Stückkostenrechnung: Praktischer Einsatz bei Dienstleistern

Springer-Verlag
Free sample

In der fertigenden Industrie sind Stückkostenrechnungsmodelle weit verbreitet und in entsprechender Standardsoftware abgebildet. Aufgrund typisch hoher Strukturkostenanteile in Dienstleistungsunternehmen sind Stück- oder Produktkostenrechnungssysteme dagegen eher selten anzutreffen. Gerade hier ist es aber aufgrund des globalen Wettbewerbs und der einhergehenden Standardisierung und Industrialisierung der Dienstleistungserstellung erforderlich, die Stückkosten der Dienstleistungsproduktion zu senken. Produktivitätskennzahlen als Input-Output-Beziehungen und finanzielle Kennzahlen z.B. im Rahmen der Kostenstellenrechnung bieten dabei nicht das gleiche wie Stück- oder Produktkostenrechnungsmodelle.
Heute sind Business Intelligence-Applikationen verfügbar, die diese Produktkostenrechnungsmodelle vergleichsweise leicht administrierbar machen, den besonderen Anforderungen der Dienstleistungsorganisationen aber dennoch gerecht werden. Zudem unterstützen diese Stück-/Produktkostenrechnungsmodelle die Kalkulation von internen und externen Dienstleistungen, die früher ebenfalls in Dienstleistungsorgansiationen so einfach nicht möglich waren. Dieses Buch widmet sich diesem gleichermaßen aktuellen wie relevanten Themenkomplex.
Read more

About the author

Andreas Bölscher ist seit 1995 Geschäftsführer der Münchener ManagementTeam Unternehmensberatung. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Controlling-Beratung, bei Restrukturierungen und der Optimierung von Geschäftsprozessen.

Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Jul 25, 2012
Read more
Pages
161
Read more
ISBN
9783834937919
Read more
Language
German
Read more
Genres
Business & Economics / Accounting / General
Business & Economics / Accounting / Managerial
Business & Economics / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Armando Agusevski
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Universität Ulm (Rechnungswesen & Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Spezialfragen des Rechnungswesen und der Wirtschaftsprüfung, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist es, dem Leser einen Einblick in die grundlegenden Konzepte des IAS 21 zur Währungsumrechnung zu geben. Dabei soll verschärft auf die einzelnen Methoden zur Währungsumrechnung eingegangen werden und eine Abgrenzung von wirtschaftlich selbstständigen zu wirtschaftlich unselbstständigen Geschäftseinheiten erfolgen. Zunehmende Vernetzung, Internationalisierung, Wettbewerbsdruck und von Kunden erwarteter schneller Service sind nur einige Schlagwörter weshalb Unternehmen vom Inland aus Geschäfte in fremden Währungen abschließen bzw. ganze Geschäftsbetriebe ins Ausland verlagern. Die Konsequenz aus dieser Entwicklung ist, dass Tochterunternehmen Abschlüsse in einer Vielzahl verschiedener Währungen an berichtende Konzerne liefern. Zwar schreiben die IFRS für die Erstellung von Abschlüssen keine bestimmt Währung vor jedoch ist es trivial, dass konsolidierte Abschlüsse in einer einheitlichen Währung abgebildet werden sollten. Zur Verfolgung dieses Ziels wird vorausgesetzt, dass Buchungs- sowie Bewertungstechnisch in einem der Konsolidierung vorgelagerten Arbeitsschritt eine Umrechnung von der lokalen Währung des ausländischen Geschäftsbetriebes in die Berichtswährung des Konzerns erfolgt und möglicherweise diese Umrechnung über die sog. funktionale Währung erfolgen sollte. Schlussfolgernd sind Regeln erforderlich, die Aufschluss über die Umrechnung von Fremdwährungsgeschäften im IFRS Abschluss sowie über die Umrechnung von zu konsolidierenden Fremdwährungsabschlüssen im Konzernabschluss geben.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.