Die Markstein-Bestie

Twilight-Line Verlag GbR
1
Leseprobe

In diesem Thriller mit kryptozoologischem Hintergrund geht es um den Wettstreit zwischen zwei Kryptozoologen. Der Kryptozoologe Bastian Markstein möchte seinem erfolgreichen Widersacher und Kollegen Friedmann endlich einmal zeigen, dass er mit seinen Theorien über Kryptiden im Recht sei und ersinnt hierzu einen perfiden Plan. Ein Wettstreit mit tödlichen Folgen entbrennt…

Bastian Markstein schreckte auf. Sein Nacken schmerzte, seine Arme fühlten sich taub an, er war in denkbar unbequemer Position an seinem Labortisch eingeschlafen. Die Anstrengungen der letzten Wochen steckten ihm in den Knochen und hatten eine Menge seiner Energien verbraucht. Er war mager geworden, blass.


 Markstein atmete hörbar aus und rieb sich mit seinen knochigen Fingern über das unrasierte Kinn. Ein Geräusch hatte ihn geweckt. Das Brechen einer Eierschale. Knack. Er schüttelte seine Müdigkeit ab und es dauerte viel zu lange, bis er begriff, was er gehört hatte. Er sprang auf, riss den Stuhl mit sich um, der polternd über den staubigen Boden schlitterte. Das Licht flackerte, an den Türen rüttelte der Wind. Etwas Unheimliches lag in der Luft. Der Moment, der die Welt veränderte. Marksteins Welt…

Weitere Informationen

Über den Autor


Weitere Informationen

Reviews

4,0
1 insgesamt
Wird geladen...

Zusätzliche Informationen

Verlag
Twilight-Line Verlag GbR
Weitere Informationen
Veröffentlichungsdatum
31.12.2011
Weitere Informationen
Seiten
94
Weitere Informationen
ISBN
9783941122789
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen
Inhaltsschutz
Dieser Inhalt unterliegt dem DRM-Schutz.
Weitere Informationen
Vorlesen
Auf Android-Geräten verfügbar
Weitere Informationen
Für die Familienmediathek zugelassen

Informationen zum Lesen

Smartphones und Tablets

Nachdem du die Google Play Bücher App für Android und iPad/iPhone installiert hast, wird diese automatisch mit deinem Konto synchronisiert, sodass du auch unterwegs online und offline lesen kannst.

Laptops und Desktop-Computer

Du kannst Bücher, die du bei Google Play gekauft hast, im Webbrowser auf deinem Computer lesen.

E-Reader und andere Geräte

Um E-Reader wie den Sony eReader oder den Nook von Barnes & Noble verwenden zu können, musst du eine Datei herunterladen und sie auf das Gerät übertragen. In der Google Play-Hilfe findest du genaue Anleitungen zur Übertragung von Dateien auf unterstützte E-Reader.
Anett Steiner
Michael Schneider
Ausgabe 4 der Themenreihe ParaMagazin widmet sich wieder einem breiten Themenspektrum aus der Welt des Paranormalen und des Verborgenen. Stoßen Sie gemeinsam mit uns Türen auf, die in die geheimnisvolle und verborgene Welt hinter unserer Realität und Vorstellung führen. Verfolgen Sie jene Dinge, die Unfassbar erscheinen und sich der Logik zu entziehen versuchen, die unser tägliches und scheinbar alles erklärende Weltbild umgehen. Jenseits der Fassade gibt es Geheimnisse und Rätsel, die einer Untersuchung harren.

 

Themenschwerpunkte dieser Ausgabe

Der Mythos vom Slender Man
Seit einigen Jahren tauchen immer mehr Geschichten und Berichte über eine Spukerscheinung auf, die in den USA ihr Unwesen treiben soll. Der Slender Man (dt. Schlanker Mann) hat dabei den Ruf erlangt, nicht nur Kinder zu erschrecken, sondern auch Kinder zu entführen, die nach einer Begegnung mit diesem spurlos verschwinden. Der Stoff wurde inzwischen in einigen Computerspielen und auch Verfilmungen aufgegriffen. Doch was ist dran am Mythos um diese Spukgestalt?

Spukhäuser in den USA
Im Zuge der Vorbereitung eines anderen Projektes über Spukhäuser als Themenbuch und eventueller Umsetzung als Dokumentarfilm führte der Twilight-Line Verlag im Sommer 2012, unter der Leitung von Thomas Bergmann (Redaktion), eine Studienreise zu verschiedenen Spukhäusern und Spukorten an der amerikanischen Ostküste durch. In diesem zusammenfassenden Bericht werden die wichtigsten Punkte dieser Tour und deren Erkenntnisse geschildert.

Das Fluch-Experiment
2005 fand unter der Leitung von Michael Schneider ein kleines Experiment zur Wirkungsweise von Flüchen statt. Die damaligen Ergebnisse sorgten nach ihrer Veröffentlichung für ein breites Spektrum an Interesse und wurden als Grundlage für ein Experiment in der Sendung Galileo Mystery verwendet. Wegen der großen Nachfrage nach dem ehemaligen Artikel, welcher ehemals im Magazin Der einsame Schütze erschien und leider vergriffen ist, greifen wir dieses Experiment nochmals auf.

Hexen und Geisterspuk
Ein weiteres faszinierendes Hauptthema dieser Ausgabe ist eine Themenfortführung aus Ausgabe 3 und Ausgabe 2, bei welchem es in mehreren Artikeln um moderne Hexen als auch um Spukhäuser geht.

Abgerundet wird diese Ausgabe mit einer Anzahl an weiteren Themenartikeln, die mystische und paranormale Erlebnisse behandeln. 

Michael Schneider
Ausgabe 4 der Themenreihe ParaMagazin widmet sich wieder einem breiten Themenspektrum aus der Welt des Paranormalen und des Verborgenen. Stoßen Sie gemeinsam mit uns Türen auf, die in die geheimnisvolle und verborgene Welt hinter unserer Realität und Vorstellung führen. Verfolgen Sie jene Dinge, die Unfassbar erscheinen und sich der Logik zu entziehen versuchen, die unser tägliches und scheinbar alles erklärende Weltbild umgehen. Jenseits der Fassade gibt es Geheimnisse und Rätsel, die einer Untersuchung harren.

 

Themenschwerpunkte dieser Ausgabe

Der Mythos vom Slender Man
Seit einigen Jahren tauchen immer mehr Geschichten und Berichte über eine Spukerscheinung auf, die in den USA ihr Unwesen treiben soll. Der Slender Man (dt. Schlanker Mann) hat dabei den Ruf erlangt, nicht nur Kinder zu erschrecken, sondern auch Kinder zu entführen, die nach einer Begegnung mit diesem spurlos verschwinden. Der Stoff wurde inzwischen in einigen Computerspielen und auch Verfilmungen aufgegriffen. Doch was ist dran am Mythos um diese Spukgestalt?

Spukhäuser in den USA
Im Zuge der Vorbereitung eines anderen Projektes über Spukhäuser als Themenbuch und eventueller Umsetzung als Dokumentarfilm führte der Twilight-Line Verlag im Sommer 2012, unter der Leitung von Thomas Bergmann (Redaktion), eine Studienreise zu verschiedenen Spukhäusern und Spukorten an der amerikanischen Ostküste durch. In diesem zusammenfassenden Bericht werden die wichtigsten Punkte dieser Tour und deren Erkenntnisse geschildert.

Das Fluch-Experiment
2005 fand unter der Leitung von Michael Schneider ein kleines Experiment zur Wirkungsweise von Flüchen statt. Die damaligen Ergebnisse sorgten nach ihrer Veröffentlichung für ein breites Spektrum an Interesse und wurden als Grundlage für ein Experiment in der Sendung Galileo Mystery verwendet. Wegen der großen Nachfrage nach dem ehemaligen Artikel, welcher ehemals im Magazin Der einsame Schütze erschien und leider vergriffen ist, greifen wir dieses Experiment nochmals auf.

Hexen und Geisterspuk
Ein weiteres faszinierendes Hauptthema dieser Ausgabe ist eine Themenfortführung aus Ausgabe 3 und Ausgabe 2, bei welchem es in mehreren Artikeln um moderne Hexen als auch um Spukhäuser geht.

Abgerundet wird diese Ausgabe mit einer Anzahl an weiteren Themenartikeln, die mystische und paranormale Erlebnisse behandeln. 

©2017 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.