Zur Bedeutung der Arbeit mit Pferden in der pädagogisch-therapeutischen Arbeit mit Kindern mit autistischen Verhaltensweisen

Bachelor + Master Publication
Free sample

Pferde finden haufig Einsatz in der Therapie von Menschen mit Behinderungen. Die medizinische Wirksamkeit des Reitens bei Kindern und Erwachsenen mit korperlichen Behinderungen ist belegt. Die Einsatzmoglichkeiten der Arbeit mit Pferden in der Therapie und Padagogik gehen aber weit uber die medizinische und motorische Forderung hinaus. Ebenso sind die emotionalen und sozialen Fordermoglichkeiten durch den Einsatz von Pferden bekannt. Auch in Bezug auf die Autismus-Spektrum-Storung liest man von den Erfolgen tiergestutzter Therapien, u.a. der Reittherapie. Die Autismus-Spektrum-Storung ist eine immer haufiger diagnostizierte tiefgreifende Entwicklungsstorung bei Kindern und Jugendlichen. Trotzdem werden diese Therapien in der Literatur haufig nur unter Aussenseiter"-Therapien kurz erwahnt. Daher soll hier die Moglichkeiten des Einsatzes von Pferden in der Therapie und Padagogik von Kindern mit autistischen Verhaltensweisen anhand der herausgestellten Merkmale der Autismus-Spektrum-Storung und den daraus resultierenden Besonderheiten fur die padagogisch-therapeutischen Massnahmen sowie den speziellen Moglichkeiten des Einsatzes von Pferden erortert werde
Read more

Reviews

Loading...

Additional Information

Publisher
Bachelor + Master Publication
Read more
Published on
Dec 31, 2014
Read more
Pages
56
Read more
ISBN
9783956841507
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Education / General
Read more
Content Protection
This content is DRM free.
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Carla Olivier
Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,7, Studienseminar für Lehrämter an Schulen Arnsberg, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Staatsarbeit soll es um den sachangemessenen Umgang mit der Thematik Islam im katholischen Religionsunterricht der Primarstufe gehen. Der Islam gehört neben dem Christentum und dem Judentum zu den großen monotheistischen Weltreligionen. Durch die zunehmende Migration von Menschen mit muslimischen Glauben z.B. Türkei, Nordafrika, Kleinasien usw. ist es in der Grundschule selbstverständlich geworden, dass christliche Schüler und in immer größerer Zahl muslimische Mitschüler in den Klassen vertreten sind. Gerade in einer Zeit, in der die Geburtenrate deutscher Kinder in Deutschland ständig sinkt und die Geburtenrate muslimischer Kinder steigt, ist das Thema Islam ein wichtiger Teil unseres Lebens. Denn der Islam ist Religion aber gleichwohl auch eine Kultur, die in Deutschland mehr und mehr eine öffentlich Rolle einnimmt. Auch hier in Deutschland leben mehr als 3 Millionen Muslime und besonders durch das schreckliche Ereignis vom 11. September 2001 ist der Islam nun in aller Munde. Fast täglich kann man von Selbstmordattentaten, Ehrenmorden und Übergriffen islamischer Fundamentalisten auf „Ungläubige“ in der Zeitung lesen. Die Menschen haben Angst vor einer Religion und Kultur, die ihnen so fremd, anders und grausam erscheint. Auch die Kinder fragen, ob wirklich alle Muslime so wie die Terroristen sind. Deshalb muss die Schule die Brücke zwischen der Angstmache in den Medien und den sachlichen Informationen über den Islam schlagen. Gerade die Schüler, die täglich mit muslimischen Schülern im Unterricht zusammen sind, sollten doch „Bescheid“ wissen. Nur wer informiert ist, kann dazu beitragen, den Muslimen vorurteilsfrei entgegenzutreten. Für den Lehrer ist es wichtig den Schülern einen Schlüssel zum Verständnis der Kultur und Religion zu geben, der eigenen sowie der fremden Kultur und Religion. Aber was unterscheidet uns Christen denn nun von den Muslimen? Gibt es auch gemeinsame Traditionen? Diese Arbeit wirft einen besonderen Blick auf die gemeinsamen religiösen Wurzeln dieser beiden großen monotheistischen Religionen. Unterschiede sollen nicht verschwiegen und Probleme durchaus kritisch hinterfragt werden.
Michael Gehlhar
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: PS: "Die Macht der Bildung – Das pädagogische Denken Friedrich Nietzsches", Sprache: Deutsch, Abstract: Nietzsche? Der hat doch Zarathustra geschrieben?! Dies ist sicher die häufigste Antwort, wenn man jemanden danach fragt, ob er Friedrich Nietzsche kennt. Oft kennt man ihn auch gar nicht, einen der wohl meist umstrittensten Philosophen deutscher Kulturgeschichte. Zarathustra ist sicher sein bekanntestes Werk, bei weitem aber nicht das Einzige. Im Mittelpunkt folgender Betrachtungen sollen seine Vorträge "Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten" stehen. Diese begann er 1872 mit 28 Jahren als Professor für klassische Philologie an der Universität Basel zu halten. Auf Grundlage dieser Vorträge beschäftigt sich diese Arbeit mit der Kritik von Friedrich Nietzsche an den deutschen Bildungsanstalten und soll seine Vorstellungen von Bildung beleuchten. Am Ende soll einerseits klar sein, wie Nietzsche den zu seiner Zeit aktuellen Bildungsstand sieht, und andererseits soll untersucht werden, welche Position Nietzsche selbst zu dieser Thematik vertritt. Da Nietzsche sehr viele Schriften verfasst hat und die Deutungen dieser einen weitaus größeren Umfang als eine Hausarbeit hat, erhebt diese Arbeit ebensowenig einen Anspruch darauf, Nietzsches Gedanken als richtig gedeutet zu haben, wie auch darauf nicht, Nietzsches Philosophie "verstanden" zu haben. Es besteht hier lediglich ein ernstgemeinter Versuch darin, seine Vorträge über die Bildungsanstalten auf die formulierte Fragestellung hin zu untersuchen. Dazu wird in den Kapiteln zwei bis vier versucht Nietzsches Ansichten darzulegen. Im Kapitel fünf soll eine konkretere Deutung dessen erfolgen. Nietzsche legt in seinen Arbeiten sehr großen Wert auf Sprache und alles, was mit ihr zusammenhängt. Aus diesem Grund soll das nächste Kapitel eine gewisse Grundlage und "Einstimmung" auf das sein, was folgen wird.
Myriam Nickels
Seminar paper from the year 2016 in the subject English Language and Literature Studies - Other, grade: 1.3, University of Koblenz-Landau (Anglistik), language: English, abstract: The new advances and tendencies in the application of genetic science evoke ethical, social, and legal concerns, as the immense progress in genetics is a double-edged sword. On the one hand, the completion of the Human Genome Project at the beginning of the 21st century and the recent progress in genetics come along with obvious benefits in genomic medicine such as better diagnosis of diseases and gene therapy. However, on the other hand, the new genetics bring along worries that the new genetics could lead to a society that is less tolerant of disability and (genetic) diversity. Moreover, after successfully having intervened in the transformation of animals and plants to human’s liking, humans are now on the verge of manipulating the human genome so as to perfect the human species possibly, since the necessary genetic technology is now available. The movie Gattaca builds upon the scientific and technological advances in genetics in the late 20th century and displays a dystopian “not-too-distant” future. In the portrayed future, excessive genetic screening and embryo manipulation have brought about a rigidly hierarchical society grounded on genetic discrimination. Undeniably, there is an insurmountable social gap between these two classes. Gattaca thoughtfully portrays the lives of different people trapped in these social categories and the special burdens they have to bear in such a society, which is obsessed with genetic perfection. A distinct two-tiered society structure is the result of liberal eugenic practices and the unquestioned belief in genes being the determinants of an individual’s life. Niccol constructs a profoundly dystopian future, which results from of the utopian quest to eradicate imperfections in society and genetically perfect humankind. As Nicolas Pethes postulates, science fiction possesses the possibility to “prearrange real science and to picture outcomes that have not yet happened” (177) and to “[articulate] the current cultural image of science” (169). Hence, I read Gattaca as a genetic apartheid scenario to show how it comments on the advance in genetics in a critical way. It is not possible to dismiss that the visions of the dystopian movie can be easily tied in with the contemporary genetic advances of our society and the hereby-evoked ethical, social and legal controversies and obstacles.
©2017 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.