Ebooks

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau (Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Wozu ein Muskelaufbautraining? Ästhetik und Schönheit wurde stets mit einem durchtrainierten und muskulösen Körper in Verbindung gebracht. Der Körper spielt für jeden Menschen die zentrale Rolle im Leben, schließlich ist er sein Kapital. Die sportliche Gesunderhaltung ist ein wesentlicher Indikator für die Lebensdauer eines Organismus. Mangel an Bewegung, physische und psychische Belastung, Schäden an Haltungs- und Bewegungsapparat sind Folgen einer zunehmenden Technisierung und nahezu charakteristisch für unsere Wohlstandsgesellschaft. Verschleißerscheinungen an Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln und Sehnen treten häufig schon in jungen Jahren auf und führen zu einer allgemeinen Abnahme der Leistungsfähigkeit (Seibert, 1990, S.5). Mitunter aus diesem Grund hat das Krafttraining in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Ursprünglich wurde es nur von wenigen sogenannten Kraftsportlern oder Bodybuildern durchgeführt, später im Leistungssport wegen seiner Effektivität für die Verbesserung der athletischen Fähigkeiten in das Training nahezu aller Sportarten integriert, denn ohne Krafttraining ist heutzutage bei den meisten Sportarten keine beachtenswerte internationale Leistung mehr möglich. Inzwischen hat das Krafttraining darüber hinaus im Gesundheits- und Rehabilitationssport einen festen Stellenwert und kommt auch bei älteren Menschen und chronisch Kranken zum Einsatz (Friedmann, B. , 2007, S. 12). Der Stellenwert eines Muskelaufbautrainings im Rehabilitationsport wird in folgendem Beispiel sehr deutlich: Nach schweren Bandverletzungen, wie etwa einer Kreuzbandruptur oder einem sonstigen Bänderiss ist ein früher gezielter Muskelaufbau essentiell, da der Muskelabbau während der Ruhephase in den ersten Wochen nach der Verletzung oder dem chirurgischen Eingriff, enorm ist. Für ein effektives Training sind jedoch auch die Kenntnis der biologischen und anatomischen Grundlagen ebenso bedeutend, wie Übungsprinzipien, eine individuelle Planung eines Aufbauprogramms und eine spezifische Ernährung. In Folgender Ausarbeitung sollen diese Voraussetzungen näher beschrieben und erläutert werden.
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.