Identität erlangen – aber wie?

XinXii
1
Free sample

Zur Persönlichkeit reifen wir während des Lebens. Aber finden wir unsere Identität?
Unser erfülltes Tätigsein in einer Atmosphäre des Liebens und Geliebtwerdens?
Wir müssen mehr über die Welt in uns, um uns und den "gestirnten" Himmel über uns wissen.

Aus dem Inhalt:

1 Das Buch
......

2 Einführung
......

3 Was die Welt im Inneren zusammenhält
(Astrophysik)
......

4 Der Werdegang der Natur und des Menschen
(Biologie/Chemie)
......

5 Die Kulturvernetzung
(Soziologie/Psychologie)
......

6 Vom Sinn und Zweck Des Lebens
(Philosophie/Meditationstechnik)

Die drei Grundverhältnisse des Menschen: Das Verhältnis zu sich selbst,
das Verhältnis zu anderen und das Verhältnis zur Welt

6.1 Das Verhältnis zu sich selbst
6.1.1 Das Leben
6.1.2 Das Paradoxon vom Lebenssinn und Lebenszweck
6.1.3 Der Ausweg - Die Liebe
6.1.4 Die Mittel - Entwicklung der Motivationsfähigkeit und des Willens
6.1.5 Die Bemühung um Grundfähigkeiten
6.1.6 Der Aufbau eines intensiveren Verhältnisses zu sich selbst
6.1.6.1 Der erste Schritt: Die Aufdeckung neurotischer Hemmungen
Die Einschätzung der persönlichen Lebensumstände sowie die
Kenntnis der analysierten und bewerteten Motivationsstrukturen
6.1.6.2 Emotional-körperliches Training
6.1.6.3 Emotional-geistiges Training
6.1.7 Der Weg zum Inneren Selbst: Die Meditation
6.1.7.1 Die drei Ebenen des Subjekt-Objekt Verhältnisses
6.1.7.2 Meditationsübung zur zweiten Ebene:
Die Symbiose von Ich und Selbst
6.1.7.2.1 Ergebnis: Die Veränderung der
Motivationsstruktur - Seinsmotiviertheit statt Defizitmotiviertheit -
6.1.7.3 Die Dritte Ebene: Die Symbiose von Ich und Sein
6.1.7.4 Die vier Entwicklungsstadien zur
bewusstseinsmäßigen Bewältigung des Subjekt-Objekt Verhältnisses
6.1.7.4.1 Erstes Stadium: Die Erfahrung der positiven Stimmung
6.1.7.4.2 Zweites Stadium: Die Erfahrung der inneren und äußeren Einheit
6.1.7.4.3 Drittes Stadium: Die Erfahrung der Transzendenz von Zeit und Raum
6.1.7.4.4 Viertes Stadium: Die Erfahrung der paradoxen Logik
6.1.7.4.5 ÜBUNG zur Bewusstseinserweiterung
6.1.7.4.6 ÜBUNG zur Verschmelzung von Ich und Sein
6.1.8 Der Tod
6.1.9 Leid und Schmerz
6.1.10 Einsamkeit
6.1.10.1 Einsamkeitstraining: Selbst-Vertrauensaufbau durch die Erlangung
von Grundgeborgenheiten
6.1.11 Die Schuld

6.2 Das Verhältnis zu anderen
6.2.1 Das Grundbedürfnis nach sozialem Kontakt
und die Ansprüche an soziale Kontakte
6.2.2 Status, Rang und Rolle
6.2.3 Das Funktionieren des sozialen Systems

6.3 Das Verhältnis zur Welt: Die zwei großen Problembereiche der Menschheit
- Die Probleme innerhalb der Kultur und die Probleme im Austausch mit
der Natur -
6.3.1 Die Ursachen der sich gegenseitig verstärkenden Wirkung
beider Problembereiche
6.3.2 Die qualitative Bestandsaufnahme der Umweltsituation
6.3.2.1 Die Luft
6.3.2.2 Das Wasser
6.3.2.3 Der Boden
6.3.3 Die spürbaren Folgen des Eingriffs in den Naturhaushalt
6.3.4 Die Weltbevölkerungsexplosion
6.3.5 Was kann getan werden? Der Mensch muss die Bevölkerungsexplosion
stoppen, die Menge des Energieverbrauchs reduzieren, die Umwelt- und
Gesundheitsverträglichkeit der Energieumwandlung und Produkte erhöhen
und die Naturverträglichkeit des Abfalls beachten

6.4 Das Identitätsprinzip: Ein Natur- und Kulturmechanismus


7 Anhang

7.1 Leitideen zur Identitätsentwicklung

7.2 Testfragen und Hilfen zur Selbstentwicklung

7.3 Kriterien zur Überprüfung des erreichten Grades der Identität

7.4 Auswahlbibliographie
Read more
5.0
1 total
Loading...

Additional Information

Publisher
XinXii
Read more
Published on
Mar 1, 2018
Read more
Pages
157
Read more
ISBN
9783959261142
Read more
Language
German
Read more
Genres
Philosophy / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Komplettausgabe
Das meist diskutierte Politikwerk seiner Zeit. Auch heute noch missverstanden, umgedeutet, fehlinterpretiert und missbraucht.
Unsterblich in seinem verlegerischen Eifer wurde der französische Arzt Gustave Le Bon (1841-1931) durch ein Buch »Die Psychologie der Massen« – Siegmund Freud und Max Weber zählten zu seinen Bewunderern. Aber auch Hitler und Göbbels sollen sich hier ihre Blaupausen zur Manipulation der Massen verschafft haben.
Le Bon kämpft mit den Waffen der Freiheit: Aufklärung und Intellekt - gegen die Barbarei der Masse, die, einmal auf den Weg gebracht, nichts aufhalten kann. Er beklagt den »außerordentlichen geistigen Tiefstand der Massen«, ihre Triebhaftigkeit, ihren Hass, ihre Wankelmütigkeit, ihre Manipulierbarkeit.
Die Politik als Theater, als Schauspiel, als emotionale Inszenierung war Le Bon zuwider. Als radikaler Demokrat, liberaler Freigeist, als Mensch der Vernunft musste Le Bon an den Auswüchsen der Jahrhundertwende 19/20 verzweifeln: Kriege, Massenpsychosen, Aberglauben, Rassenwahn allenthalben.
Prophetisch waren seine (nun über 100 Jahre alten) Worte zu den Massenmedien: »… Welches Blatt wäre heute reich genug, seinen Schriftleitern eigne Meinungen gestatten zu können? Und welches Gewicht könnten diese Meinungen bei Lesern haben, die nur unterrichtet oder unterhalten werden wollen und hinter jeder Empfehlung Berechnung wittern?...« – Hört man daraus nicht das »Lügenpresse«-Grölen in Dresden?
Kein Buch zur politischen Welt war jemals so zeitlos.

Die Schar der Menschenschlächter umfasste ungefähr dreihundert Mitglieder und zeigte vollkommen die Grundform einer ungleichartigen Masse. Abgesehen von einer ganz geringen Anzahl gewerbsmäßiger Bettler, bestand sie namentlich aus Händlern und Handwerkern aller Art, aus Schustern, Schlossern, Perückenmachern, Maurern, Angestellten, Dienstmännern usw. Unter dem Einfluss der empfangenen Suggestion sind sie, wie der obenerwähnte Koch, völlig überzeugt davon, eine vaterländische Pflicht zu erfüllen. Sie üben ein doppeltes Amt aus, das des Richters und das des Henkers, und halten sich in keiner Weise für Verbrecher.

ISBN 978-3-95418-752-2 (Kindle)
ISBN 978-3-95418-753-9 (Epub)
ISBN 978-3-95418-754-6 (PDF)

Null Papier Verlag
www.null-papier.de
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.