Jeder Mann liebt Ursula

Lindhardt og Ringhof
Free sample

Ursula, genannt Ussi, ist „ein Mädchen wie tausend andere aus der Armee der Arbeit, und doch wieder war sie anders." Sonntags geht sie am liebsten ins Kino und weint über Liebesfilme mit Greta Garbo. Dabei schwört sie sich: „Zum Kuckuck, ich werde mich niemals verlieben! Mir kann die Liebe gestohlen bleiben. Das bißchen Liebe – und so viel Jammer und Geschrei!" Doch natürlich fällt es ihr schwer, sich an diesen Vorsatz auch zu halten, denn: „Jeder Mann liebt Ursula". Da ist Heini, da ist Karl, da ist Fritz ... Die meisten dieser Männer lieben daneben aber auch andere Frauen. Nicht jedoch Peter: „weil er nämlich Ussi liebt und n u r Ussi liebt." Ussi dagegen liebt vor allem auch den Film und will Schauspielerin werden, wie die Garbo, was die Sache für die Männer (und Peter) nur weiter kompliziert ...
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Lindhardt og Ringhof
Read more
Published on
Apr 7, 2016
Read more
Pages
256
Read more
ISBN
9788711503805
Read more
Language
German
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
In diesem Roman ist keine Hauptfigur erfunden. Dieser italienische Untersuchungsrichter hat so gelebt, wie es hier geschildert wird, die unglückliche Heldin trägt zwar nicht ihren eigenen Namen, aber alles, was sie hier erlebt, erlebte sie auch in echt. Robert Heymann schreibt mit diesem Roman einen Beweis für die Ungerechtigkeit des Justizsystems. Alles beginnt in Bologna, wo Julia Straglia sich vom jungen Grafen Martini Geld leihen soll – für ihren Freund Vittorio. Doch Martini öffnet nicht, Vittorio rastet aus, und Julia rennt nach Hause, wo sie all seine Sachen wutschnaubend aus dem Fenster werfen will. Da entdeckt sie ein Messer, mehr als das: ein Stilett! Und es ist besudelt mit frischem Blut ... Robert Arden (1901–1963) ist ein deutscher Unterhaltungsschriftsteller. Tatsächlich hieß er Robert Heymann und war der Sohn des gleichnamigen Romanschriftstellers, der auch unter diesem Namen publizierte, während Robert Heymann junior meist das Pseudonym Robert Arden wählte. Er publizierte auch unter den Pseudonymen Fred Roberts, Lilo Arand, Robert Carven und Lieselotte Schmolke. Nach Verlagsangabe hat er lange Jahre als Reporter in den USA gearbeitet. Ab etwa 1935 publizierte er über hundert Romane, die vorwiegend den Kategorien Krimi und Western zuzurechnen sind und die unter anderem bei den Berliner Verlagen Ullstein und Auffenberg sowie den Düsseldorfer Verlagen Bach und Astoria erschienen sind. Auch in verschiedenen Heftromanreihen wie "Der Silber-Kriminal-Roman", für die er über zwanzig Titel beitrug, waren seine Werke vertreten. Einige seiner Werke wurden auch verfilmt. Er starb am 19. 07. 1963 in Berlin.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.