Google Family Link für Eltern

Alle Stufen
33.596

Setz dich doch mal mit deiner Familie zusammen und überlegt euch gemeinsam ein paar Regeln für den Umgang mit digitalen Medien. Das hilft deinem Kind oder Teenager dabei, sich beim Lernen, Spielen und Surfen in der Onlinewelt zurechtzufinden. Dazu lassen sich in Family Link auch Google-Konten für Kinder unter 13 Jahren bzw. unter dem jeweiligen Schutzalter deines Landes einrichten. Wie bei regulären Konten haben Kinder auch hier Zugriff auf die meisten Google-Dienste. Eltern können die App dabei für verschiedene Dinge nutzen:
Kinder an sinnvolle Inhalte heranführen
• Aktivitäten aufrufen: Internet ist nicht gleich Internet. Mit Family Link kannst du dein Kind auf sinnvolle Inhalte hinweisen, mit denen es sich auf seinem Android-Gerät beschäftigen kann. In den Aktivitätsberichten erfährst du dann genau, wie viel Zeit es wirklich mit seinen Lieblings-Apps verbringt.
• Apps verwalten: Mit den nützlichen Benachrichtigungen siehst du, welche Apps sich dein Kind aus dem Google Play Store herunterladen möchte, und kannst diese genehmigen oder blockieren. Außerdem kannst du In-App-Käufe verwalten und bestimmte Apps auf dem Gerät deines Kindes ausblenden.
• Neugierde fördern: Altersgemäße Apps für Kinder zu finden, ist manchmal ganz schön schwierig. Aber nicht bei Family Link. Hier werden dir von Pädagogen empfohlene Android-Apps angezeigt, die du direkt auf dem Gerät deines Kindes installieren kannst.
Nutzungsdauer im Auge behalten
• Zeit begrenzen: Du entscheidest, wie viel Internet deinem Kind guttut. Mit Family Link kannst du für mitverwaltete Geräte eine zeitliche Begrenzung und eine Schlafenszeit festlegen. So hilfst du deinem Kind, eine gute Balance zwischen der realen und der digitalen Welt zu finden.
• Geräte sperren: Wenn es Zeit für eine Pause ist, kannst du mitverwaltete Geräte aus der Ferne sperren: sei es, weil dein Kind mal draußen spielen sollte, weil es Abendessen gibt oder weil es Zeit für die Familie ist.
Standort ansehen
• Es ist beruhigend zu wissen, dass man den Standort des Kindes aufrufen kann, wenn es draußen unterwegs ist. Family Link macht es möglich – das Kind muss sein Android-Gerät nur bei sich tragen.
Wichtige Informationen
• Die in Family Link verfügbaren Tools variieren je nach Android-Gerät. Eine Liste der kompatiblen Geräte findest du unter families.google.com/familylink/setup.
• Mit Family Link kannst du zwar verwalten, was dein Kind im Google Play Store kauft und daraus herunterlädt, für die Installation von App-Updates (einschließlich Updates, die App-Berechtigungen erweitern) sowie von bereits genehmigten oder in der Familienmediathek freigegebenen Apps ist jedoch keine Genehmigung erforderlich. Daher sollten Eltern die installierten Apps und die App-Berechtigungen regelmäßig in Family Link prüfen.
• Du solltest die Apps auf dem von dir mitverwalteten Gerät sorgfältig prüfen und diejenigen deaktivieren, die dein Kind nicht verwenden soll. Für vorab installierte Apps ist diese Option möglicherweise nicht verfügbar.
• Damit der Standort des Geräts angezeigt wird, muss es eingeschaltet, kürzlich genutzt worden und mit dem Internet verbunden sein.
• Von Lehrern empfohlene Apps sind nur auf Android-Geräten in den USA und für Eltern von Kindern in einem bestimmten Alter verfügbar.
Weitere Informationen
4,3
33.596 insgesamt
5
4
3
2
1
Wird geladen...

Neue Funktionen

Funktionsverbesserungen, Fehlerkorrekturen.
Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen

Aktualisiert
12. November 2018
Größe
Variiert je nach Gerät
Installationen
1.000.000+
Aktuelle Version
Variiert je nach Gerät
Erforderliche Android-Version
Variiert je nach Gerät
Altersfreigabe
Interaktive Elemente
Nutzerinteraktion, Standortweitergabe, Onlinekäufe
Berechtigungen
Angeboten von
Google LLC
Entwickler
1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View 94043
©2018 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum|Standort: Vereinigte StaatenSprache: Deutsch
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.