Adromenda - Die Königskinder von Adromenda: Band 1

Fred Kruse
2
Free sample

Irgendwo in einer Welt, die von ihren Einwohnern ›Adromenda‹ genannt wird, liegt das Königreich Empres.

Eurenia, die jüngste Tochter und treueste Anhängerin des Königs, macht sich auf den Weg nach Walum, um den Herzog der westlichsten Provinz des Reiches zu ehelichen. Prinzessin Eurenia ist nicht nur eine Jungmagierin und ausgebildete Kämpferin an der magischen Lanze, sie ist auch zu einer zukünftigen Herrscherin erzogen worden, rücksichtslos gegen sich selbst und gnadenlos gegenüber anderen.

Schon am Anfang ihrer Reise verdichten sich die Anzeichen, dass ihr zukünftiger Gemahl nicht der königstreue Provinzherrscher sein könnte, den man ihr versprochen hat, und die Ehe nur deshalb arrangiert wurde, um die Provinz Walum stärker an das Königshaus zu binden. Es keimt sogar der ungeheuerliche Verdacht auf, dass der junge Herzog bereit sein könnte, mit den ›Barbaren‹, dem Erzfeind auf der anderen Seite des Meeres, Frieden zu schließen.

Mit Grauen reist Eurenia dem Schloss des Herzogs entgegen, aber Lanika, die Göttin des Schicksals, hält noch weitaus größere Prüfungen für sie bereit.

 

Read more
Collapse

About the author

  Fred Kruse lebt in Norddeutschland und hat vier erwachsene Kinder. Er ist promovierter Physiker, arbeitet aber mittlerweile im IT-Management. Er veröffentlichte bisher die siebenbändige SF- und Jugendbuchserie ›Lucy‹, den ersten Band der SF-Serie ›Weltensucher‹ sowie die Cyberthriller ›Final Shutdown‹ und ›2048‹.

Read more
Collapse
5.0
2 total
Loading...

Additional Information

Publisher
Fred Kruse
Read more
Collapse
Published on
May 29, 2017
Read more
Collapse
Pages
332
Read more
Collapse
ISBN
9783744834285
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Fiction / Fantasy / Action & Adventure
Fiction / Fantasy / Epic
Fiction / Fantasy / General
Fiction / Romance / Fantasy
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Collapse
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Von den Geschehnissen in Shar Haluth gezeichnet, gehen Tristan und seine Truppe in eine ungewisse Zukunft. Als Gefangene der Zwölf Stämme werden sie nach Falkenwacht gebracht, wo die Versammlung der Ältesten über sie richten soll.

Felian erfährt derweil am eigenen Leib, dass die Hellen keinen Unterschied zwischen dem Reich der Herrin und den Stämmen Thuliens machen. Er beschließt seinem Volk die Augen zu öffnen, muss jedoch schon bald erkennen, dass die wahre Bedrohung gar nicht außerhalb der Stammlande zu suchen ist. Der Feind im Innern greift nach dem Vorsitz im Rat und das Ringen um die Macht zwischen Bär und Hirsch beginnt.

VERGESSENE WELTEN ist die siebte Erzählung der "Tore nach Thulien“, mit der wir euch in die phantastische, glaubwürdige und erwachsene Welt von Thulien entführen möchten. In den drei Buchreihen Wilderland, Leuenburg und Schlachtgesänge geben wir euch die Möglichkeit, aktiv an der Entstehung der Geschichten und dem Ausbau der Welt teilzuhaben. Wir schreiben Geschichten … und ihr könnt mitmachen! Wie genau das funktioniert, und noch weit mehr, erfahrt ihr auf der Website (www.Tore-nach-Thulien.de).

Es war noch nicht lange her, dass sie die alte Ruine durch den Spalt im Mauerring verlassen hatten. Vielleicht ein halbes Stundenglas, wenn überhaupt. Der Turm war schnell aus dem Blickfeld verschwunden, und jetzt arbeiteten sie sich durch das Dickicht des Waldes nordwärts. Die fremden Krieger blieben auf Abstand und ließen sie weitestgehend frei laufen. Trotz aller Unwägbarkeiten hielten sie den Kreis um Tristan und seine Leute jedoch geschickt aufrecht. Sie sahen sich aufmerksam um, hatten aber immer auch ein Auge auf die Gefangenen. Trifteten die zu weit auseinander, zogen sie den Kreis einfach enger und bestimmten die Richtung neu. Tristan fiel auf, dass sich die Krieger sehr selbstsicher und gekonnt durch den Wald bewegten. Ganz im Gegensatz zu seiner Truppe, schlängelten sie sich zielstrebig und elegant durch den Irrgarten aus umgefallenen Bäumen, mannshohen Sträuchern und plötzlich auftauchenden Findlingen. Unbestritten waren sie oft in dieser Wildnis unterwegs, wenn nicht gar in ihr zu Hause. In jedem Fall aber kannten sie sich hervorragend aus.

1. Auflage
Null Papier Verlag - www.null-papier.de 

Das Flüchtlingslager erweist sich schnell als zweischneidiges Schwert. Mildreth, die Anführerin und letzte Tochter derer von Hirschingen, hat den Verstand verloren. Sie herrscht mit brutaler Gewalt und führt das Lager nur noch zu einem einzigen Zweck: dem persönlichen Wunsch nach Rache. Als ihre Pläne immer irrwitziger werden, beschließt Liam zu handeln und bringt sich und seine Familie damit in höchste Gefahr.

In Leuenburg regt sich inzwischen Widerstand. Asenfried, der Schmied vom Alten Markt, ist nicht untätig und erneuert alte Kontakte zur Leuenburger Unterwelt. Aus alten Feinden werden Verbündete und gemeinsam nehmen die letzten Herzogtreuen den Kampf gegen das Protektorium auf.

Grimmig bog Asenfried an der nächsten Ecke scharf nach links. Das direkt dahinter quer über die Gasse gespannte Wäscheseil zwang ihn nicht nur blitzschnell auszuweichen, sondern sagte ihm auch, dass er die unsichtbaren Grenzen nach Sieben Schänken überschritten hatte. Die Häuser wurden schlagartig kleiner, standen dichter beieinander und hatten fast alle etwas Ruinöses an sich. Eitrigen Warzen gleich pressten sie sich hier dicht an dicht auf das Antlitz der alten Herzogstadt. Hässlich und verkommen, gleichzeitig aber auch authentisch und wahrhaftig. Egal ob windschiefe Bretterbude oder verfallenes Herrenhaus, sie alle verpassten Sieben Schänken am Ende seinen unnachahmlich schäbigen Charakter. Für die meisten der widerwärtiger Graus der Stadt, für manche hingegen gerade deswegen ihr süßlich herber Charme.

TRÄNEN DER HERRIN ist die achte Erzählung der "Tore nach Thulien", mit der wir euch in die phantastische, glaubwürdige und erwachsene Welt von Thulien entführen möchten. In den drei Buchreihen Wilderland, Leuenburg und Schlachtgesänge geben wir euch die Möglichkeit, aktiv an der Entstehung der Geschichten und dem Ausbau der Welt teilzuhaben. Wir schreiben Geschichten … und ihr könnt mitmachen! Wie genau das funktioniert, und noch weit mehr, erfahrt ihr auf der Website (www.Tore-nach-Thulien.de).

1. Auflage
Null Papier Verlag - www.null-papier.de

Liam kann seine Familie retten, ist aber gezwungen, sich fortan hinter den feindlichen Linien durchzuschlagen. Von den Entbehrungen der Flucht gezeichnet, zieht die kleine Schar hungrig und gehetzt durch das leergefegte Grenzland. Den Schrecken des Krieges hilflos ausgesetzt, verrohen sie zusehends, bis der Mangel an Menschlichkeit schließlich in einer grotesken Tragödie gipfelt, die Liam zu zerreißen droht. Erst das Treffen mit dem seltsamen Mauser birgt Hoffnung auf Besserung, doch auch hier wird schnell offenbar, dass Gutes immer auch seinen Preis hat.

Grodwig indes erfährt durch die zahllosen Flüchtlinge von den schrecklichen Geschehnissen im Westen und beschließt zu handeln. Er befiehlt die stehenden Truppen zur Leue, zieht damit jedoch die Aufmerksamkeit der Krone auf sich. Der König hat andere Pläne und lässt ihn seinen Unmut deutlich und in aller Härte spüren. Weitere Morde erschüttern kurz darauf die Herzogstadt, und Taris und die anderen sehen sich urplötzlich einem Komplott gegenüber, das bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft reicht.

DER GEHEIME RAT ist die sechste Erzählung der "Tore nach Thulien", mit der wir euch in die phantastische, glaubwürdige und erwachsene Welt von Thulien entführen möchten. In den drei Buchreihen Wilderland, Leuenburg und Schlachtgesänge geben wir euch die Möglichkeit, aktiv an der Entstehung der Geschichten und dem Ausbau der Welt teilzuhaben. Wir schreiben Geschichten … und ihr könnt mitmachen! Wie genau das funktioniert, und noch weit mehr, erfahrt ihr auf der Website www.Tore-nach-Thulien.de.

Kurz ging die Saat des Zweifels in den Augen des unbekannten Plünderers auf, aber eben nur kurz. Er wischte Liams Einwand mit einem abfälligen Schnauben beiseite und konzentrierte sich sofort wieder auf den Kampf.

Jetzt war klar, dass ihm mit Worten nicht beizukommen war. Liam würde sich wohl oder übel auf einen echten Kampf mit ihm einlassen müssen. Begeistert war er davon nicht. Der Typ war ihm körperlich weit überlegen, hatte eine viel größere Reichweite und die deutlich hochwertigere Waffe. Ihn zu besiegen, würde alles andere als leicht werden. Grund genug, sich fortan mehr auf Hinterlist und Tücke zu verlassen. Irgendwann würde er hier drin mit seinem großen Speer ins Gehege kommen, und dann wollte Liam soweit sein. Er musste nur lange genug durchhalten.

1. Auflage
Null Papier Verlag - www.null-papier.de

©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.