CloudPlayer™ cloud & offline

Enthält WerbungIn-App-Käufe
3,9
16.800 Rezensionen
500.000+
Downloads
Altersfreigabe
Jedes Alter
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot

Über diese App

CloudPlayer ist ein revolutionärer Musik-Player, mit dem Sie Ihre Musik unter Kontrolle haben, dabei spielt es keine Rolle, wo sie gespeichert sind. Verwenden Sie es als Offline-Musik-Player oder verknüpfen Sie Ihre Dropbox, Microsoft Onedrive und Google Drive [Google Drive is supported for existing users only, not new users] und erschaffen Sie so eine riesige Cloud-Musikbox für all Ihre Musik. Streamen oder downloaden Sie Songs von Ihren Cloud-Konten für die Offline-Wiedergabe. Damit ist das Genießen eingebaut AirPlay- und ChromeCast-Unterstützung, verlustfreier Sound in HiFi-Qualitat, 10-Band-EQ , Android Wear- & Android Auto-Unterstützung und vieles mehr. Die grundlegende App ist kostenlos. Wir bieten Ihnen eine kostenlose 30 Tage-Testversion für die Premium-Funktionen.

CloudPlayer Funktionen:

Benutzerschnittstelle:
♬ Schwungvolles Materialdesign der Benutzerschnittstelle
♬ Künstler- und Album-Bilder in hoher Auflösung
♬ erweiterte Sortieroptionen nach Alben, Künstler, Komponisten, Genres und mehr
♬ Standardbildschirm-Auswahl

Premium-Klang:
♬ Advanced 10-Band-Equalizer mit 17 Voreinstellungen und Vorverstärker
♬ Supersound™: Passen Sie Ihren Sound mit Kopfhörerverstärkung, Bass-Verstärker und Stereobasisverbreiterung an.
♬ Unterstützung für verlustfreie Dateiformate wie FLAC und ALAC, einschließlich 24-Bit-Audio-Dateien
♬ Unterstützung für MP3, AAC, OGG, M4A, WAV und mehr
♬ Unterstützung für den Import und Streaming von WMA-Dateien aus der Cloud

Cloud-Musik für Dropbox, Microsoft Onedrive und Google Drive:
♬ Herunterladen oder Streamen von Musik direkt von Ihren Konten bei Dropbox, Microsoft Onedrive und Google Drive ohne willkürliche Beschränkungen
♬ Der NUR HERUNTERGELADENE-Schalter filtert die Songs aus der Cloud heraus und zeigt nur lokal gespeicherte Musik
♬ Der Mobilfunkdaten-Schalter hindert App daran, mobile Daten zu verwenden, damit Sie sich beim Streamen über WiFi keine Gedanken über Datenbeschränkungen machen müssen.

Beteiligung drahtloser Lautsprecher und Geräte:
♬ ChromeCast-Unterstützung
♬ AirPlay-Unterstützung: Stream zu AirPlay-Lautsprechern, Apple TV und anderen AirPlay-Geräten
♬ Allplay-Unterstützung
♬ Musik von Ihrem Telefon oder Ihrer Dropbox, Microsoft Onedrive und Google Drive

Sonstiges:

♬ Android Wear-Unterstützung
♬ Android Auto-Unterstützung
♬ Scrobble zu Last.fm
♬ Schöne kleine und große Widgets

Demnächst:

- Überblendung und lückenlose Wiedergabe
        - Option zum Hochladen von Musik vom Gerät in die Cloud

Die Basisversion von CloudPlayer ist kostenlos und Sie können eine 30-Tage-Testversion starten, bei der im CloudPlayer diese Premium-Funktionen freigeschaltet sind: SuperSound ™, EQ, AirPlay, ChromeCast und Cloud-Unterstützung. Wenn Sie die Premium-Funktionen mögen, erweitern Sie sie bitte und helfen Sie dadurch, zukünftige Entwicklungen unseres in Austin, Texas, ansässigen Teams zu unterstützen.
Aktualisiert am
22.02.2022

Datensicherheit

Entwickler können hier darüber informieren, wie ihre App deine Daten erhebt und verwendet. Weitere Informationen zur Datensicherheit
Keine Informationen verfügbar
3,9
16.800 Rezensionen
Wolfram Hohmann
9. Mai 2022
Bei der Einrichtung, und beim Versuch, meine Musikdateien auf Google Drive einzubinden, blockiert Google Drive sofort, weil die App versuche, auf sensible Daten zuzugreifen. Diese Warnung/dieser Block wird schon seinen Grund haben
War das hilfreich für dich?
SANDRO SOMCHOK
25. Februar 2022
Einfach im handling, gut in der Darstellung und toll funktionierender Random. Meine 265G Musik lässt sich easy streamen. Die Cover kommen nicht alle trotz Datensatz hier wäre eine Verbesserung cool. Ansonsten top app. Viele Dank an die Entwickler.
War das hilfreich für dich?
Ein Google-Nutzer
21. Dezember 2019
Wirklich tolles Design und Funktionsumfang. Die Cloud Integration mit GDrive scheint mir allerdings sehr verbuggt, was das Bild für mich sehr trübt. Zusammen mit OneDrive funktioniert es aber 1A. Das es für die Ordner in der Cloud eine Blacklist gibt, ist für mich völlig unverständlich. Sowas muss einfach über eine Whitelist laufen. So ist es unnötig umständlich.
War das hilfreich für dich?

Neuigkeiten

New in v1.8.5:
♬ Fixed Dropbox import issue caused by recent Dropbox API change.

Previously:
♬ Fixed issue with list/grid not maintaining position when navigating backwards.
♬ Fixed invisible text issue in multiselect menu with red and blue themes.
♬ Fixed content flashing during media import.
♬ Fixed several playback issues where audio would drop out.
♬ Fixed invisible text issue in overflow menu with red and blue themes.