mika - Krebs Therapie Kalender und Informationen

Translate the description into English (United States) using Google Translate?Translate the description back to German (Germany)

mika bietet Euch während der Therapie zwei nützliche Dinge:

1. Einen einfach zu bedienenden täglichen Check-Up, der Euch dabei hilft, Eure Symptome und Euer Wohlbefinden zu dokumentieren. Das hilft Euch dabei, während der schwierigen Zeit der Therapie die Orientierung zu behalten und liefert Euch nützliche Informationen für Euren nächsten Arzttermin.

2. Verifizierte, vertrauenswürdige Informationen. Unser Redaktionsteam arbeitet mit Ärzten und Experten der Berliner Charité, dem Universitätsklinikum Leipzig, dem Heidelberger Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) und anderen namhaften Institutionen zusammen, um Euch verifizierte, vertrauenswürdige Informationen rund um das Thema Krebs zur Verfügung zu stellen.

mika wird von einem kleinen, erfahrenen Team in Berlin MItte mit viel Herz ständig weiterentwickelt. Unser Ziel ist es, Menschen mit Krebs eine echte Hilfe zu sein.

Der DATENSCHUTZ spielt bei uns eine übergeordnete Rolle. Wir gehen weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus wenn es um den Schutz Eurer Daten geht.

mitmika.de

Eine App für Krebspatienten: Vertrauenswürdige, verifizierte Informationen rund um die Erkrankung, sowie mentale Unterstützung während der Therapie.

mika (mitmika.de), in Kooperation mit der Charité und dem Universitätsklinikum Leipzig entwickelt, ist ab sofort für iOS und Android verfügbar. Die mika App begleitet Patienten und ihre Angehörigen durch die Krebstherapie:
Ein kurzer täglicher Check-up, mit dem Patienten schnell und intuitiv dokumentieren können, wie sich ihre Symptome entwickeln und wie die Therapie verläuft. Das hilft dabei, auch in schwierigeren Phasen das große Ganze im Blick zu behalten und beim nächsten Arztbesuch besser vorbereitet zu sein.
Endlich eine einzige Anlaufstelle, um vertrauenswürdige, verifizierte Informationen zur Krankheit, zur Therapie und auch zu ganz praktischen Fragen zu bekommen, wie:

Wie behalte ich meine Symptome im Blick?
Was ist eine Hormontherapie eigentlich genau?
Mein Partner hat Krebs – wie kann ich helfen?
Was kann ich selbst für eine erfolgreiche Therapie tun?

Die Suche nach Antworten auf diese Fragen kann überwältigend sein und Menschen zusätzlich belasten. Wer schon einmal den Versuch gewagt hat, Symptome zu googeln, weiß wie problematisch das sein kann. Dabei ist auch die mentale Gesundheit für eine erfolgreiche Therapie und eine verbesserte Lebensqualität für Menschen mit Krebs besonders wichtig.

mika (mitmika.de) bringt, neben zahlreichen Informationen, die Erkenntnisse einer vielbeachteten klinischen Studie aus den USA mit einem intuitiven Benutzerinterface zusammen. Das ermöglicht auch Menschen in Behandlung und ohne medizinische Vorkenntnisse, ganz unkompliziert ihren Therapieverlauf zu dokumentieren.

Im Zuge der o.g. Studie des renommierten Onkologen Ethan Basch konnte nachgewiesen werden, dass Krebspatienten, die regelmäßig selbst ihren Fortschritt und ihre Symptome erfassen, deutlich verbesserte Stresswerte und eine gesteigerte Lebensqualität in der Therapie erleben. Zudem führte die saubere Dokumentation von Symptomen und Wohlbefinden sogar zu verbesserten medizinischen Ergebnissen.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts erkranken jährlich rund 480.000 Menschen in Deutschland an Krebs. „Mit unseren Apps wollen wir es Patienten leicht machen, ihre Therapie zu dokumentieren und endlich verlässliche Informationen zu bekommen.“, sagt Dr. Jan Simon Raue, Gründer von Fosanis.

Fosanis, das Unternehmen hinter mika, wurde 2017 von Dr. Gandolf Finke und Dr. Jan Simon Raue in Berlin gegründet. Das Team besteht aus Software-Entwicklern, Designern, Psychologen und Ärzten. Fosanis hat das Ziel, Krebspatienten und deren Angehörige durch die herausfordernde Zeit der Erkrankung und Behandlung zu begleiten. Das Team greift dabei auch auf eigene Erfahrungen zurück: Viele Mitarbeiter sind selbst ehemalige Krebspatienten oder haben Angehörige, die an Krebs leiden.
mika offers you two useful things during therapy:

1. An easy-to-use daily check-up that helps you document your symptoms and well-being. This will help you to keep track during the difficult period of therapy and will provide you with useful information for your next medical appointment.

2. Verified, trusted information. Our editorial team works with doctors and experts from the Berlin Charité, the Leipzig University Hospital, the Heidelberg National Center for Tumor Diseases (NCT) and other well-known institutions to provide you with verified, trustworthy information on the subject of cancer.

Mika is constantly being developed by a small, experienced team in Berlin. Our goal is to be a real help to people with cancer.

DATA PROTECTION plays a major role for us. We go far beyond the legal provisions when it comes to the protection of your data.

mitmika.de

An app for cancer patients: Trusted, verified information about the disease, as well as mental support during therapy.

mika (mitmika.de), developed in cooperation with the Charité and the University Hospital Leipzig, is now available for iOS and Android. The mika app accompanies patients and their relatives through cancer therapy:
A quick daily check-up that allows patients to quickly and intuitively document how their symptoms develop and how the therapy works. This helps to keep an eye on the big picture even in difficult phases and to be better prepared for the next visit to the doctor.
Finally, a single point of contact to get trusted, verified information on the disease, treatment, and even practical issues, such as:

How do I keep an eye on my symptoms?
What is hormone therapy exactly?
My partner has cancer - how can I help?
What can I do myself for a successful therapy?

Finding answers to these questions can be overwhelming and put additional strain on people. Anyone who has ever tried to google symptoms will know how problematic that can be. At the same time, mental health is particularly important for successful therapy and an improved quality of life for people with cancer.

In addition to a wealth of information, mika (mitmika.de) brings together the findings of a well-publicized clinical study from the USA with an intuitive user interface. This also allows people in treatment and without prior medical knowledge to easily document their course of therapy.

In the course of o.g. A study by the renowned oncologist Ethan Basch has shown that cancer patients, who regularly monitor their own progress and symptoms, experience significantly improved stress levels and improved quality of life in therapy. In addition, the clean documentation of symptoms and well-being even led to improved medical outcomes.

According to the Robert Koch Institute, around 480,000 people in Germany suffer from cancer each year. "With our apps we want to make it easy for patients to document their therapy and finally get reliable information." Jan Simon Raue, founder of Fosanis.

Fosanis, the company behind mika, was Gandolf Finke and dr. Jan Simon Raue founded in Berlin. The team consists of software developers, designers, psychologists and doctors. The goal of Fosanis is to guide cancer patients and their relatives through the challenging time of illness and treatment. The team also draws on their own experience: many employees are former cancer patients themselves or have relatives who suffer from cancer.
Read more
Collapse
4.5
8 total
5
4
3
2
1
Loading...

Additional Information

Updated
April 4, 2019
Size
4.8M
Installs
100+
Current Version
1.0.1
Requires Android
4.4 and up
Content Rating
Everyone
Permissions
Offered By
Fosanis GmbH
Developer
Grossbeerenstr. 81 10963 Berlin Germany
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.