Ebooks

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Im ersten Teil der Arbeit soll Foucaults Verständnis von einem Diskurs genauer erläutert werden, um eine Grundvoraussetzung für die Diskussion über den Organmangel mit Hilfe von Foucaults Regierungsbegriff zu schaffen. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Gouvernementalität als Analysekonzept erläutert. Vor allem Thomas Lemke hat in der deutschen Gouvernementalitätsforschung einen zentralen Beitrag zum Verständnis der foucaultschen Gouvernementalität geleistet. Diese Arbeit bezieht sich auf sein Verständnis und seine Interpretation von Gouvernementalität. Im Besonderen soll Bezug auf „Eine Kritik der politischen Vernunft. Foucaults Analyse der modernen Gouvernementalität“ (Lemke, 2007) genommen werden. Wie bereits angekündigt soll nicht ein Analysekonzept Foucaults separat betrachtet, sondern die Verbindung von Subjektivität, Biopolitik, Macht, Wissen und Gouvernementalität aufgezeigt werden. Es soll gezeigt werden, was Regierung alles umfasst und das diese nicht ausschließlich einer Rationalität, sondern durch die Vielfältigkeit der Machtverhältnisse ganz unterschiedlichen Rationalitäten folgt. Dieser Abschnitt wird mit Beispielen aus dem Diskurs über die Organspende belegt, um die Verständlichkeit der Theorie zu verbessern. Um Foucaults Regierungsbegriff analysieren zu können, wird ein Verständnis seiner Machtund Wissenskonzeption (3.1.) benötigt. Die Entwicklung hin zu einer Machtkonzeption welche aktuell die Bio-Macht darstellt soll aufgezeigt werden (3.2). In diesem Zusammenhang soll sein Konzept von Bio-Macht und dessen Bedeutung für den Körper und das Leben deutlich gemacht werden (3.3.). Des Weiteren ist der Begriff der Regierung ohne Freiheit und Subjekt nicht denkbar, dies soll genauer erläutert werden (3.4.). Am Ende des zweiten Teils soll der Zusammenhang von Bio-Macht, wie auch Gouvernementalität mit ihrer Zielsetzung aufgezeigt werden (3.5.). Im dritten Abschnitt soll der mediale Diskurs über den Organmangel untersucht werden. Zum einen, ob die Modelle den Organmangel zu beheben, eine Vorsorge oder Fürsorgerationalität der Regierung wiederspiegeln. Des Weiteren soll untersucht werden, wie Subjekte angerufen werden und welche Rationalitäten hinter den verschiedenen Anrufungspraktiken zu erkennen sind. Zum einen sollen Tageszeitungen wie DIE WELT, die tageszeitung, die Süddeutsche Zeitung und die BILD analysiert werden. [...]
Thèse Scolaire de l’année 2014 dans le domaine Etudes des langues romanes - Français - Linguistique, note: 1,0, Maria-Ward-Schule Aschaffenburg (Gymnasium), cours: W-Seminar "La francophonie", langue: Français, résumé: La francophonie désigne l'ensemble des personnes et des institutions qui utilisent le français comme langue maternelle, langue d'usage, langue administrative, langue d'enseignement ou langue choisie. Le terme francophonie apparait pour la première fois vers 1880, lorsqu’un géographe français, Onésime Reclus, l’utilise pour désigner l’ensemble des personnes et des pays parlant le français . [...] La Francophonie incarne l’esprit de la révolution française de 1789 : l ́égalité, la liberté et la fraternité sont des mots-clés pour la francophonie. La francophonie décrit une communauté, qui, face à l’hégémonie de l’anglais, défend la langue française et les cultures qu’elle représente. Avec la France comme point de départ et métropole, la francophonie donne la langue et culture française plus importance dans la monde entière. L’organisation internationale de la francophonie (OIF) a pour objectifs la promotion de la langue française et de la diversité culturelle et linguistique mais aussi la promotion de la paix, de la démocratie et des droits de l’Homme. En outre, elle se donne pour mission d’appuyer l’éducation, la formation, l’enseignement supérieur et la recherche et de développer la coopération au service du développement durable. Tous les deux ans, les chefs d’État ou de gouvernement des pays membres se réunissent pour un Sommet. Le Sommet de la Francophonie est l’instance suprême de la Francophonie. Il définit les orientations de la Francophonie afin d’assurer son rayonnement dans le monde. [...] Si les institutions de la Francophonie sont puissantes et que beaucoup s’engagent pour atteindre les objectifs fixés par l’OIF, il n’en reste pas moins que dans certains pays la place du français est objet de vastes polémiques. Ainsi en est-il de la Belgique où les tensions entre Wallons et Flamands sont importantes. Alfred Minke a écrit : « La Belgique est une formation artificielle » . Cela signifie que la Belgique se présente comme un État, alors qu’en réalité le pays est divisé depuis longtemps. Dans le guide de Baedeker de 1890 déjà, on déconseillait de visiter la Belgique à cause des tensions entre les groupes ethniques. 124 ans plus tard, le pays existe toujours, mais les dissensions entre les Flamands et les Wallons aussi. Le conflit linguistique est un sujet complexe et il faut regarder loin en arrière dans l’histoire pour comprendre la situation et l’origine des tensions. En effet, ces tensions sont liées à des événements historiques précis.
Bücher machen glücklich, lesen macht schlau und Buchliebhaber sind zufriedenere Menschen. Sie lieben den Duft von Büchern, die Vorfreude auf langersehnte Neuerscheinungen, das Entdecken neuer literarischer Welten, können sich sehr gut beim Lesen entspannen und sind geradezu verrückt nach Büchern! Sie kommen einfach an keinem Buchladen vorbei und kaufen trotz Verbots ständig, völlig überzeugt und glücklich neue Bücher ... Der Stapel ungelesener Bücher (SUB) wächst in immense Höhen, die Regale platzen aus allen Nähten und die Zeit wird auch immer knapper. Und doch sind sie glücklich, sich in den Buchseiten zu verlieren, den Alltag hinter sich zu lassen und entspannt in ferne, magische und phantastische Buchwelten zu reisen. "We love Books!" lautet ihre Devise.

In "Zeilenglück - Buchmagie & Leseliebe" finden sich zahlreiche Informationen rund um das Thema Buch, wie z. B. liebevoll ausgewählte Buchzitate, Buch- und Geschenketipps für Bibliophile, Texte und Gedichte über die Magie des Lesens und Glück mit Büchern zu leben u.v.m.. Eine umfassende Listensammlung zum Ausfüllen, Ausmalbilder sowie Lesezeichen zum Download runden das famose und liebevoll illustrierte Buch für Buchliebhaber ab. Dieses Buch ist für alle Menschen, die Bücher lieben sowie eine Hommage an das Medium Buch und birgt zeilenweise Glück für Vielleser ...

"Zeilenglück" ist eine herrliche Geschenkidee für alle, die Bücher schätzen, lieben und sammeln und besonders für jene, die ohne Bücher einfach nicht leben können!
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.