Audiobooks

darksome [adj.] – finster, dunkel, trübe DAMIEN Fünf Verwarnungen später und mein Job als Detective bei der Polizei hängt am seidenen Faden. Es ist einfach blöd gelaufen – und dann ist da noch die Sache mit meinem angeschossenen Kollegen. Natürlich will Chief Wick wissen, was passiert ist, aber ich kann uns nicht alle in die Scheiße reiten. Zur Strafe bekomme ich die Journalistin aufgehalst. Ich hasse Journalisten, selbst wenn sie so sexy wie Chloe Emerson sind. Warum kann sie mich nicht in Ruhe lassen? Ich schwöre, wenn sie mir noch einmal mit ihren penetranten Fragen auf den Leib rückt, werde ich von meinen Handschellen Gebrauch machen – und dann möchte ich sehen, wie viel von ihrem losen Mundwerk noch übrig ist ... CHLOE Mein Boss hat mich ausdrücklich gewarnt, nicht im Wespennest herumzustochern, doch ich kann nicht anders. Es ist offensichtlich, dass die Männer, die in den letzten Monaten in Nachtklubs und billigen Motels getötet wurden, miteinander in Verbindung stehen müssen. Warum wird in diese Richtung nicht ermittelt? Zum Glück brauche ich nur einen kurzen Rock und einen Push-up-BH, um von Chief Wick persönlich die Erlaubnis zu bekommen, mich an einen seiner Leute dranzuhängen. Damien Rawlings sieht verboten gut aus und hat für einen Cop wirklich ein paar Tattoos zu viel. Über ihn weiß ich nichts, außer dass sein Bruder Paul Rawlings ist, den die Presse bei seiner Scheidung mächtig durch den Schmutz gezogen hat. Vielleicht mag Damien mich deswegen nicht – aber er muss mich auch nicht mögen, um mir meine Fragen zu beantworten. Ich will Antworten. Koste es, was es wolle ... Dark Romance. Düstere Themen. Eindeutige Szenen. Deutliche Sprache. In sich abgeschlossen.
DADDY'S WISH Weihnachten. Die Zeit der Besinnlichkeit – oder die Zeit, herauszufinden, dass mein Vater eine halbe Million Dollar Schulden bei einem Gangster gemacht hat, der es für eine gute Idee hält, dass ich die Summe "abarbeite". Damit es nicht dazu kommt, versteckt mich Eliah Crane in seinem Chalet in den Bergen. Solange ich denken kann, bin ich in Eliah verliebt. Allerdings war er in meiner Fantasie nie mein unfreiwilliger und extrem genervter Babysitter ... DADDY'S GIFT Warum hatte ich noch gleich zugestimmt, Medienmogul Anson Ford zu einer Weihnachtsparty zu begleiten? Ach ja, weil er mir zehntausend Dollar geboten hat und ich das Geld dringend brauche. Nach nur zwei Minuten in seiner Gesellschaft habe ich übrigens fünfzehntausend Dollar verlangt. Er verabscheut meine Schuhe, mag das Kleid nicht und hasst den Lippenstift. Das wird ein verdammt langer Abend ... NICE DADDIES Um mein aktuelles Buch zu beenden, verbringe ich Weihnachten dieses Jahr in einem abgelegenen Hotel im Schnee. Die einsame Winterlandschaft ist die perfekte Inspiration für meinen Liebesroman, und es schadet nicht, dass die beiden Besitzer des Hotels mir jeden Wunsch von den Lippen ablesen – wirklich jeden Wunsch ... NAUGHTY DADDIES Das Universum hat sich gegen mich verschworen. Mein Auto steckt in einer Schneewehe fest, es ist kein Abschleppdienst zu finden und als endlich zwei attraktive Männer auftauchen, um mich zu retten, verteile ich ein gutes Dutzend Sexspielzeuge im Schnee. So kann man natürlich auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. DADDY'S HO HO HO Seitdem ich meine Nachbarin unter eher unglücklichen Umständen kennengelernt habe, meidet sie mich wie die Pest. Deshalb überrascht es mich umso mehr, dass ausgerechnet sie einen Callboy für Weihnachten buchen möchte. Ich brauchen nur zwei Klicks, damit ihre Nachricht nie ans Ziel kommt und sie von mir ihre vermeintliche Buchungsbestätigung bekommt ...
Die "Halloween Daddies" sind 33% gruselig, 33% schmutzig, 33% romantisch-kitschig und 1% realistisch. Achtung! Das Wort "Daddy" wird inflationär benutzt – und nein, es bedeutet nicht, dass ER über 70 ist und SIE blutjunge 19. Spoiler: Die Protagonisten sind nicht einmal verwandt. Schockierend, ich weiß. Es ist lediglich ein kinky Kosename und ein Konzept, das viele Leser*innen antörnend finden. #nokinkshaming SCARE ME, DADDY Eigentlich sollte ich auf dem Event des Jahres sein: der Halloween-Party meines Colleges. Stattdessen sitze ich in der alten Ivanhoe-Villa fest, weil ein heftiges Unwetter tobt. Grundsätzlich wäre es zwar nervig, aber kein Grund zur Besorgnis – wenn der Gastgeber nicht eine Plastikplane im Wohnzimmer ausgebreitet hätte und mit einem Messer in der Hand vor mir stehen würde ... HAUNTE ME, DADDY Gerade noch habe ich mit meinen Kollegen des Cloudville Trinity Asylum auf der Halloween-Party Bowle getrunken. Was ist in der Zwischenzeit passiert? Wie bin ich in eins der Patientenzimmer gekommen? Und warum bin ich gefesselt? Das Gewitter draußen übertönt meine Schreie nach Hilfe – und erst dann merke ich, dass ich nicht allein bin ... TRICK ME, DADDY Es stürmt, als würde die Welt untergehen. Mein Date hat mich sitzengelassen. Und zu allem Überfluss ist das Gelände des Jahrmarkts abgeriegelt – mit mir darauf! Mir bleibt nichts anderes übrig, als Unterschlupf im Geisterhaus zu suchen. Allerdings ist die Frage, was besser ist: vom Blitz erschlagen zu werden oder die Nacht in der Nähe dieses wirklich ... speziellen Mannes zu verbringen, dem die Attraktion gehört. TREAT ME, DADDIES Es war ein Fehler, dieses knappe Schulmädchen-Kostüm zur Halloween-Party anzuziehen. Gierige Blicke folgen mir bei jedem Schritt und sorgen dafür, dass ich mich entsetzlich nackt fühle. Doch als ich denke, dass es kaum mehr schlimmer kommen kann, begegne ich Professor Carter Stone, der alles andere als begeistert von meinem Aufzug ist – wie auch seine beiden besten Freunde, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Und auf einmal reden sie davon, mir eine Lektion zu erteilen ... Daddy Dom Romance. Schmutzige, kitschige, unrealistische KURZgeschichte mit eindeutigen Szenen und expliziter Sprache.
- Daddy Romance - ROYAL DADDY "Du brauchst offensichtlich jemanden, der dir beibringt, sich an die Regeln zu halten. Wie ein braves Mädchen." Statt sich zu verhalten, wie es ihrer zukünftigen Rolle als Königin angemessen wäre, ist Prinzessin Lucienne damit beschäftigt, bei Rockkonzerten in der ersten Reihe zu stehen, nachts in Tattoo-Studios zu stolpern und die falschen Partys zu besuchen. Ihr Vater macht sich Sorgen um ihren Ruf – während ich befürchte, ein anderer Mann könnte eine Kostprobe von dem bekommen, was längst mir gehört. Es wird Zeit, der rebellischen Prinzessin ein paar Manieren beizubringen ... ROYAL SEDUCTION "Daddy, das ist keine gute Idee." Nachdem ich von zu Hause ausgerissen bin, wollte ich mich so unauffällig wie möglich verhalten. Es klappt gut – bis zu dem Moment, in dem ich König Adam von Eclaustein ein ganzes Tablett Cocktails über die muskulöse Brust kippe. Sein Blick wandert von meinem tiefen Ausschnitt bis zu den hohen Schuhen und er setzt zu einem Vortrag darüber an, dass er mich postwendend zurück in den Palast meines Vaters verfrachten wird. Einziges Problem: Wir nehmen unterwegs einen kleinen Umweg – über Adams Bett ... ROYAL A**hole "Hast du etwa Angst vor Daddy?" Mein Plan war so simpel: Ich wollte König Brice nachschleichen und einen Kuss ergattern. Im Nachhinein kann ich kaum sagen, was schiefgelaufen ist, aber ich habe mehr bekommen als nur den Kuss. 22 Zentimeter mehr, um genau zu sein. Und jetzt werde ich den König nicht mehr los ... ROYAL MISTAKE "Was würde Daddy tun, wenn ich einen anderen Mann küsse?" Nach einem Presse-Skandal, der meinen Namen übel durch den Schmutz gezogen hat, legt der Senat mir nahe, Gras über die Sache wachsen zu lassen, bevor ich mich wieder in der Öffentlichkeit blicken lasse. Leichter gesagt als getan, wenn das Objekt meiner Begierde direkt vor meiner Nase schwebt. Momentan sind mir zwar die Hände gebunden, aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich zusehe, wie Prinzessin Noelle sich von einem anderen Mann verführen lässt. Als ersten Schritt besorge ich mir ihre Handynummer und rufe sie an, um ihr die eine oder andere Fantasie ins Ohr zu flüstern. Warum nur läuft schon bei Schritt 2 alles schief? Daddy Romance. KURZgeschichten mit ca. 15.000 Wörtern. In sich abgeschlossen. Ein bisschen romantisch, ein bisschen schmutzig und garantiert ein bisschen unrealistisch – ein zuckersüßer Quickie mit Happy-End-Garantie.
Eloise Meine momentane Pechsträhne reicht so weit, dass ich mit meinen braunen Haaren und grünen Augen ins Visier eines Serienkillers gerate, der eigentlich blauäugige Blondinen bevorzugt. Ich konnte ja nicht ahnen, dass er gerade meine Mitbewohnerin (blond & blauäugig) umbringt, als ich nach einem weiteren ereignislosen Tag nach Hause komme. Obwohl ich nur einen flüchtigen Blick auf ihn werfen kann, bin ich eine Bedrohung für ihn. Die Polizei leugnet standhaft, dass überhaupt ein Serienkiller sein Unwesen treibt – meiner Aussage zum Trotz. Ich weiß, dass da draußen ein Killer ist, der nur auf eine Gelegenheit wartet, mich aus dem Weg zu räumen, und da die Polizei keine Option ist, muss ich mir einen anderen Beschützer suchen. Leider gibt es nicht viele Freiwillige, die sich um diese Aufgabe prügeln. Theron Ich arbeite für eine Organisation, die Probleme aus dem Weg räumt. Mein Job ist im Grunde der eines Vermittlers. Mir wird das Dilemma geschildert und ich biete Lösungen – meist in Form von Drogen, Waffen oder Auftragskillern. Menschen am Leben zu erhalten, wird in meinem Metier eher ungern gesehen und ich hatte bisher keinen Grund dazu, mich mit dem Thema zu beschäftigen – bis Eloise Price mich bittet, einen Serienkiller zu schnappen. Ich sollte Nein sagen, weil es wirklich nicht in mein Aufgabengebiet fällt – schon allein, weil ich den Killer unter meinen eigenen Männern vermute. Aber ich kann Miss Price einfach nicht widerstehen ... Dark Romance. Düstere Themen. Eindeutige Szenen. Deutliche Sprache. In sich abgeschlossen.
©2020 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.