Mehr Energie durch Shaolin-Qi Gong: Die Übungen der Mönche für Stressabbau und Leistungssteigerung

Free sample

Shaolin-Mönche und Menschen im Westen verbindet langes Sitzen und konzentriertes, geistiges Arbeiten. Wir profitieren vom alten Wissen der Mönche, indem wir lernen wie Energie aufgebaut und der Kreislauf angeregt wird und mehr Sauerstoff in den Körper gelangt. Der Weg zum Energiegewinn führt über die Transformation der Muskeln, Sehnen, Bänder. Wie Sie erfolgreich Stress abbauen und Ihre Leistung steigern, zeigen Körperübungen – durch Zeichnungen dargestellt - und einfach verständliche Anleitungen. Das 1500 Jahre alte Wissen aus dem Shaolin-Tempel wurde lange geheim gehalten. Abt Shi Yong Xin autorisierte Robert Egger Shaolin Qi Gong zu lehren.
Read more

About the author

Robert Egger, Dipl. Ing. ist Geschäftsführer des Shaolin Tempel Österreichs, Tai Chi Meister und Shaolin QiGong Trainer

Dr. Hartmut Zwick, Facharzt für Lungenheilkunde und Leiter der Pulmologischen Abteilung, Krankenhaus Wien, zudem Geschäftsführer des Medical Fitness Studios in Wien

Shi Yong Chuan, Abt und Meister Shi Yong Chuan ist buddhistischer Mönch des Songshan Shaolin Klosters in China. Im Kloster lernte er Buddhismus, das vom Gründer des Songshan Shaolin Kloster, entwickelte Yi Jin Jing (Transformation der Muskeln, Bänder und Sehnen) sowie Xi Sui Jing (Reinigung des Knochenmarks). Shi Yong Chuan ist Leiter von Shaolin Europa

Sabine Knoll, Mag. ist freie Journalistin und beim Österreichischen Rundfunk beschäftigt.

Read more

Reviews

5.0
2 total
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Feb 5, 2007
Read more
Pages
192
Read more
ISBN
9783211693599
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Health & Fitness / General
Medical / Allied Health Services / Physical Therapy
Medical / Alternative & Complementary Medicine
Medical / General
Medical / Physical Medicine & Rehabilitation
Medical / Sports Medicine
Psychology / Psychotherapy / General
Reference / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Hartmut Zwick
In der heutigen Zeit kommt regelmäßiger Sportausübung fraglos eine ganz große psychosomatische Bedeutung zu. Dies sowohl in Hinblick auf eine Prophylaxe als auch zur Erhaltung der Lebensqualität, auf die der verzichten muss, der sich - aus welchen Gründen auch immer - auf falsche Weise schont. Dabei spielt sicher auch die im Berufsleben häu fig geforderte, aber oft missdeutete, "adäquate" Belastungsökonomie eine Rolle. Das richtet sich letztlich aber gegen den Menschen selbst und stellt eine Ursache vieler Zivilisationskrankheiten dar. Auch die ein seitige Interpretation des Begriffes "Stress" trägt dazu bei. Doch nur mit dem richtigen Ausmaß an körperlicher, geistiger und psychischer Belastung können wir gesund leben. Die Autoren dieses Buches beziehen zu diesem Problemkreis - aus zum Teil sehr unterschiedlicher Sicht - klar Stellung. Die Bedeutung der richtigen körperlichen Belastung für Körper und Psyche des modemen Menschen ist wissenschaftlich bewiesen. Daher stellt Bewegung völlig berechtigt einen integralen Bestandteil der komplexen Prävention und Therapie dar. Der Begriff "Anti-Aging" soll besonders angesprochen werden, da ihm hier eine spezifische Bedeutung zukommt. Bewegung als Therapie ist hochaktuell und kann die Lebensqualität vieler Menschen positiv beeinflussen. Deshalb ist zu wünschen, dass sich nicht nur Mediziner dieser Fragen annehmen. em. Univ.-Prof. DDDDr. Ludwig Prokop Vorwort Sind Sie jung und schlank, gerade richtig gebaut? Körperliche Be schwerden und Laster wie Nikotin, Alkohol und Süßigkeiten sind Ih nen fremd? Im Fitness-Center zählen Sie zu den fittesten und Ihr Bauch gleicht einem Waschbrett? Ja, dann können Sie dieses Buch getrost weglegen. Es ist nichts für Sie.
Hartmut Zwick
In der heutigen Zeit kommt regelmäßiger Sportausübung fraglos eine ganz große psychosomatische Bedeutung zu. Dies sowohl in Hinblick auf eine Prophylaxe als auch zur Erhaltung der Lebensqualität, auf die der verzichten muss, der sich - aus welchen Gründen auch immer - auf falsche Weise schont. Dabei spielt sicher auch die im Berufsleben häu fig geforderte, aber oft missdeutete, "adäquate" Belastungsökonomie eine Rolle. Das richtet sich letztlich aber gegen den Menschen selbst und stellt eine Ursache vieler Zivilisationskrankheiten dar. Auch die ein seitige Interpretation des Begriffes "Stress" trägt dazu bei. Doch nur mit dem richtigen Ausmaß an körperlicher, geistiger und psychischer Belastung können wir gesund leben. Die Autoren dieses Buches beziehen zu diesem Problemkreis - aus zum Teil sehr unterschiedlicher Sicht - klar Stellung. Die Bedeutung der richtigen körperlichen Belastung für Körper und Psyche des modemen Menschen ist wissenschaftlich bewiesen. Daher stellt Bewegung völlig berechtigt einen integralen Bestandteil der komplexen Prävention und Therapie dar. Der Begriff "Anti-Aging" soll besonders angesprochen werden, da ihm hier eine spezifische Bedeutung zukommt. Bewegung als Therapie ist hochaktuell und kann die Lebensqualität vieler Menschen positiv beeinflussen. Deshalb ist zu wünschen, dass sich nicht nur Mediziner dieser Fragen annehmen. em. Univ.-Prof. DDDDr. Ludwig Prokop Vorwort Sind Sie jung und schlank, gerade richtig gebaut? Körperliche Be schwerden und Laster wie Nikotin, Alkohol und Süßigkeiten sind Ih nen fremd? Im Fitness-Center zählen Sie zu den fittesten und Ihr Bauch gleicht einem Waschbrett? Ja, dann können Sie dieses Buch getrost weglegen. Es ist nichts für Sie.
Robert Egger
You are a good person. You are one of the 84 million Americans who volunteer with a charity. You are part of a national donor pool that contributes nearly $200 billion to good causes every year. But you wonder: Why don't your efforts seem to make a difference?

Fifteen years ago, Robert Egger asked himself this same question as he reluctantly climbed aboard a food service truck for a night of volunteering to help serve meals to the homeless. He wondered why there were still people waiting in line for soup in this day and age. Where were the drug counselors, the job trainers, and the support team to help these men and women get off the streets? Why were volunteers buying supplies from grocery stores when restaurants were throwing away unused fresh food every night? Why had politicians, citizens, and local businesses allowed charity to become an end in itself? Why wasn't there an efficient way to solve the problem?

Robert knew there had to be a better way. In 1989, he started the D.C. Central Kitchen by collecting unused food from local restaurants, caterers, and hotels and bringing it back to a central location where hot, nutritious meals were prepared and distributed to agencies around the city. Since then, the D.C. Central Kitchen has been named one of President Bush Sr.'s Thousand Points of Light and has become one of the most respected and emulated nonprofit agencies in the world, producing and distributing more than 4,000 meals a day. Its highly successful 12-week job-training program equips former homeless transients and drug addicts with culinary and life skills to gain employment in the restaurant business.

In Begging for Change, Robert Egger looks back on his experience and exposes the startling lack of logic, waste, and ineffectiveness he has encountered during his years in the nonprofit sector, and calls for reform of this $800 billion industry from the inside out. In his entertaining and inimitable way, he weaves stories from his days in music, when he encountered legends such as Sarah Vaughan, Mel Torme, and Iggy Pop, together with stories from his experiences in the hunger movement -- and recently as volunteer interim director to help clean up the beleaguered United Way National Capital Area. He asks for nonprofits to be more innovative and results-driven, for corporate and nonprofit leaders to be more focused and responsible, and for citizens who contribute their time and money to be smarter and more demanding of nonprofits and what they provide in return. Robert's appeal to common sense will resonate with readers who are tired of hearing the same nonprofit fund-raising appeals and pity-based messages. Instead of asking the "who" and "what" of giving, he leads the way in asking the "how" and "why" in order to move beyond our 19th-century concept of charity, and usher in a 21st-century model of change and reform for nonprofits.

Enlightening and provocative, engaging and moving, this book is essential reading for nonprofit managers, corporate leaders, and, most of all, any citizen who has ever cared enough to give of themselves to a worthy cause.

©2017 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.