in the past: what relationship has that ever been? History has shown, however, that at a total limit, as was the case with the Iron Curtain, both sides threaten to wither away. It is up to us to revitalize the old roots, to rethink what we have become together.

Experienced hikers have long known that every step of long-distance hiking has a beneficial effect: on the body, the own soul and sometimes on the history of entire peoples.

We, the tourism associations along the Burgen- und Schlösserweg, invite you to set out on a journey that brings people and countries together. It doesn't matter whether you start in the Bohemian Kaplitz or the Danube town of Grein (the hiking guide can literally be used on both sides) or choose a circular hike. The walking tour takes you to the former centers of aristocratic culture, i.e. to a past in which the Mühlviertel and Bohemia were cleared and settled. Proud castles, magnificent palaces, wildly romantic streams, legendary rocks and hospitable locals guide you along the way - full of magic, sometimes contemplative, sometimes simple, almost always exhilarating.

Step by step we then connect fields, meadows, forests, then castles, villages with countries and, if we succeed, people. Step by step we leave the past behind us in order to open up a new future in the mirror of the old.
Read more
Collapse
Loading…

What's New

div. Anpassungen der App
Read more
Collapse

Additional Information

Updated
June 1, 2021
Size
24M
Installs
10+
Current Version
1.1.0
Requires Android
4.4 and up
Content Rating
Everyone
Permissions
Offered By
APPtimal >> creating apps
Developer
Softwarepark 21 4232 Hagenberg
©2021 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.