Telematiksysteme im Güterverkehr

GRIN Verlag
Free sample

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,6, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Telematik ist für die moderne Logistik von heute kaum mehr wegzudenken. Es handelt sich um eine noch sehr junge und aufstrebende Wissenschaft. Aufgrund des enormen Zeit- und Kostendrucks in der Logistik, wird diese Wissenschaft intensiv vorangetrieben und bietet zukünftig eine Menge Potenzial. Alle Vorteile, die durch diese Technik entstehen, sei es der Umweltschutz oder die Zeitersparnis, fließen im Endeffekt als finanzielle Kostenersparnis ins Unternehmen. Die Telematik wird zukünftig immer mehr im Alltag Einzug finden und ehrgeizige Projekte wie das Health Professional Card (HPC), werden dazu beitragen diese Technik als etwas völlig normales anzusehen. Bei HPC handelt es sich um ein Projekt um das gesamte Gesundheitssystem in Deutschland zu vernetzen.
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
GRIN Verlag
Read more
Published on
Feb 8, 2012
Read more
Pages
16
Read more
ISBN
9783656123569
Read more
Language
German
Read more
Genres
Computers / Programming / General
Computers / Software Development & Engineering / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Krzysztof Kordek
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,4, , Sprache: Deutsch, Abstract: Als „letzte Meile“ wird die Zustellung von Waren beim Kunden vor Ort bezeichnet. Es handelt sich dabei um den letzten Teil der Supply Chain. Heutzutage ist dabei vor allem die Haustürbelieferung gemeint, die beim Kunden vor Ort durchgeführt wird.1 Die Problematik der letzten Meile besteht grundsätzlich in der gesamten Logistik. Jedoch haben hauptsächlich die KEP-Dienstleister und die Containerdienstleister mit den hohen Kosten der letzten Meile zu kämpfen. Bei den Containerdienstleitern wird dies durch die hohe Fertigungstiefe der Produkte und die Globalisierung verursacht. Die Produkte werden an unterschiedlichen Orten zu Halbfertigwaren zusammen gebaut und anschließend wieder versendet, um sie dann zu einer Fertigware zusammenzubauen. Anschließend erfolgt noch der Transport vom Hersteller bis zum Endkunden in der Supply Chain. Zu den Hauptverursachern für die KEP-Dienstleister werden die heutigen Online-Bestellungen gezählt (B2C oder C2C). Hier wird vor allem der Online-Versandhandel, Direktvertrieb durch Online-Shops und Teleshopping gemeint, hinzu kommen noch Online-Auktionsbörsen wie eBay. Die Kosten für die letzte Meile werden dabei auf 50 % der Gesamtkosten beziffert. Dies ist der Grund, weshalb viele KEP-Dienstleiter versuchen an diesem Punkt die Kosten zu reduzieren.2 [...] 1 Bestufs: http://www.bestufs.net/download/BESTUFS_II/good_practice/German_BESTUFS_Guide.pdf S. 43 2 Klaus Peter, Winfried Krieger: Gabler Lexikon Logistik: S. 307 ff.
Krzysztof Kordek
V. Anton Spraul
Typische Programmieraufgaben kreativ lösen am Beispiel von C++
Von der Aufgabe zur Lösung – so gehen Sie vorProbleme analysieren und schrittweise bearbeitenSystematisches Vorgehen lernen und anwenden
Aus dem Inhalt:Strategien zur ProblemlösungEingabeverarbeitungStatusverfolgungArraysZeiger und dynamische SpeicherverwaltungKlassenRekursionWiederverwendung von CodeRekursive und iterative ProgrammierungDenken wie ein Programmierer
Die Herausforderung beim Programmieren besteht nicht im Erlernen der Syntax einer bestimmten Sprache, sondern in der Fähigkeit, auf kreative Art Probleme zu lösen. In diesem einzigartigen Buch widmet sich der Autor V. Anton Spraul genau jenen Fähigkeiten, die in normalen Lehrbüchern eher nicht behandelt werden: die Fähigkeit, wie ein Programmierer zu denken und Aufgaben zu lösen.
In den einzelnen Kapiteln behandelt er jeweils verschiedene Programmierkonzepte wie beispielsweise Klassen, Zeiger und Rekursion, und fordert den Leser mit erweiterbaren Übungen zur praktischen Anwendung des Gelernten auf.

Sie lernen unter anderem:Probleme in diskrete Einzelteile zerlegen, die sich leichter lösen lassenFunktionen, Klassen und Bibliotheken möglichst effizient nutzen und wiederholt verwendendie perfekte Datenstruktur für eine Aufgabenstellung auswählenanspruchsvollere Programmiertechniken wie Rekursion und dynamischen Speicher einsetzenIhre Gendanken ordnen und Strategien entwickeln, um bestimmte Problemkategorien in Angriff zu nehmen
Die Beispiele im Buch werden mit C++ gelöst, die dargestellten kreativen Problemlösungskonzepte gehen aber weit über die einzelnen Programmiersprachen und oft sogar über den Bereich der Informatik hinaus.
Denn wie die fähigsten Programmierer wissen, handelt es sich beim Schreiben herausragender Quelltexte um kreative Kunst und der erste Schritt auf dem Weg zum eigenen Meisterwerk besteht darin, wie ein Programmierer zu denken.

Über den Autor:
V. Anton Spraul hat über 15 Jahre lang Vorlesungen über die Grundlagen der Programmierung und Informatik gehalten. In diesem Buch fasst er die von ihm dabei perfektionierten Verfahren zusammen. Er ist auch Autor von »Computer Science Made Simple«.
Krzysztof Kordek
Krzysztof Kordek
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,4, , Sprache: Deutsch, Abstract: Als „letzte Meile“ wird die Zustellung von Waren beim Kunden vor Ort bezeichnet. Es handelt sich dabei um den letzten Teil der Supply Chain. Heutzutage ist dabei vor allem die Haustürbelieferung gemeint, die beim Kunden vor Ort durchgeführt wird.1 Die Problematik der letzten Meile besteht grundsätzlich in der gesamten Logistik. Jedoch haben hauptsächlich die KEP-Dienstleister und die Containerdienstleister mit den hohen Kosten der letzten Meile zu kämpfen. Bei den Containerdienstleitern wird dies durch die hohe Fertigungstiefe der Produkte und die Globalisierung verursacht. Die Produkte werden an unterschiedlichen Orten zu Halbfertigwaren zusammen gebaut und anschließend wieder versendet, um sie dann zu einer Fertigware zusammenzubauen. Anschließend erfolgt noch der Transport vom Hersteller bis zum Endkunden in der Supply Chain. Zu den Hauptverursachern für die KEP-Dienstleister werden die heutigen Online-Bestellungen gezählt (B2C oder C2C). Hier wird vor allem der Online-Versandhandel, Direktvertrieb durch Online-Shops und Teleshopping gemeint, hinzu kommen noch Online-Auktionsbörsen wie eBay. Die Kosten für die letzte Meile werden dabei auf 50 % der Gesamtkosten beziffert. Dies ist der Grund, weshalb viele KEP-Dienstleiter versuchen an diesem Punkt die Kosten zu reduzieren.2 [...] 1 Bestufs: http://www.bestufs.net/download/BESTUFS_II/good_practice/German_BESTUFS_Guide.pdf S. 43 2 Klaus Peter, Winfried Krieger: Gabler Lexikon Logistik: S. 307 ff.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.