10+
Downloads
Content rating
Everyone
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image
Screenshot image

About this game

Im Projekt StadtWasserFluss hat das Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie der RWTH Aachen University gemeinsame mit dem IT Center und dem Wasserverband Eifel-Rur ein Konzept entwickelt in dem Studierende, Starkregenbetroffene und Interessierte an das Thema Starkregen herangeführt werden. Der Spieler übernimmt eine Managementposition im Amt für Starkregen und Sturzfluten der Stadt Aachen und kann im Verlauf des Spieles verschiedene Maßnahmen ergreifen um den Schaden zu verringern, der durch Starkregenereignissen entsteht.

Starkregen ist ein Phänomen, welches klimabedingt in Zukunft immer häufiger auftreten und Schäden verursachen wird. Durch die Verschiebung der Regenereignisse von gleichmäßig über das Jahr verteilten Regenmengen, hin zu längeren Dürreperioden und stärkeren Regenereignissen muss in Zukunft das Wissen über Schutzmaßnahmen intensiver aufgebaut, verstetigt, erweitert und weiterverbreitet werden. Der Einsatz digitaler Serious Games bzw. die Gamifizierung von Lernelementen fördert die intrinsische Motivation der Lernenden und ermöglicht daher eine intensivere Auseinandersetzung mit Inhalten sowie eine tiefere Verankerung.

Der Spieler übernimmt in StadtWasserFluss die Rolle des Starkregenrisikomanagement-Beauftragten der Stadt Aachen. Der Vorgesetzte des Spielers weist ihn offiziell in seine Aufgaben ein. Anschließend liefert sein Kollege „Carl“ Hinweise und Tipps, was zu tun ist und unterstützt ihn bei der Umsetzung seiner Aufgaben.

Die Spielphasen sind hierbei unterteilt in zwei Phasen. In der ersten Phase des Spiels hat der Spieler die Möglichkeit langfristige Maßnahmen auszuführen, wie z.B. Gründächer in einem Stadtteil zu bauen oder die Erweiterung des Abwassersystems einzuleiten. Hierbei muss er das gestellte Budget optimal verwalten um möglichst kosteneffektiv den bestmöglichen Schutz zu erreichen. Durch eine Unwetterwarnung wird die erste Spielphase beendet und es folgt ein Starkregenereignis. Nun kann der Spieler kurzfristige Maßnahmen durchführen, wie z.B. das Veranlassen von Straßensperrungen oder die Verteilung von Sandsäcken an die Bevölkerung.

Unterteilt ist das Spiel in drei Level, von denen das erste als Einführung in das Spiel dient. Im zweiten Level erhält der Spieler mehr Befugnisse. Im finalen Level ist er für den gesamten Stadtkern Aachens verantwortlich.

Ein zentraler Bestandteil des Spiels ist das Bewusstsein der Bevölkerung, das wiederspiegelt, wie gut die Bewohner Aachens mit dem Thema Starkregen vertraut sind. Je höher dies ausfällt, desto effektiver werden Maßnahmen umgesetzt. Der Spieler kann hierbei immer wieder das Bewusstsein kurzfristig stärken, muss aber davon ausgehen, dass sich dies bei ausbleibendem Starkregen auch negativ auswirken kann. Zusätzlich ist eine Wissensabfrage implementiert: Beantwortet der Spieler Fragen richtig, steigt dadurch das Bewusstsein der Bevölkerung.

Am Endes jedes Levels erhält der Spieler Feedback zur Umsetzung. Konnte der Spieler die Stadt Aachen vor Starkregen schützen, erhält er eine gute Bewertung. Hat er etwa zu spät gehandelt oder das vorhandene Budget schlecht genutzt, fällt die Bewertung entsprechend aus...
Updated on
Dec 17, 2020

Data safety

Developers can show information here about how their app collects and uses your data. Learn more about data safety
No information available

What's new

Version 1.0