Technisches Hilfswerk (THW) Remscheid - Imageheft: Einblick in den THW Ortsverband Remscheid

Technisches Hilfswerk Ortsverband Remscheid

Ein Imageheft der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) Ortsverband Remscheid zum 65-jährigen Bestehen des Ortsverbandes. Das Heft präsentiert Informationen rund um den Ortsverband, die Geschichte und Einsätze, zudem bietet es einen Einblick in die teils in Remscheid entwickelte THW-Technik.
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Technisches Hilfswerk Ortsverband Remscheid
Read more
Published on
Sep 1, 2017
Read more
Pages
48
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 2,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Dolose Handlungen im Unternehmensbereich richten Jahr für Jahr alleine in Deutschland Schäden in Milliardenhöhe an und verursachen bei Gesellschaften, die nur unzureichend gegen sie vorgehen, einen existenzbedrohenden Wettbewerbsnachteil. Dies gilt selbstverständlich auch für Unternehmungen aus dem Versicherungssektor, die aufgrund ihres Geschäftsmodells sogar besonderen Bedrohungen ausgesetzt sind. Die vorliegende Arbeit hat es sich deswegen zum Ziel gesetzt, speziell für diese Branche ein umfassendes Konzept der Prävention doloser Handlungen zu erarbeiten, wobei in erster Linie entsprechende Möglichkeiten der Internen Revision im Vordergrund stehen sollen. Es wird gezeigt, dass die Interne Revision nur dann effektiv und effizient agieren kann, wenn sie eine unabhängige Stellung im Organisationsgefüge der Unternehmung einnimmt und das uneingeschränkte Vertrauen sowie die volle Unterstützung der Unternehmensverantwortlichen genießt. Dadurch wird gewährleistet, dass sie einerseits weisungsungebunden agieren kann, andererseits einen objektiven Blickwinkel beibehält. Im Verlauf der Ausführungen werden Maßnahmen vorgeschlagen, die die Interne Revision bei ihren Bemühungen unterstützen können. Diese beschränken sich nicht nur auf Gestaltungsempfehlungen hinsichtlich des Internen Kontrollsystems, sondern umfassen auch darüber hinausgehende Ideen zur gezielten Bekämpfung doloser Handlungen. Ferner wird dargelegt, dass die Identifikation, Analyse, Kontrolle, Steuerung und Überwachung doloser Risiken nicht isoliert geschehen darf, sondern vielmehr in den Risikomanagementprozess der Gesellschaft eingebunden werden muss. Nur so kann eine umfassende Betrachtungsweise sichergestellt werden. Da sich herausstellt, dass Prävention und Aufdeckung doloser Handlungen in einer engen Beziehung zueinander stehen, untersucht die Abhandlung anschließend diejenigen Revisionsaktivitäten, die unzureichend gesicherte Strukturen identifizieren bzw. die Offenlegung konkreter Verdachtsfälle zum Ergebnis haben können. Außerdem werden ein Ansatz zur Überwachung des Managements entwickelt sowie Alternativen zur Begrenzung des branchenspezifischen dolosen Risikos erörtert. Indem Möglichkeiten der Kooperation mit unternehmensexternen Dritten diskutiert werden, wird auch die Unternehmensumwelt in die Betrachtung involviert. Abschließend beschäftigt sich die Analyse mit der Informations- und Kommunikationskultur der Unternehmung und erörtert Wege zur Qualitätssicherung der Internen Revision.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Revision, Prüfungswesen, Note: 2,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Dolose Handlungen im Unternehmensbereich richten Jahr für Jahr alleine in Deutschland Schäden in Milliardenhöhe an und verursachen bei Gesellschaften, die nur unzureichend gegen sie vorgehen, einen existenzbedrohenden Wettbewerbsnachteil. Dies gilt selbstverständlich auch für Unternehmungen aus dem Versicherungssektor, die aufgrund ihres Geschäftsmodells sogar besonderen Bedrohungen ausgesetzt sind. Die vorliegende Arbeit hat es sich deswegen zum Ziel gesetzt, speziell für diese Branche ein umfassendes Konzept der Prävention doloser Handlungen zu erarbeiten, wobei in erster Linie entsprechende Möglichkeiten der Internen Revision im Vordergrund stehen sollen. Es wird gezeigt, dass die Interne Revision nur dann effektiv und effizient agieren kann, wenn sie eine unabhängige Stellung im Organisationsgefüge der Unternehmung einnimmt und das uneingeschränkte Vertrauen sowie die volle Unterstützung der Unternehmensverantwortlichen genießt. Dadurch wird gewährleistet, dass sie einerseits weisungsungebunden agieren kann, andererseits einen objektiven Blickwinkel beibehält. Im Verlauf der Ausführungen werden Maßnahmen vorgeschlagen, die die Interne Revision bei ihren Bemühungen unterstützen können. Diese beschränken sich nicht nur auf Gestaltungsempfehlungen hinsichtlich des Internen Kontrollsystems, sondern umfassen auch darüber hinausgehende Ideen zur gezielten Bekämpfung doloser Handlungen. Ferner wird dargelegt, dass die Identifikation, Analyse, Kontrolle, Steuerung und Überwachung doloser Risiken nicht isoliert geschehen darf, sondern vielmehr in den Risikomanagementprozess der Gesellschaft eingebunden werden muss. Nur so kann eine umfassende Betrachtungsweise sichergestellt werden. Da sich herausstellt, dass Prävention und Aufdeckung doloser Handlungen in einer engen Beziehung zueinander stehen, untersucht die Abhandlung anschließend diejenigen Revisionsaktivitäten, die unzureichend gesicherte Strukturen identifizieren bzw. die Offenlegung konkreter Verdachtsfälle zum Ergebnis haben können. Außerdem werden ein Ansatz zur Überwachung des Managements entwickelt sowie Alternativen zur Begrenzung des branchenspezifischen dolosen Risikos erörtert. Indem Möglichkeiten der Kooperation mit unternehmensexternen Dritten diskutiert werden, wird auch die Unternehmensumwelt in die Betrachtung involviert. Abschließend beschäftigt sich die Analyse mit der Informations- und Kommunikationskultur der Unternehmung und erörtert Wege zur Qualitätssicherung der Internen Revision.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.