Mikrorechner-Technik: Band I: Mikroprozessoren und Digitale Signalprozessoren, Ausgabe 3

Springer-Verlag
Free sample

Dieses zweibändige Lehrbuch bietet eine verständliche Einführung in den Aufbau und die Funktionsweise von Mikrorechnern, d.h. universell einsetzbaren und programmierbaren Digitalrechnern, die als Kern einen oder mehrere Mikroprozessoren enthalten. Schwerpunkte im ersten Band sind die Architektur und die hardwarenahe Programmierung von universellen Mikroprozessoren und Digitalen Signalprozessoren (DSP). Vom Aufbau eines einfachen Mikroprozessors ausgehend werden die Eigenschaften und spezifischen Komponenten moderner Hochleistungsprozessoren und DSPs ausführlich dargestellt. Anhand umfassender Fallstudien werden die vielfach verwendeten Bausteine, insbesondere der Firmen Intel, Motorola und Analog Devices, detailliert beschrieben. Dieses auch zum Selbststudium geeignete Lehrbuch richtet sich vor allem an Studierende der Informatik, der Elektronik, Elektrotechnik und Kommunikationstechnik an Unis und FHs.
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Oct 5, 2013
Read more
Pages
469
Read more
ISBN
9783662125007
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Computers / Data Transmission Systems / Electronic Data Interchange
Computers / Hardware / General
Computers / Hardware / Peripherals
Computers / Information Technology
Computers / Logic Design
Computers / Networking / General
Computers / Programming / Algorithms
Computers / Software Development & Engineering / Systems Analysis & Design
Computers / Systems Architecture / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Helmut Bähring
Durch den vielfältigen Einsatz von Mikroprozessoren wurde die Digitaltechnik zu einer Mischung aus Hard- und Software, bei der ein Entwickler nicht nur die geeignete Hardware auswählen und aufbauen, sondern auch ihre Programmierung übernehmen muß. Somit wird die historische Trennung zwischen Hard- und Software immer weiter aufgehoben, und von Studenten der Informatik und der Elektrotechnik wird vertieftes Wissen auf beiden Gebieten verlangt. Thema dieses Buches sind die Mikrorechner-Systeme, aus Mikroprozessoren aufgebaute universell programmierbare Digitalrechner, deren Leistungsfähigkeit bis in den Minicomputerbereich hineinreicht. Während ihre Architektur weitgehend den Grundprinzipien von Großrechenanlagen entspricht, sind sie im wesentlichen aus kostengünstigen, hoch- und höchstintegrierten Halbleiterbausteinen aufgebaut. Da sie modular an verschiedenste Problemstellungen anpaßbar sind, haben sie die Realisierung vieler elektronischer Anwendungen vereinfacht oder erst ermöglicht. In allen Kapiteln werden in Fallstudien spezielle Mikroprozessoren und Bausteine beschrieben, z.B. die gängigen Mikroprozessorfamilien von Intel und Motorola. Im Vordergrund der Darstellung steht dabei das allen Realisierungen Gemeinsame: die verschiedenen Konzepte und Entwicklungsstrategien, aber auch wesentliche Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der beschriebenen Lösungsmöglichkeiten. Das Buch entstand aus einem Kurs an der Fernuniversität Hagen. Es richtet sich hauptsächlich and Studenten der Fachrichtungen Informatik und Elektrotechnik an wissenschaftlichen Hochschulen und Fachhochschulen. Durch die gründliche Darstellung mit regelmäßig eingestreuten Selbsttestaufgaben ist das Buch auch zum Selbststudium besonders geeignet.
Helmut Bähring
Durch den vielfältigen Einsatz von Mikroprozessoren wurde die Digitaltechnik zu einer Mischung aus Hard- und Software, bei der ein Entwickler nicht nur die geeignete Hardware auswählen und aufbauen, sondern auch ihre Programmierung übernehmen muß. Somit wird die historische Trennung zwischen Hard- und Software immer weiter aufgehoben, und von Studenten der Informatik und der Elektrotechnik wird vertieftes Wissen auf beiden Gebieten verlangt. Thema dieses Buches sind die Mikrorechner-Systeme, aus Mikroprozessoren aufgebaute universell programmierbare Digitalrechner, deren Leistungsfähigkeit bis in den Minicomputerbereich hineinreicht. Während ihre Architektur weitgehend den Grundprinzipien von Großrechenanlagen entspricht, sind sie im wesentlichen aus kostengünstigen, hoch- und höchstintegrierten Halbleiterbausteinen aufgebaut. Da sie modular an verschiedenste Problemstellungen anpaßbar sind, haben sie die Realisierung vieler elektronischer Anwendungen vereinfacht oder erst ermöglicht. In allen Kapiteln werden in Fallstudien spezielle Mikroprozessoren und Bausteine beschrieben, z.B. die gängigen Mikroprozessorfamilien von Intel und Motorola. Im Vordergrund der Darstellung steht dabei das allen Realisierungen Gemeinsame: die verschiedenen Konzepte und Entwicklungsstrategien, aber auch wesentliche Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der beschriebenen Lösungsmöglichkeiten. Das Buch entstand aus einem Kurs an der Fernuniversität Hagen. Es richtet sich hauptsächlich and Studenten der Fachrichtungen Informatik und Elektrotechnik an wissenschaftlichen Hochschulen und Fachhochschulen. Durch die gründliche Darstellung mit regelmäßig eingestreuten Selbsttestaufgaben ist das Buch auch zum Selbststudium besonders geeignet.
©2017 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.