Historikertag 2018

Translate the description into English (United States) using Google Translate?Translate the description back to German (Germany)

WILLKOMMEN ZUM 52. HISTORIKERTAG IN MÜNSTER!

Vom 25. bis 28. September 2018 findet in Münster unter dem Motto „Gespaltene Gesellschaften“ der 52. Deutsche Historikertag statt. Dazu begrüßen Sie das Ortskomitee des Historikertages, die Lehreinheit Geschichte und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster herzlich!

Die App unterstützt Sie vor, während und nach der Veranstaltung u.a. mit den folgenden Funktionen:
- Programmübersicht mit Volltextsuche
- Erstellen einer persönlichen Agenda
- Übersicht zu Rednerinnen und Rednern
- interaktive Lagepläne
- Teilnehmerverzeichnis (freiwillige Teilnahme)
- Benachrichtigungen (Opt-in)
- Chatfunktion
- Social-Media-Übersicht
- Aussteller-Übersicht

Motivation für das Motto „Gespaltene Gesellschaften“ sind aktuelle Überlegungen:

Zahllose politische und soziale Zerreißproben stellen uns heute vor erhebliche neue Herausforderungen. Soziale Ungleichheit, religiös grundierte Auseinandersetzungen oder auch neue Formen des Nationalismus, der auf eine zunehmende Globalisierung reagiert, spalten viele Gesellschaften. In einer globalisierten Welt wirken sich derartige Spannungen spürbar international aus, wodurch sich auch die Lösungsmöglichkeiten und Mitspracherechte verändern. Für viele Zeitgenossen scheint der hergebrachte Konsens innerhalb der eigenen Gesellschaft zu bröckeln. Wesentliche Grundlagen der modernen Gesellschaft und des Zusammenlebens geraten damit auf den Prüfstand. Vor allem die Spaltung zwischen arm und reich oder zwischen „fremd“ und „einheimisch“ lässt das Gefühl von Teilhabe und Gerechtigkeit schwinden, so dass Gruppen erstarken und zu überzeugen vermögen, die einfache Lösungen propagieren.

Diese Herausforderungen sind jedoch keine Besonderheit unserer Zeit. Soziale, kulturelle, ökonomische, aber auch religiös, ethnisch oder rechtliche begründete Spaltungen sind ein Phänomen aller Zeitepochen und Weltreligionen. In allen Jahrhunderten hat man um den Konsens innerhalb der Gesellschaft ebenso wie mit den Nachbarn immer wieder existentiell gerungen. Das zeigen die tiefgreifenden Konflikte, die sich in der antiken griechischen Staatenwelt als eine sozio-politische Grundkonstante im permanenten Bürgerkrieg (staseis) äußerten, ebenso wie die erbitterten Auseinandersetzungen um die Stellung und Rechte der Geistlichen gegenüber den Laien im hochmittelalterlichen Investiturstreit. Die konfessionellen Spaltungen der Frühen Neuzeit zogen lange Verwerfungen bis in die einzelnen Kommunen nach sich, während die Diktaturen und Kriege des 20. Jahrhunderts oft eine Einheit erzwangen, die Differenzen nur blutig überdeckte. Die Kolonialisierung bewirkte außerhalb, aber auch innerhalb Europas große gesellschaftliche Umwälzungen, die in der Regel auch mit der Dekolonialisierung nicht befriedet werden konnten.

Die Geschichtswissenschaft kann in der aktuellen Debatte dazu beitragen, Prozesse gesellschaftlicher Spaltung und deren Wahrnehmung einzuordnen, zu hinterfragen und ein vertieftes Verständnis fördern.

Wir freuen uns auf einen facettenreichen Historikertag mit interessanten Ergebnissen!

Bei Fragen steht Ihnen das Team des Historikertags über die App und per Mail unter info@historikertag.de zur Verfügung.
WELCOME TO THE 52nd HISTORIC DAY IN MÜNSTER!

From September 25 to 28, 2018, the 52nd German Historians' Day will be held in Münster under the motto "Divided Societies". The local committee of the Historikertag, the History Department and the Westfälische Wilhelms-Universität Münster cordially welcome you!

The app supports you before, during and after the event u.a. with the following functions:
- Program overview with full text search
- Create a personal agenda
- Overview of speakers
- interactive maps
- Participants directory (voluntary participation)
- Notifications (opt-in)
- Chat function
- Social media overview
- Exhibitor overview

Motivation for the motto "split societies" are current considerations:

Countless political and social tests today present us with significant new challenges. Social inequality, religiously based conflicts, or even new forms of nationalism that respond to increasing globalization are dividing many societies. In a globalized world, such tensions have a perceptible international impact, which also changes the possibilities of solution and the right to speak. For many contemporaries, the traditional consensus within one's own society seems to crumble. Essential foundations of modern society and living together are thus being put to the test. Above all, the division between poor and rich or between "foreign" and "native" makes the sense of participation and justice dwindle, so that groups can strengthen and convince, propagating simple solutions.

However, these challenges are not unique to our time. Social, cultural, economic, but also religious, ethnic or legal founded divisions are a phenomenon of all epochs and world religions. Throughout the centuries, the consensus within society as well as with its neighbors has repeatedly struggled existentially. This is shown by the profound conflicts that manifested themselves in the ancient Greek states as a socio-political basic constant in the permanent civil war (staseis), as well as the bitter arguments over the position and rights of the clergy to the laity in the high medieval investiture dispute. The confessional divisions of the early modern period entailed long dislocations down to the individual municipalities, while the dictatorships and wars of the 20th century often forced a unity that only covered bloody differences. The colonization caused great social upheavals outside, but also within Europe, which as a rule could not be satisfied even with decolonization.

In the current debate, the science of history can contribute to classifying processes of social division and their perception, to question them and to promote an in-depth understanding.

We look forward to a multi-facetted Historikertag with interesting results!

If you have any questions, please contact the Historikertag team via the app and send an e-mail to info@historikertag.de.
Read more
3.0
4 total
5
4
3
2
1
Loading...

What's New

- erweiterte Datumsanzeige für die Agenda
Read more

Additional Information

Updated
September 19, 2018
Size
5.0M
Installs
100+
Current Version
1.2.0.6
Requires Android
4.2 and up
Content Rating
Everyone
Interactive Elements
Users Interact
Permissions
Offered By
dgtl.ai
Developer
dgtl.ai GmbH Leipziger Platz 10 10117 Berlin Germany
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.