Eine Darstellung der Exchange Taded Funds (ETFs). Entstehung und Entwicklung

GRIN Verlag
Free sample

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Frankfurt School of Finance & Management, Veranstaltung: Bankbetriebswirt, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn der Seminararbeit wird ein geschichtlicher Rückblick vorgenommen. Auf die Entstehung und die bisherige Entwicklung von ETFs wird eingegangen. Im weiteren Verlauf wird erläutert was ETFs sind und wie sie funktionieren. Des Weiteren wird eine Gegenüberstellung zwischen aktiv gemanagten Investmentfonds und passiv gemanagten Indexfonds vorgenommen und die Unterschiede werden dargestellt. Da die ETFs immer stärker an Bedeutung gewinnen werden die verwandten Exchange Traded Products (ETPs) vorgestellt. Mit einer abschließenden Beurteilung und einem Ausblick in die Zukunft endet die Seminararbeit. Die Erzielung nachhaltiger Renditen ist aufgrund der aktuellen Kapitalmarktverhältnisse schwerer denn je. Die Kurse gehen nicht nur steil nach oben. Eine Anlage ist auch mit Risiken verbunden. Die Anleger sind auf der Suche nach Sicherheit. Eine Möglichkeit der Risikosenkung ist die Streuung des Vermögens auf unterschiedliche Anlageklassen. Das Risiko hängt somit nicht nur von einer Einzelanlage ab, sondern von der Kombination des gesamten Portfolios. Das ist die Grundlage des Risikomanagements. Eine erfolgreiche Vermögensanlage beruht auf dem Grundprinzip der Diversifikation. Welche Produkte eignen sich zur Risikoreduzierung eines Anlageportfolios im Rahmen der Asset Allocation? Eine Möglichkeit ist die Investition in Exchange Traded Funds (ETFs). ETFs sind börsengehandelte Fonds und bilden einen Index möglichst genau ab. Sie werden auch als passiv gemanagte Indexfonds bezeichnet. Dieses Produkt ist sehr breit diversifiziert, transparent, kostengünstig, flexibel und leicht verständlich. Ein Produkt mit vielen Vorteilen für konservative Anleger. Das Risiko wird minimiert und die Rendite maximiert. Eine wichtige Anlagestrategie um dem Anleger eine optimale Wertentwicklung unter Berücksichtigung des Risikos zu ermöglichen. Angesichts der Rahmenbedingungen spielt die Auswahl der richtigen Zusammensetzung des Portfolios eine immer bedeutendere Rolle.
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
GRIN Verlag
Read more
Published on
Mar 16, 2016
Read more
Pages
21
Read more
ISBN
9783668175303
Read more
Language
German
Read more
Genres
Business & Economics / Banks & Banking
Business & Economics / Industries / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Uwe Wagner
Die zweite erweiterte Auflage von Uwe Wagners Die Berufsausbildung zum Trader ist der vollumfassende Leitfaden für alle, die eine professionelle und vor allem profitable Beschäftigung als Trader an der Börse anstreben. Das Buch vermittelt verständlich und strukturiert eine Fülle von theoretischen und praktisch umsetzbaren Informationen, die für den persönlichen Tradingerfolg unerlässlich sind und auch Informationslücken füllen, die in der bisherigen Fachliteratur nur zum Teil oder noch gar nicht angeschnitten wurden. Dabei kann Uwe Wagner auf 25 Jahre Erfahrung aus seiner erfolgreichen Arbeit an den Börsen EUREX und MEFF zurückgreifen. In nie dagewesener Deutlichkeit werden u. a. Themen wie die Vorgehensweise beim Aneignen von Lernstoff für die praktische Anwendung im Handel besprochen, die an der Terminbörse gehandelten Produkte verständlich dargestellt sowie die "Spurenfindung" und richtige Interpretation der Aktivitäten dominanter Marktakteure aufgezeigt. Wagner stellt zudem die Grundstruktur von Handelsansätzen vor, die er bis heute selbst aktiv am Markt einsetzt. Abgerundet werden die Ausführungen mit Hinweisen zum Umgang mit Verlusten oder den Schwierigkeiten beim Wechsel vom Simulationshandel hin zu Echtgeldhandel. Der Autor erläutert praxisnah die Vorbereitung eines Handelstages und die Beendigung des Tradings durch das Führen eines Handelstagebuches. Darüber hinaus findet der Leser in diesem Buch viele Anregungen und Problemklärungen rund um das Trading, berichtet aus der eigenen Erfahrung des Autors aus seinem langen Berufsleben mit allen Höhen und Tiefen. Dieses Buch zeigt nicht nur, wie jeder seine Chancen deutlich erhöhen und mit erfolgreichem Trading seinen Lebensunterhalt aufbessern oder sogar verdienen kann, sondern schafft obendrein eine gute Vorbereitung auf die EUREX-Börsenhändlerprüfung.
Nils Bleich
Globalisierung, Konsolidierung, Markts ttigung, sinkende Nachfrage sowie ein zunehmender Preisverfall sind nur einige Schlagworte, mit denen die Automobilindustrie in diesen Tagen konfrontiert wird. W hrend sich jedoch die Absatzzahlen f r Automobile auf den etablierten M rkten der Triade Nordamerikas, Europas und Japans im vergangenen Jahr insgesamt negativ entwickelten, konnte in den Emerging Markets ein deutliches Umsatzplus erzielt werden. Der chinesische Markt z hlt hierbei neben Indien, Russland und Brasilien zu einem der zukunftstr chtigsten Automobilm rkte mit hoher Absatzdynamik: Chinas hohe Bev lkerungszahl von 1,32 Mrd. Einwohnern, verbunden mit der vergleichsweise geringen Fahrzeugdichte von weniger als zwanzig Fahrzeugen pro 1000 Einwohnern, untermauert dies. M chte man als Automobilzulieferer also nicht den Anschluss im Kampf um globale Marktanteile verlieren, ist eine Betrachtung des chinesischen Marktes unentbehrlich. Bereits in den 1990er Jahren ist eine Vielzahl von europ ischen Automobilzulieferern den Weg der Erschlie ung des chinesischen Marktes gegangen: durch Exporte, Repr sentanzen, Lizenzvergabe, Franchising oder ein Joint Venture - bis hin zu kompletten Entwicklungszentren. Die wachsende Zunahme von ausl ndischen Zulieferern, die am Aufschwung in China teilhaben wollen, sowie die steigende Konkurrenzf higkeit der chinesischen Automobilzulieferer, f hrt nun zu einem erh hten Kampf um Marktanteile. Nur wer eine genau durchdachte und ausgewogene Strategie vorweist, kann sich die entscheidenden Vorteile sichern und sich von der Konkurrenz absetzen. Nils Bleich widmet sich in der vorliegenden Studie den k nftigen Handlungsoptionen f r deutsche Automobilzulieferer auf dem chinesischen Markt. Auf der einen Seite beleuchtet er die Situation bereits ans ssiger Unternehmen, die schon seit vielen Jahren auf dem chinesischen Markt aktiv sind, auf der anderen Seite gilt sein Augenmerk dabei auch Unternehmen, die den Markteintritt in China noch vor sich
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.