Betriebswirtschaftliche Entscheidungen bei Stagnation: Edmund Heinen zum 65. Geburtstag

Springer-Verlag
Free sample

Wissenschaft ist ihrer Sache verpflichtet; aber sie wird von Menschen getragen. Bei besonde rem Anlaß darf sich das auch in besonderer Form dokumentieren. EOMuNo HEINEN, der maßgeblich zur Entfaltung der deutschen Betriebswirtschaftslehre nach dem zweiten Welt krieg beigetragen hat, vollendet am 18. Mai 1984 sein 65. Lebensjahr. Für Schüler und Freun de ist das selbst jenseits des durch guten akademischen Brauch Bestimmten ein Anlaß, aus dem sie ihrer dankbaren Verbundenheit mit dem Jubilar durch eine Festschrift Ausdruck ge ben möchten. EOMUNO HEINEN hat die Entwicklung der entscheidungsorientierten Betriebswirtschaftslehre zum zentralen Anliegen seiner wissenschaftlichen Arbeit gemacht. Damit ging, wie seine un mittelbaren Begleiter nur zu gut wissen, stets auch ein besonderes Interesse an der Bearbeitung jeweils aktueller Fragestellungen einher. Beides wollten diejenigen seiner Schüler, die heute selbst Professoren für Betriebswirtschafts lehre sind, bei der Wahl des sachlichen Schwerpunkts für diese Festschrift aufgreifen. Eine be sondere Herausforderung gerade auch für die Wirtschaftswissenschaften stellt seit einigen Jahren und noch auf geraume Zeit die Stagnation dar. Daher haben wir als Rahmenthema "Betriebswirtschaftliche Entscheidungen bei Stagnation" gewählt. Sicher läßt sich dieses komplexe Problem in einer Festschrift nicht vollständig abhandeln, und naturgemäß gibt es in der Wissenschaft ebensowenig wie in der Politik einheitliche Auffassun gen über Lösungsstrategien. Das zeigt sich auch in diesem Buch. Wenn es aber wenigstens ge lingt, einige Problemaspekte ein Stück weiter zu erhellen und weitere Forschung anzuregen, dann ist schon einiges erreicht.
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Apr 17, 2013
Read more
Pages
327
Read more
ISBN
9783663069102
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Business & Economics / General
Business & Economics / Management
Business & Economics / Management Science
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Ludwig Pack
Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den USA sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den USA und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden. Trotz der genannten großen Zahl von Spielen sind relativ wenig Planspiele in einer Form veröffentlicht worden, die es interessierten Wirtschaftskreisen, Fachschulen, Hochschulen usw. erlauben, solche Spiele selbständig durchzuführen und auszuwerten. In der hier vorliegenden Veröffentlichung sollen deshalb die Spiele so dargestellt und die Modelle, die den Spielen zugrunde liegen, in einem ergänzenden Spielleiter hand 2 buch so beschrieben werden, daß sie von interessierten Institutionen selbständig be nutzt werden können. Die in dieser Veröffentlichung dargestellten Planspiele befassen sich alle schwerpunkt mäßig mit Gebieten, in welchen mit Hilfe der Methoden der Unternehmensforschung die zu treffenden Entscheidungen bestmöglich vorbereitet werden können. Die pädagogi sche Grundidee der vorliegenden Publikation liegt darin, die Spieler über die beschrie benen Planspiele mit Problemstellungen der Unternehmensforschung bekannt zu ma chen und das große Interesse, das erfahrungsgemäß der Lösung der in Planspielen ent haltenen Probleme entgegengebracht wird, auch auf die mehr theoretischen Probleme der Unternehmensforschung zu übertragen. Deshalb sollte im Mittelpunkt eines jeden Spieles ein Vortrag stehen, in dem quantitative Methoden beschrieben werden, welche zur Lösung des Kernproblems des betreffenden Planspieles geeignet sind.
Ludwig Pack
Die optimale Bestellmenge und die optimale Losgröße sind wesentliche Hilfs mittel für kostensparende Dispositionen im Beschaffungs- und im Produktions bereich. Ihre Darstellung und ihre Behandlung erfolgen jedoch bisher in der Literatur teilweise anhand sehr abstrakter Modelle, welche unserer Meinung nach der Realität nicht in ausreichendem Maße Rechnung tragen. In der vor liegenden Untersuchung werden deshalb die üblich erweise verwandten Formeln und Konzeptionen für die Ermittlung der optimalen Bestellmenge und der optimalen Losgröße dadurch stärker an praktische Gegebenheiten angenähert, daß sowohl die Interdependenzen zwischen den einzelnen betrieblichen Funk tionsbereichen als auch zwischen dem Betrieb und dem Markt weitgehend be rücksichtigt werden. Aus diesem Grunde wendet sich der vorliegende Sonder druck aus der Zeitschrift für Betriebswirtschaft nicht nur an den Studenten der Betriebswirtschaftslehre, sondern vor allem auch an den praktisch tätigen Betriebswirt. Die vorliegende Untersuchung wurde im Rahmen der vorbereitenden Analysen für ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstütztes Forschungs vorhaben durchgeführt, welches die Behandlung der losfixen Kosten bei der linearen Planung des Produktionsprogrammes von Mehrproduktbetrieben zum Gegenstand hat. Der Deutschen Forschungsgemeinschaft sei deshalb an dieser Stelle für die gewährte Unterstützung besonders gedankt. Der Verfasser möchte auch seinen Mitarbeitern, Herrn Dipl. -Kfm. Helmut Wagner, Herrn Dipl. -Kfm. Manfred Seitz und Herrn Dipl. -Kfm. Hans Jobst Pleitner, sowie den Mitgliedern seiner Forschungsgruppe und den Teilnehmern seines Doktorandenseminars für eine Fülle wertvoller Anregungen und für die Anfertigung der Zeichnungen seinen aufrichtigen Dank aussprechen. Münster i. W. , den 6. November 1963 Ludwig Pack Inhaltsverzeichnis I. Die Begriffe "optimale Bestellmenge" und "optimale Losgröße" .
Ludwig Pack
Die optimale Bestellmenge und die optimale Losgröße sind wesentliche Hilfs mittel für kostensparende Dispositionen im Beschaffungs- und im Produktions bereich. Ihre Darstellung und ihre Behandlung erfolgen jedoch bisher in der Literatur teilweise anhand sehr abstrakter Modelle, welche unserer Meinung nach der Realität nicht in ausreichendem Maße Rechnung tragen. In der vor liegenden Untersuchung werden deshalb die üblich erweise verwandten Formeln und Konzeptionen für die Ermittlung der optimalen Bestellmenge und der optimalen Losgröße dadurch stärker an praktische Gegebenheiten angenähert, daß sowohl die Interdependenzen zwischen den einzelnen betrieblichen Funk tionsbereichen als auch zwischen dem Betrieb und dem Markt weitgehend be rücksichtigt werden. Aus diesem Grunde wendet sich der vorliegende Sonder druck aus der Zeitschrift für Betriebswirtschaft nicht nur an den Studenten der Betriebswirtschaftslehre, sondern vor allem auch an den praktisch tätigen Betriebswirt. Die vorliegende Untersuchung wurde im Rahmen der vorbereitenden Analysen für ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstütztes Forschungs vorhaben durchgeführt, welches die Behandlung der losfixen Kosten bei der linearen Planung des Produktionsprogrammes von Mehrproduktbetrieben zum Gegenstand hat. Der Deutschen Forschungsgemeinschaft sei deshalb an dieser Stelle für die gewährte Unterstützung besonders gedankt. Der Verfasser möchte auch seinen Mitarbeitern, Herrn Dipl. -Kfm. Helmut Wagner, Herrn Dipl. -Kfm. Manfred Seitz und Herrn Dipl. -Kfm. Hans Jobst Pleitner, sowie den Mitgliedern seiner Forschungsgruppe und den Teilnehmern seines Doktorandenseminars für eine Fülle wertvoller Anregungen und für die Anfertigung der Zeichnungen seinen aufrichtigen Dank aussprechen. Münster i. W. , den 6. November 1963 Ludwig Pack Inhaltsverzeichnis I. Die Begriffe "optimale Bestellmenge" und "optimale Losgröße" .
Ludwig Pack
Das vorliegende Buch ist das Ergebnis einer Forschungsreise, die im Jahre 1965 durchgeführt worden ist und deren unmittelbarer Zweck darin bestand, die Ziele, die Lehrgebiete, die Organisation und die Durchführung der sogenannten . Executive Training Programs" bzw . • Management Development Programs" zu studieren, welche von den Business-Schools der amerikanischen Universi täten durchgeführt werden. An diesen Programmen nehmen praktisch tätige Führungskräfte der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und des Militärs teil, die sich durch den Besuch einer derartigen Veranstaltung weiterbilden möchten. Dabei geht es vor allem darum, diesen Führungskräften die Möglich keit zu geben, vergessenes Wissen aufzufrischen, sie mit dem inzwischen ein getretenen wissenschaftlichen Fortschritt im Bereich des Management und des Business Administration vertraut zu machen, sie für eine gewisse Zeit aus dem für sie oft gleichförmig gewordenen Rhythmus des betrieblichen Alltags herauszureißen, dadurch eine im Laufe der Zeit evtl. eingetretene Betriebs blindheit zu beseitigen und den Blick für den Betrieb als Ganzes zu öffnen. Auf diese Weise soll das Wissen der Teilnehmer gefördert und ihr Denken geschult werden, damit sie die wirklich entscheidenden Probleme, welchen sich ihre Unternehmen unter den in der Zukunft zu erwartenden wirtschaft lichen, politischen und gesellschaftlichen Bedingungen gegenübersehen werden, besser zu erkennen und besser zu lösen in der Lage sein werden. Das Ziel der Reise war zwar unmittelbar auf das Studium der Executive Training Pro grams ausgerichtet.
Ludwig Pack
Seit der Entwicklung des ersten Unternehmer-Planspieles in den USA sind inzwischen zehn Jahre vergangen. In diesem Jahrzehnt sind in den USA und vielen anderen Ländern mehrere hundert Unternehmer-Planspiele entwickelt worden. In der Bundesrepublik sind bisher nach einer Veröffentlichung des RKWI 117 verschiedene Planspiele bei firmeninternen und außerbetrieblichen Veranstaltungen zur Aus-und Weiterbildung von Führungskräften eingesetzt worden. Trotz der genannten großen Zahl von Spielen sind relativ wenig Planspiele in einer Form veröffentlicht worden, die es interessierten Wirtschaftskreisen, Fachschulen, Hochschulen usw. erlauben, solche Spiele selbständig durchzuführen und auszuwerten. In der hier vorliegenden Veröffentlichung sollen deshalb die Spiele so dargestellt und die Modelle, die den Spielen zugrunde liegen, in einem ergänzenden Spielleiter hand 2 buch so beschrieben werden, daß sie von interessierten Institutionen selbständig be nutzt werden können. Die in dieser Veröffentlichung dargestellten Planspiele befassen sich alle schwerpunkt mäßig mit Gebieten, in welchen mit Hilfe der Methoden der Unternehmensforschung die zu treffenden Entscheidungen bestmöglich vorbereitet werden können. Die pädagogi sche Grundidee der vorliegenden Publikation liegt darin, die Spieler über die beschrie benen Planspiele mit Problemstellungen der Unternehmensforschung bekannt zu ma chen und das große Interesse, das erfahrungsgemäß der Lösung der in Planspielen ent haltenen Probleme entgegengebracht wird, auch auf die mehr theoretischen Probleme der Unternehmensforschung zu übertragen. Deshalb sollte im Mittelpunkt eines jeden Spieles ein Vortrag stehen, in dem quantitative Methoden beschrieben werden, welche zur Lösung des Kernproblems des betreffenden Planspieles geeignet sind.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.