Lineare Algebra: Eine Einführung für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Free sample

Lineare Algebra spielt in der mathematischen Modellierung und Bearbeitung von Anwendungsproblemen eine entscheidende Rolle. Das von erfahrenen Hochschullehrern verfasste Buch gibt eine verständliche und systematische Einführung in dieses Gebiet. Es wendet sich an alle Studierende an Universitäten und Fachhochschulen, für die Mathematik ein wichtiges Grundlagenfach ist.
Read more

About the author

Dr. Andreas Fischer, Universität Dortmund
Prof. Dr. Winfried Schirotzek, TU Dresden
Dr. Klaus Vetters, TU Dresden
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Mar 12, 2013
Read more
Pages
229
Read more
ISBN
9783322800381
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Mathematics / Algebra / General
Mathematics / Algebra / Linear
Mathematics / Applied
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Inhaltsangabe:Einleitung: Um die Folgen der globalen Erwärmung einzudämmen hat in fast allen Industrienationen im Bereich der Umweltpolitik die Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen höchste Priorität, und wird auch unter den Bevölkerungen dieser Staaten als eines der dringendsten Probleme wahrgenommen. Auch die US Umweltbehörde hat im Jahr 2009 das klimaschädliche Gas Kohlenstoffdioxid (CO2) zum ersten Mal als gefährlich für die Umwelt eingestuft. In Deutschland ist mit einem Anteil von 18,1% der Straßenverkehr einer der Hauptverursacher des Ausstoßes von CO2. Die Europäische Union (EU) hat bereits 2009 mit einer Verordnung zu Festsetzung von Emissionsnormen die Automobilhersteller dazu verpflichtet, die CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge bis 2012 auf einen Grenzwert für die gesamte Fahrzeugflotte von 120g/km, bis 2020 auf dann nur noch 95g/km zu reduzieren. Die Automobilindustrie sucht derzeit nach Lösungen, um diese Vorgaben schnellstmöglich zu erreichen. Bei der Entwicklung nach alternativen Antrieben liegt derzeit der Elektroantrieb im Fokus. Ein Manager aus der Automobilindustrie bestätigt, dass Politik, Spritpreise, Marktzwänge sowie die wachsende Erdbevölkerung und steigende Mobilität (v.a. auch in den Schwellenländern) die Treiber dieser Entwicklung sind, und es einen globalen Trend hin zur Elektromobilität gibt. Was verbirgt sich genau hinter der Bezeichnung Elektroauto? Ein Elektroauto ist ‘ein Fahrzeug mit Aufbau, das für die Benutzung im Straßenverkehr bestimmt ist und ausschließlich von einem Elektromotor angetrieben wird, dessen Antriebsenergie ausschließlich von einer in das Fahrzeug eingebauten Antriebsbatterie geliefert wird’. Der Begriff ‘Elektromobil’ wird oftmals – wie auch in dieser Arbeit – synonym für Elektroauto verwendet. Wie die Elektromobilität in der Zukunft aussehen und funktionieren könnte, daran arbeitet das kalifornische Unternehmen Better Place, welches Infrastrukturlösungen für Elektroautos entwickelt. Better Place selbst bezeichnet sich als führenden Anbieter für Infrastrukturlösungen für Elektroautos, doch inwieweit ist Better Place auch die treibende Kraft in der Entwicklung hin zum Elektroauto, und in welchen Bereichen lässt sich ein Einfluss von Better Place nachweisen? Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich, in Form einer Case-Study, mit der Frage, inwieweit Better Place seit der Gründung am 27.10.2007 die Entwicklung der Automobilbranche beeinflusst hat. Hierbei wird zuerst der methodische Rahmen [...]
Die Automobilindustrie hat den Trend hin zur Elektromobilit„t erkannt und immer mehr Hersteller nehmen entsprechende Modelle in ihr Produktprogramm auf oder stellen entsprechende Studien vor, welche in den kommenden Jahren realisiert werden sollen. Das kalifornische Start-Up Better Place erhielt seit seiner Grndung im Dezember 2007 viel Aufmerksamkeit in der internationalen Presse und die Vision des Grnders Shai Agassi von umfassender nachhaltiger Mobilit„t findet groáen Anklang. Sich selbst bezeichnet Better Place als fhrenden Anbieter von Infrastrukturl”sungen fr Elektrofahrzeuge, und mit Renault-Nissan konnte ein groáer Automobilkonzern als Partner zur Kooperation bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen gewonnen werden. Den Einfluss, den Better Place seitdem auf die Entwicklung auf die Automobilindustrie hat, ist nicht minder bemerkenswert. So wird Renault einer der ersten Automobilhersteller sein, der im Jahr 2011 ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug in Groáserie auf den Markt bringen wird. Auch neue Arten der Kooperationen und die Betrachtung von nachhaltiger Mobilit„t als Gesamtpaket aus Fahrzeugen und Stromerzeugern haben in dieser kurzen Zeit zu einem Wandel im Bewusstsein der Automobilindustrie gefhrt. Inwieweit ist Better Place die treibende Kraft in der Entwicklung hin zum Elektroauto und in welchen Bereichen l„sst sich ein Einfluss von Better Place nachweisen? Fr die Untersuchungen in diesem Buch wurden die Bereiche Fahrzeugentwicklung, Kooperationen und Projekte sowie die Entwicklung der Akkumulatoren untersucht und in Form einer Case-Study aufbereitet. Die zum Teil berraschenden Ergebnisse zeigen, welche Macht neue Player wie Better Place in nur kurzer Zeit erreichen k”nnen, wenn sie ihre Ziel so beharrlich und nachhaltig verfolgen und ihre Innovationen bestehende M„rkte revolutionieren k”nnen.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.