Das weinende Schreibrohr: Wie Mas'ûd von Ghazni sein Reich verlor und sein Sekretär ein Kunstwerk daraus machte

epubli

Sind Sie neugierig auf ferne Zeiten und fremde Kulturen? Wollen Sie wissen, ob es noch andere Arten zu denken gibt als unsere? Ich auch. Deshalb erforsche ich seit vierzehn Jahren die Geschichte der persischsprachigen Kultur. Eine meiner Leidenschaften ist ein persisches Geschichtswerk, das so spannend ist wie ein Roman. Es handelt von Mas‘ûd von Ghazna (1030-41). Wenn Sie Noah Gordons »Medicus« gelesen haben, dann kennen Sie ihn schon: Sieben Jahre vor Ibn Sinas Tod unterwarf er nämlich Isfahan. Besuchen Sie jetzt mit mir den Chronisten seiner Herrschaft, einen außergewöhnlichen Denker: Abo l-Fazl-e Beyhaqî. Er lebte und arbeitete am Hof der Ghaznaviden. Diese Dynastie war eine echte Regionalmacht und beherrschte im 11. Jahrhundert das heutige Afghanistan, Teile Irans, des heutigen Turkmenistan, Tadschikistan, Pakistan und Nordindien. Begleiten Sie mich auf eine Reise ins alte Persien und lernen Sie mehr über das muslimische Mittelalter. Sie erfahren: - Was am Hof der Ghaznaviden an einem Wendepunkt der Geschichte passiert ist, - welche Menschen im Hofleben eine Rolle spielten und wie sie waren, - wie Geschichtsschreibung damals funktionierte, wozu sie gut war und was man aus ihr lernen kann - und was nicht, - welche Forschungsprobleme noch ungelöst sind und warum.
Weitere Informationen

Über den Autor

Dr. Susanne Kurz ist Islamwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Geschichte der persischsprachigen Kultur. Sie hat über die Seldschuken (11. Jh.), persische Witze und Anekdoten (14.-19. Jh.) und die graeco-islamische Medizin im Indien der Moguln (16.-19. Jh.) geforscht. Zu diesen und anderen Themen schreibt sie auch Beiträge auf ihrem Blog Persophonie: Kultur-Geschichte. Für Abo l-Fazl-e Beyhaqîs »Geschichte Mas'ûds« interessiert sie sich bereits seit ihrer Studienzeit und wirkt u.a. an einer deutschen Übersetzung des Werkes mit. Von 2005 bis 2015 war sie an den Universitäten Tübingen und Bochum in zwei interdisziplinären Forschungsprojekten und als Professurvertreterin an der Universität Tübingen beschäftigt. Im Augenblick arbeitet sie an der Fertigstellung ihrer Habilitationsschrift.

Weitere Informationen
Wird geladen...

Zusätzliche Informationen

Verlag
epubli
Weitere Informationen
Veröffentlichungsdatum
12.07.2015
Weitere Informationen
Seiten
137
Weitere Informationen
ISBN
9783737557160
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen
Genres
Bildung / Geschichte
Geschichte / Asien / Allgemeines
History / Europe / Medieval
Geschichte / Historiografie
Geschichte / Naher Osten / Allgemeines
Weitere Informationen
Inhaltsschutz
Dieser Inhalt ist DRM-frei.
Weitere Informationen
Vorlesen
Auf Android-Geräten verfügbar
Weitere Informationen

Informationen zum Lesen

Smartphones und Tablets

Nachdem du die Google Play Bücher App für Android und iPad/iPhone installiert hast, wird diese automatisch mit deinem Konto synchronisiert, sodass du auch unterwegs online und offline lesen kannst.

Laptops und Desktop-Computer

Du kannst Bücher, die du bei Google Play gekauft hast, im Webbrowser auf deinem Computer lesen.

E-Reader und andere Geräte

Um E-Reader wie den Sony eReader oder den Nook von Barnes & Noble verwenden zu können, musst du eine Datei herunterladen und sie auf das Gerät übertragen. In der Google Play-Hilfe findest du genaue Anleitungen zur Übertragung von Dateien auf unterstützte E-Reader.
©2018 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum|Standort: Vereinigte StaatenSprache: Deutsch
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.