Translate the description into English (United States) using Google Translate?Translate the description back to German (Germany)

Der GPS-Pfad rund um den Oerlinghauser Tönsberg gibt uns einen Einblick in die Geologie des Teutoburger Waldes und die daraus resultierende menschliche Nutzung. An der auf dem Tönsberg gelegenen Quelle des Schnakenbaches erkennen wir, wie die wasserspeichernden Sandsteinformationen des Gebirges Quellen und Wasserläufe entstehen ließen und damit menschliche Besiedlung – darunter auch die 2.500 Jahre alte Verteidigungsanlage auf dem Tönsberg – erst ermöglichten. Die Suche des Menschen nach einem weiteren Rohstoff war weniger erfolgreich: Ein verschütteter Kohlestollen aus dem 16. Jahrhundert ist das Zeugnis der vergeblichen Suche nach förderbaren Vorkommen von Steinkohle. Diese ist hier zwar zu finden, allerdings in so geringen Mengen, dass ihr Abbau nicht lohnen würde. Unterhalb des Kammweges treffen wir auf einen aufgegebenen Steinbruch, der uns einen direkten Einblick in die Erdgeschichte gewährt: Unser Blick fällt auf die steil aufgefalteten Schichten des Osning-Sandsteins. Die Abdrücke von Muscheln erinnern daran, dass es sich dabei um fossilen Meeresboden aus der Unterkreide handelt. Ein weiterer Rohstoff des Tönsberges ist der Ölschiefer, der hier einst abgebaut und dann zermahlen und zu Leuchtöl (Petroleum) verarbeitet wurde. Ein Rohstoff, der noch heute in Oerlinghausen abgebaut wird, ist Sand: Die Eiszeiten hinterließen hier bis zu 30 Meter mächtige Sandmassen. Der letzte Punkt des GPS-Pfades ist der Steinbruch am Barkhauser Berg. Während wir am Tönsberg auf Sandstein trafen, haben wir es hier mit Kalkstein der Oberkreide zu tun, welcher unter anderem für Schotter und Splitt beim Straßenbau verwendet wurde – ein weiteres Beispiel dafür, wie menschliches Wirtschaften direkt von der Geologie einer Region beeinflusst wird.

Weitere Informationen: www.interaktive-erlebnispfade.de

Die Route „Geologie am Tönsberg“ ist Teil der GPS-Erlebnisregion Teutoburger Wald / Eggegebirge, die bereits drei mal von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet wurde.

sawah® ist für die weiteren Erlebnispfade im Naturpark ebenfalls kostenlos verfügbar.

Entdecken und erleben Sie die Natur- und Kulturlandschaft in Ostwestfalen-Lippe auf innovative Art und Weise – einfach und mobil.

Bitte beachten: Die kontinuierliche Nutzung von GPS im Hintergrund kann zu einer drastischen Verkürzung der Akkulaufzeit führen.

Hinweis: Beim ersten Start der Applikation werden ca. 45 MB an Video und Sound-Daten heruntergeladen. Es wird empfohlen diese Daten über eine WLAN-Verbindung zu laden.
The GPS path around the Oerlinghauser Tönsberg gives us an insight into the geology of the Teutoburg Forest and the resulting human use. At the located on the Tönsberg source of gnats stream we can see how the water-storing sandstone formations of the mountain springs and streams and thus gave rise to human habitation - including 2,500-year-old defense system on the Tönsberg - only enabled. Man's Search for another raw material was less successful: A spilled coal tunnel from the 16th century is the testimony of the futile search for recoverable reserves of coal. These can be found here though, but in such small quantities that their removal would not be worthwhile. Below the ridge path, we encounter a discontinued quarry, a direct insight into the earth gives us: our gaze falls on the steeply folded layers of Osning sandstone. The imprints of shells remind you that this is fossil seabed from the Lower Cretaceous. Another raw material of Tönsberges is the oil shale that was processed here once mined and then grind and illuminating oil (kerosene). A raw material, which is still mined in Oerlinghausen, is Sand: The Ice Age left here up to 30 m thick sand masses. The last point of the GPS path is the quarry at Barkhauser mountain. While we met at Tönsberg on sandstone, we are dealing with the Upper Cretaceous limestone, which was used among other things for gravel and crushed stone for road construction - another example of how human economies is directly affected by a region of geology.

For more information: www.interaktive-erlebnispfade.de

The route "Geology at Tönsberg" is part of the GPS Adventure Park Teutoburger Wald / Eggegebirge, which was once an excellent "Education for Sustainable Development" by UNESCO as an official project of the UN Decade of three.

Sawah ® is also available free for further adventure trails in the nature reserve.

Discover and experience the natural and cultural landscape in East Westphalia-Lippe in an innovative way - simple and mobile.

Please note that continued use of GPS running in the background can dramatically decrease battery life.

Note: When you first start the application about 45 MB of video and sound data is downloaded. It is recommended to load these data via a wireless connection.
Read more
Collapse
4.5
2 total
5
4
3
2
1
Loading...

What's New

- Neue POI Benachrichtigungen
Read more
Collapse

Additional Information

Updated
June 18, 2015
Size
9.0M
Installs
100+
Current Version
3.0.0
Requires Android
4.0 and up
Content Rating
Everyone
Permissions
Offered By
INTEWO | World Habitat Society GmbH
Developer
World Habitat Society GmbH Paderborner Str. 11 33189 Schlangen Deutschland
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.