phyphox

Wusstest du, dass du stets ein 3D-Magnetometer mit dir herumträgst? Dass dein Smartphone als Pendel die lokale Erdbeschleunigung messen kann? Dass man dein Smartphone als Sonar nutzen kann?

phyphox ermöglicht den Zugriff auf die Sensoren Ihres Smartphone oder Tablets, entweder direkt oder durch sofort einsatzbereite Experimente mit eingebauter Datenauswertung und Export-Funktion. Du kannst sogar eigene Experimente mit eigenen Datenanalysen auf phyphox.org entwickeln und diese mit Kollegen, Schülern und Freunden teilen.

Feature-Auswahl:
- Vordefinierte Beispiel-Experimente. Einfach Start klicken und los geht's!
- Exportiere deine Daten in vielen gängigen Formaten
- Steure dein Experiment von einem PC im gleichen Netzwerk fern. Dazu musst du nichts installieren, sondern brauchst lediglich einen aktuellen Browser.
- Eigene Experimente können aus Sensor-Eingängen, mathematischen Operationen und Darstellungsmodulen in unserem Web-Editor (http://phyphox.org/editor) zusammengesetzt werden. Egal, ob nur zwei Werte addiert werden sollen oder du fortgeschrittene Funktionen wie Fourier-Transformation oder Kreuzkorrelation benötigst.

Unterstützte Sensoren
- Beschleunigungssensor
- Magnetometer
- Gyroskop
- Licht-Sensor
- Druck
- Näherungssensor
- Mikrofon
- GPS
*manche Sensoren sind nicht auf jedem Gerät verfügbar.

Export Formate
- CSV (durch Komma getrennte Werte)
- CSV (durch Tabulator getrennte Werte)
- Excel
(wenn du weitere Formate benötigst, lass es uns wissen)


Diese App wurde am 2. Physikalischen Institut A der RWTH Aachen University entwickelt.

--

Erklärung der angeforderten Zugriffsrechte

Wenn du Android 6.0 oder neuer verwendest, wird nach manchen Berechtigungen nur bei Bedarf gefragt.

Internet: Dies erlaubt Zugriff auf das Netzwerk, welcher benötigt wird, wenn ein Experiment aus einer Internet-Quelle geladen werden soll und für den Fernzugriff. Beides passiert nur auf Wunsch des Users und es werden keine anderen Daten übertragen.
Bluetooth: Wird für den Zugriff auf externe Sensoren genutzt.
Read external storage: Dies kann nötig sein, wenn ein externes Experiment auf dem Gerät geöffnet werden soll.
Record audio: Nötig um das Mikrofon im Experiment zu verwenden.
Location: Benötigt für den Zugriff auf GPS-Daten für entsprechende ortsabhängige Experimente.
Kamera: Scan von QR-Codes um externe Experimentkonfigurationen zu laden.
Weitere Informationen
Minimieren
4,7
2.547 insgesamt
5
4
3
2
1
Wird geladen...

Neue Funktionen

Serbische Übersetzung
Fernzugriff speichert Einstellungen (Schriftgröße, Layout) bis zum Ende der Browser-Sitzung
Helle Variante des Fernzugriffs (für Beamer mit niedrigem Kontrast)
Fehler bei Entfernungsberechnung des GPS-Experiments behoben. (hat sich mit Version 1.1.0 eingeschlichen, bitte Daten aus 1.1.0 oder 1.1.1 prüfen)
Beschleunigungs- und Magnetspektrum zeigen Frequenz auch in 1/min
Experimente-Liste springt nicht mehr nach oben nach Aufruf eines Experiments
Weitere Informationen
Minimieren

Zusätzliche Informationen

Aktualisiert
28. Juli 2019
Größe
6,2M
Installationen
500.000+
Aktuelle Version
1.1.2
Erforderliche Android-Version
4.0 oder höher
Altersfreigabe
Berechtigungen
Angeboten von
RWTH Aachen University
Entwickler
IT Center RWTH Aachen University Seffenter Weg 23 52074 Aachen
©2019 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum|Standort: Vereinigte StaatenSprache: Deutsch
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.