Similar ebooks

Dieses eBook: "Gesammelte Werke: Dramen, Gedichte, Romane, Novellen, Essays, Autobiografische Schriften" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung. Inhalt: Dramen: Die Laune des Verliebten Die Mitschuldigen Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand Ein Fastnachtsspiel Jahrmarktsfest zu Plundersweilern Claudine von Villa Bella Götter, Helden und Wieland Clavigo Egmont Erwin und Elmire Erwin und Elmire. Zweite Fassung Die Geschwister Stella Der Triumph der Empfindsamkeit Proserpina Iphigenie auf Tauris Torquato Tasso Der Groß-Cophta Der Bürgergeneral Faust Mahomet Die Aufgeregten Die Vögel Hermann und Dorothea Satyros oder Der vergötterte Waldteufel Der Zauberflöte (Zweiter Teil - Fragment) Die natürliche Tochter Palaeophron und Neoterpe Tancred Künstlers Apotheose Romane und Novellen: Die Sängerin Antonelli Eine Gespenstergeschichte Die schöne Krämerin Der Prokurator Die Geschichte von Ferdinand und Ottilie Das Märchen Unterhaltungen Deutscher Ausgewanderten Die Geschichte des Marschalls von Bassompierre Geschichte vom Schleier Die Leiden des jungen Werther Anekdote zu den Freuden des jungen Werthers Wilhelm Meisters theatralische Sendung Wilhelm Meisters Lehrjahre Wilhelm Meisters Wanderjahre Die Wahlverwandtschaften Die guten Weiber Der Hausball Reise der Söhne Megaprazons Der neue Paris Essays: Beiträge zu den Frankfurter Gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772 Sankt-Rochus-Fest zu Bingen Gedichte, Epigramm-Sammlungen & Kantaten: Elegien Epigramme Sonette Kantaten Vermischte Gedichte West-östlicher Divan Xenien Reineke Fuchs Concerto Dramatico Achilleis Naturwissenschaftliche Schriften Juristische Schriften Kulturschriften Autobiografische Schriften: Italienische Reise Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe ...
Die Handlung erstreckt sich über den Zeitraum vom 4. Mai 1771 bis 24. Dezember 1772. Der junge Werther hat seinen Heimatort verlassen, um für seine Mutter eine Erbschaftsangelegenheit zu regeln und so zugleich eine unglückliche Liebesgeschichte hinter sich zu lassen. Er bezieht zunächst Quartier in einer Stadt, danach im benachbarten idyllischen Dorf "Wahlheim" (Garbenheim) und genießt es, in der freien Natur umherzustreifen und seine Eindrücke immer wieder in kleinen Zeichnungen zu verarbeiten. Eines Tages lernt er den sympathischen Amtmann S. kennen, einen Witwer und Vater von neun Kindern, der ihn zu sich nach Hause einladen möchte. Werther schiebt den Besuch jedoch auf und hat ihn bald vergessen. Auf der Fahrt zu einem Tanzvergnügen mit anderen jungen Leuten macht die Kutschgesellschaft beim Haus des Amtmanns Halt, um dessen Tochter Lotte abzuholen. Werther sieht sie, umringt von ihren acht jüngeren Geschwistern, denen sie ihr Abendbrot von einem Brotlaib abschneidet, und ist tief beeindruckt von dieser Szene, vor allem aber von dem schönen Mädchen, das hier ganz die Mutterrolle übernommen hat. Während des Balls, dem Ziel des gemeinschaftlichen Ausflugs, fordert Werther Lotte auf, mit ihm den zweiten Kontretanz zu tanzen - sie sagt ihm den dritten zu. Als Lottes Freundinnen das glückliche Einverständnis bemerken, das Lotte und Werther beim Tanzen zeigen, erinnern sie Lotte an einen gewissen Albert. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung.
Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung. Goethes literarische Produktion umfasst Lyrik, Dramen, erzählende Werke (in Vers und Prosa), autobiografische, kunst- und literaturtheoretische sowie naturwissenschaftliche Schriften. Goethes Mittel der Naturerkenntnis war die Beobachtung: "Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalisch Apparat, den es geben kann, und das ist eben das größte Unheil der neueren Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkennen, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will." Er war bestrebt, die Natur in ihrem Gesamtzusammenhang, der auch den Menschen einschloss, zu erkennen. Inhalt: Versuch über die Gestalt der Tiere Vorarbeiten zu einer Physiologie der Pflanzen Zu Optik und Farbenlehre Ankündigung eines Werks über die Farben vom Herrn Geheimen Rat von Goethe Der Versuch als Vermittler von Objekt und Subjekt Reine Begriffe Geplante Versuche Optik und Farbenlehre Inhalt der Abhandlung über die Farbenlehre Das Allgemeinste über Farben Physik Der Versuch die Metamorphose der Pflanzen zu erklären
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.