Kritische Fehlschläge – der ganze Scheiß wird plötzlich echt

Babelcube Inc.
Free sample

Vier Freunde werden in ihre Rollenspiel-Fantasiewelt versetzt.
Tim und seine Freunde erfahren auf die harte Tour, dass man dem Spielleiter nicht dazwischenreden und sich auch nicht über seinen Umhang lustig machen sollte.
Eben amüsieren sie sich noch bestens mit ihrem Fantasy-Rollenspiel und viel Bier, im nächsten Moment finden sie sich in einem Pferdewagen wieder, umstellt von Soldaten.
Tim hat jetzt die Stimme und die Statur eines Grundschulkindes. Dave muss feststellen, dass er einen halben Meter kleiner geworden ist, dafür aber eine Rüstung und einen Rauschebart besitzt. Julian sind plötzlich lächerlich lange und spitze Ohren gewachsen. Und Cooper ... nun, Cooper hat plötzlich ein Paar Hauer, Klauen an den Fingern und üblen Durchfall. Außerdem schleppt er den Kopf eines Menschen mit sich herum – einen Kopf, den er selber abgeschlagen hat, als alles noch ein Spiel war.
Der ganze Scheiß wird plötzlich echt, und wenn sie überleben wollen, dann müssen sie sich auf andere Instinkte verlassen als die, die sie in ihrer Welt aus Fastfood und Pizza kannten.
Jetzt müssen sie entweder kämpfen oder fliehen – oder die Leute, die ihnen ans Leder wollen, davon überzeugen, dass sie gar nicht existieren.
In der Zwischenzeit lehnt sich ein sadistischer Spielleiter in der wirklichen Welt zurück und futtert ihre Brathähnchen.
Read more

About the author

Schwerter. Magie. Und Zoten.
Robert Bevan kam zum ersten Mal beim Anhalter durch die Galaxis mit Satire in Berührung, und mit Fantasy zum ersten Mal durch Dungeons & Dragons. Mit den Jahren entwickelte sich aus diesen beiden Lieblingsgenres eine Mischung, die gärte und brodelte und schließlich zu den satirischen Fantasy-Romanen und Kurzgeschichten der Serie Caverns & Creatures wurde.
Robert ist Schriftsteller, Blogger und Spieler auf dem Podcast Authors & Dragons. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern an der amerikanischen Golfküste.

Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Babelcube Inc.
Read more
Published on
Sep 19, 2016
Read more
Pages
101
Read more
ISBN
9781507155202
Read more
Language
German
Read more
Genres
Fiction / Science Fiction / General
Humor / General
Read more
Content Protection
This content is DRM free.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
"One-Night-Stand mit Nachspielzeit" von Bestseller-Autorin Dana Summer enthält zwei brandneue, locker-leichte Liebesgeschichten in einem Band. Beide Kurzromane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Lili und Damian:

Lilis Nervosität an ihrem ersten Praktikumstag beim beliebtesten Fußballclub Londons verwandelt sich schlagartig in pures Entsetzen.

Nicht nur, dass sich der Typ, dessen Bett sie am Wochenende fluchtartig verlassen hat, als der neue Starspieler des Vereins entpuppt. Nein, Lili muss auch noch feststellen, dass er ein ziemliches Arschloch ist.

Damian will sich voll und ganz auf seine Fußballkarriere konzentrieren und kann es nun wirklich nicht gebrauchen, dass ihm sein One-Night-Stand hinterherläuft.

Obwohl er alles versucht, um sein Groupie loszuwerden, kreuzen sich ihre Wege immer wieder.

Bald schon müssen sowohl Lili als auch Damian feststellen, wie sehr der erste Eindruck täuschen kann.

Amanda und Jac:

Jac ist nicht nur ein begnadeter Fußballspieler, sondern auch ein Mann, dem keine Frau widerstehen kann - zumindest bis jetzt. Doch dann stolpert Amanda in sein Leben. Die erste Frau, die ihm die kalte Schulter zeigt und gegen seine Annäherungsversuche immun zu sein scheint.

Amanda hat die Nase voll von Playboys und sucht einen Mann fürs Leben. Da kommt der süße Ethan wie gerufen: liebevoll, aufmerksam und wie sie auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung. Wenn da nur nicht sein Bruder Jac wäre, der sie so wütend macht, dass sie kaum noch an etwas anderes denken kann ...

Weitere Liebesroman-Bestseller von Dana Summer sind als eBook erhältlich:

"Millionär zu verschenken"

"Wolke 7 verpasst"

"Schutzlos - In deinen Händen"

"Amor im Gepäck"

Brandneu im Oktober 2016: "Schokoküsse unterm Mistelzweig"

The botanical history of Britain and North West Europe has a dark and a light side. Plants have been used as weapons to harm people, taken deliberately as addictive drugs and also employed as tools in witchcraft and used as magical amulets. Yet many of these same plants have been medicinally vital to numerous European communities; as the author notes, frequently the only difference between a benevolent medicine and a poison is dosage. In this book, which is richly illustrated with modern colour photographs and illustrations from herbals, Robert Bevan-Jones brings together a wealth of documentary and archaeo-botanical sources to discuss the cultural, social (and anti-social) role of the fifty most significant species of poisonous plants and fungi found in Britain, either as natives or as introductions. An introductory essay puts into context the development of British society's knowledge of toxic plants: the 'cultural botany' applied in Britain today has evolved over thousands of years, absorbing information from European texts and importing useful plants from Europe, such as the mandrake. The book's central A to Z section - from aconite to yew - then informs the reader about the history and uses of 43 species of poisonous plants, especially those that have a documented history of medicinal usage. Four important fungi species - death cap, liberty cap, fly agaric and ergot - also have separate essays. As well as the plants' histories and appearance, their chemical constituents receive coverage; these give them powerful and diverse properties, which demand our admiration and respect. The book aims to add to the knowledge offered by field identification guides, and help reduce the risk associated with accidental ingestion. Case histories are given in as much detail as possible and the information will hopefully help the reader understand the properties of plants they may encounter, either in an archaeological, botanical or horticultural context. Most of these plants can yet be found growing in woodlands, parks, botanical gardens, roadsides, waterways, churchyards and abbey sites. This is an essential book not only for botanists and historical ecologists, but also for anyone interested in the toxic plant traditions of Britain and Europe.
A decimated Shiite shrine in Iraq. The smoking World Trade Center site. The scorched cityscape of 1945 Dresden. Among the most indelible scars left by war is the destroyed landscapes, and such architectural devastation damages far more than mere buildings. Robert Bevan argues herethat shattered buildings are not merely “collateral damage,” but rather calculated acts of cultural annihilation.

From Hitler’s Kristallnacht to the toppling of Saddam Hussein’s statue in the Iraq War, Bevan deftly sifts through military campaigns and their tactics throughout history, and analyzes the cultural impact and catastrophic consequences of architectural destruction. For Bevan, these actions are nothing less than cultural genocide. Ultimately, Bevan forcefully argues for the prosecution of nations that purposely flout established international treaties against destroyed architecture.

A passionate and thought-provoking cri de coeur, The Destruction of Memory raises questions about the costs of war that run deeper than blood and money.

“The idea of a global inheritance seems to have fallen by the wayside and lessons that should have long ago been learned are still being recklessly disregarded. This is what makes Bevan’s book relevant, even urgent: much of the destruction of which it speaks is still under way.”—Financial Times Magazine

“The message of Robert Bevan’s devastating book is that war is about killing cultures, identities and memories as much as it is about killing people and occupying territory.”—Sunday Times

“As Bevan’s fascinating, melancholy book shows, symbolic buildings have long been targeted in and out of war as a particular kind of mnemonic violence against those to whom they are special.”—The Guardian

©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.