Die Steuersysteme Schwedens und Deutschlands im Vergleich

Aus der Reihe: e-fellows.net stipendiaten-wissen

Book 1750
GRIN Verlag
Free sample

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Note: 1,0, Andrássy Gyula Budapesti Német Nyelvü Egyetem (Fakultät für Internationale Beziehungen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung: Wie sind die Steuersysteme Schwedens und Deutschland grundlegend aufgestellt und welche Unterschiede ergeben sich insbesondere im Bereich der Sozialabgaben? Im Folgenden werden durch die Analyse von Statistiken die Grundzüge der Steuersysteme beider Länder kurz vorgestellt sowie bedeutende Änderungen und Reformen hervorgehoben. Anschließend liegt der Fokus auf dem Gebiet der Sozialabgaben. Sowohl Schweden als auch Deutschland haben, vor allem aufgrund des demografischen Wandels der letzten Jahre, ihr System reformiert, um es aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Hervorzuheben ist hierbei, dass beide Regierungen unterschiedliche Lösungsansätze gewählt haben. Der Vergleich der Alternativen erfolgt im Wesentlichen aus der Sicht des Bürgers und beschreibt, welche Vor- und Nachteile entstehen. Zum Abschluss der Arbeit erhält der Leser eine Zusammenfassung der Ergebnisse, sowie einen Ausblick über mögliche Entwicklungen in der Zukunft.
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
GRIN Verlag
Read more
Published on
Mar 14, 2016
Read more
Pages
15
Read more
ISBN
9783668171862
Read more
Language
German
Read more
Genres
Business & Economics / Economics / General
Business & Economics / Finance / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Book 1
Christoph Kotsch
Im Juni 2012 entschieden die Nationalstaaten, ihre Macht über die Grenzkontrollen nicht mit dem Europäischen Parlament zu teilen. Die vertraglich geplante Personenfreizügigkeit innerhalb der EU stellte aus Sicht der Staaten eine zu große Einschränkung ihrer Souveränität dar. Im selben Jahr belegte die Vorsitzende der rechtsextremen Partei Front National, Marine Le Pen, mit 18% der Wählerstimmen den dritten Platz bei den französischen Präsidentschaftswahlen, direkt hinter François Hollande und Nicolas Sarkozy. Diese beiden Ereignisse sind nur zwei von vielen Beispielen für den politischen Transformationsprozess der letzten Jahre im Bereich demokratischer Entscheidungsfindung und gesellschaftlicher Ordnung. In dieser Arbeit sollen einige politische Parteien vorgestellt werden, die sich selbst als populistisch verstehen und gegen die Grundsätze der Europäischen Union handeln. Dabei ist das Ziel der Untersuchung, anhand von Geschehnissen der letzten Jahre, ein Verständnis für aktuelle politische Entwicklungen zu erhalten sowie einen Ausblick über die Zukunft der EU zu gewinnen. Da das Thema der Arbeit recht weit gefächert ist, soll hier nur auf einzelne Fälle von Populismus und Europaskeptizismus eingegangen werden, um anhand von Fallbeispielen einen Überblick über politische Parteien in Europa zu bieten. Ein argumentativer Vergleich mit anschließendem Fazit über die Gesamtheit der politischen Situation in der EU würde an dieser Stelle über den Rahmen der Arbeit hinausgehen.
Book 1748
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Andrássy Gyula Budapesti Német Nyelvü Egyetem (Fakultät für Internationale Beziehungen), Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es, die aus internationalen Managementaufgaben hervorgehende Komplexität und Unsicherheit zu erklären. Nach einer kurzen Definition, welche Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten zum heutigen Beruf des Managers gehören, wird der Begriff der Komplexität und sein Zusammenhang mit daraus resultierender Unsicherheit erläutert. Die Anforderungen an das Management eines Unternehmens haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Durch technischen Fortschritt und zunehmende Globalisierung müssen sich Führungskräfte immer neuen Herausforderungen stellen. In Kapitel 7.2 folgt eine Analyse der Managementkomplexität am Beispiel der Automobilbranche. Sie eignet sich besonders gut zur Verdeutlichung komplexer Aufgaben und Entscheidungen, denn Automobilhersteller sind in hohem Maße den schnellen Entwicklungen und Veränderungen des Marktes, dem technologischen Fortschritt sowie der Internationalisierung ihrer Branche ausgesetzt. Des Weiteren widmet sich diese Arbeit der Unsicherheit, die sich in vielen Führungsetagen durch Komplexität und die Tragweite von Entscheidungen ausbreitet. Es wird schemenhaft aufgezeigt welche Unternehmensbereiche bei einer bestimmten Veränderung betroffen sein können. So ergibt sich abschließend das Kapitel 8.2, in welchem Grundzüge eines effizienten Change Managements dargestellt werden. Der Leser erfährt welche Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen im Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und wie hoch die Bedeutung des Change Managements für ein modernes Unternehmen ist. Zum Ende der Arbeit erfolgt eine kurze Zusammenfassung der behandelten Themen sowie ein Fazit mit Ausblick über eine mögliche Entwicklung des internationalen Managements in den kommenden Jahren.
Book 2195
Seminar paper from the year 2016 in the subject Philosophy - Practical (Ethics, Aesthetics, Culture, Nature, Right, ...), grade: 1,0, University of Graz (Graz International Summer School Seggau), course: Transformation, Transgressions, and Trust in Europe and the Americas, language: English, abstract: The high compensation for executives and in particular for CEOs has been a topic of debate for many years. Increasing salaries and bonuses for leaders of companies have mostly been criticized and even pointed out as a key factor for a rising wealth distribution inequality. Especially in the United States, where CEO pay is most extreme, the public as well as the media ask for new regulations and political intervention. But are these high compensations really undeserved and unfair? How much do top managers actually earn and why do businesses support it? This academic paper will first give an overview of some important numbers and statistics in order to have an idea of how high a CEO’s income is compared to an average employee. It will also explain how to properly interpret these data and how much an executive’s income can vary depending on different factors. After analyzing the recent history and developments in CEO pay, chapter 8 will provide the necessary economic background to help understand companies’ decisions and see high wages from a business point of view. Although the paper will focus on CEO earnings in the US, it will give examples of differences in other countries and systems. Due to a distinct set of labor regulations, we will draw a comparison to CEO pay in Germany and furthermore illustrate the event of a political referendum in Switzerland. Finally, we will pick on various arguments by media, the public, as well as renowned economists, listing a series of pros and cons for excessive CEO pay. An insightful survey, conducted in the US, will then close the debate and leave the reader with the final thoughts of the conclusion.
Christoph Kotsch
Die vorliegende Arbeit untersucht das soziale Sicherungssystem Deutschlands und stellt anhand gezielter Vergleiche mit anderen EU-Mitgliedsstaaten dar, wie es sich entwickelt hat und welche Besonderheiten es aufweist. Zunächst soll die historische Entstehungsgeschichte im Allgemeinen, sowie im Besonderen in Deutschland, kompakt beschrieben und die wichtigsten Ereignisse erläutert werden. In Verbindung mit dem darauffolgenden Kapitel wird deutlich, welche Ziele ein Sozialsystem verfolgt und welche Grundgedanken dahinterstehen. Kapitel 8 widmet sich einem Vergleich der verschiedenen Regelungen zur Vergabe von Sozialleistungen für Einwanderer in Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden klar herausgestellt, sodass der Leser ein eindeutiges Bild zur Sozialpolitik der drei genannten Staaten vor Augen hat. Das Kapitel zu Herausforderungen und Problemen des heutigen Systems analysiert die aktuelle Situation des sozialen Sicherungssystems speziell in Deutschland. Zur Problematik des Rentensystems im Zuge von demographischem Wandel wird ein Vergleich mit der Rentenpolitik Schwedens angeführt. Da beide Staaten einen unterschiedlichen Lösungsansatz zur Reform des Systems gewählt haben, lassen sich die aktuellen Herausforderungen sozialer Sicherungssysteme klar erkennen. Diese Arbeit soll einen Überblick einzelner Bereiche von Sozialsystemen bieten und somit die Bedeutung und Tragweite der Sozialpolitik hervorheben. Mit passenden Vergleichen wird die Position Deutschlands veranschaulicht. Aufgrund des Umfangs der Thematik kann im Rahmen dieser Arbeit nur auf vereinzelte Bereiche der Sozialpolitik eingegangen werden. Ebenso sollen nur einige wenige EU-Staaten beispielhaft angeführt werden, während das soziale Sicherungssystem Deutschlands im Vordergrund steht.
Book 2475
Master's Thesis from the year 2017 in the subject Business economics - Company formation, Business Plans, grade: 2,0, Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität Budapest, language: English, abstract: As more and more startup companies are founded every year worldwide, building up one’s own business does not get easier. Since 9 out of 10 startups fail, future entrepreneurs are well advised to take a look at potential reasons for failure and success. Learning from others’ mistakes and studying success stories can improve their own performance and help to avoid critical errors. The academic paper at hand will provide valuable insights for entrepreneurs. After delivering an overview of the most commonly used terms and definitions in the startup scene, chapter 6 will describe the components of a business idea and how experts can assess a company’s value. Subsequently, the most important factors for a startup company’s success, according to literature review, will be listed and illustrated. Various standpoints of academic research and studies will be discussed. Delineating both internal and external factors, this thesis not only delivers a synoptic view of potential challenges inside a startup as well as in its ecosystem, but also juxtaposes these influences in opposition. The second part of this paper analyzes a series of interviews with twelve startup founders from three different regions (the province of North-Rhine Westphalia in Germany, Budapest in Hungary and the state of California in the US). Their views and experiences will be summarized and put into the context of their respective startup ecosystem. This way, the study is able to provide an understanding of the distinctive attributes of these ecosystems. Furthermore, the interviewees’ challenges and advices will be compared to previously reviewed literature. Therefore, the reader is able to gain insights from an academic perspective, as well as from real-life examples.
©2017 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.