Lustvoll schwanger!: 8 sinnlich-erotische Geschichten über die Schwangerschaft

Twilight-Line Verlag GbR
3

Die Schwangerschaft ist für eine Frau etwas ganz Besonderes. Der Körper verändert sich, die Hormone spielen teilweise verrückt und mit jedem neuen Tag entwickelt sich neues Leben im eigenen Körper. Es gibt Heißhungerattacken, morgendliche Übelkeit und schließlich die Schmerzen der Wehen und der Geburt. Aber dies ist bei Weitem nicht alles, denn es gibt auch sinnliche und lustvolle Momente während der Schwangerschaft.

Lesen Sie in diesen 8 Geschichten von 8 Autoren über sinnliche und lustvolle Momente und Erfahrungen während der Schwangerschaft. Lassen Sie sich in eine Welt der Gefühle und Leidenschaft entführen, die man nur selten im Leben einer Frau verspüren kann.

Weitere Informationen
Minimieren
2,3
3 insgesamt
Wird geladen...

Zusätzliche Informationen

Verlag
Twilight-Line Verlag GbR
Weitere Informationen
Minimieren
Veröffentlichungsdatum
31.12.2016
Weitere Informationen
Minimieren
Seiten
108
Weitere Informationen
Minimieren
ISBN
9783941122741
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen
Minimieren
Inhaltsschutz
Dieser Inhalt unterliegt dem DRM-Schutz.
Weitere Informationen
Minimieren
Vorlesen
Auf Android-Geräten verfügbar
Weitere Informationen
Minimieren
Zugelassen für die Familienmediathek

Informationen zum Lesen

Smartphones und Tablets

Nachdem du die Google Play Bücher App für Android und iPad/iPhone installiert hast, wird diese automatisch mit deinem Konto synchronisiert, sodass du auch unterwegs online und offline lesen kannst.

Laptops und Computer

Du kannst Bücher, die du bei Google Play gekauft hast, im Webbrowser auf deinem Computer lesen.

E-Reader und andere Geräte

Um E-Reader wie den Sony eReader oder den Nook von Barnes & Noble verwenden zu können, musst du eine Datei herunterladen und sie auf das Gerät übertragen. In der Google Play-Hilfe findest du genaue Anleitungen zur Übertragung von Dateien auf unterstützte E-Reader.
Seit der Erfindung der Fotografie wurde die Technik genutzt, um den Tod abzubilden und eine letzte Erinnerung an den Verstorbenen bildlich zu bewahren. Waren in der Anfangszeit der Totenfotografie meist reine Nahaufnahmen des Gesichts oder Darstellungen des Körpers die Regel, wurde im Laufe der Jahre eine eigene Darstellungsform, wobei man versuchte die Toten so lebendig wie möglich aussehen zu lassen. Vor allem das Fotografieren von toten Kindern entwickelte sich zu einer gängigen Praxis während des späten viktorianischen Zeitalters (1860–1910), als Totgeburten und Todesfälle bei Kindern sehr häufig waren. Diese wurden oft in eine Krippe oder auf einem Stuhl sitzend positioniert, posierten mit einem Lieblingsspielzeug, oder wurden von einem Familienmitglied gestützt.

Als die Fotografie noch Seltenheitswert hatte, waren diese postmortalen Fotos oftmals die einzig bildliche Erinnerung an einen Verstorbenen. Mit der Verbreitung der Fototechnik jedoch, die zu günstigen Preisen auch das Fotografieren für Jedermann möglich machte, verschwand die Praxis der Totenfotografie allmählich. Zwischen 1940 und 1960 ging in Nordeuropa und den Vereinigten Staaten diese Technik immer weiter zurück und verschwand dann beinahe völlig. Heute spielt die Totenfotografie nur noch eine untergeordnete Rolle und wird kaum noch praktiziert.

Dieser Bildband entführt den Betrachter auf eine Reise in die Geschichte der Totenfotografie und bietet eine Sammlung faszinierender Aufnahmen, den letzten Blick auf geliebte Menschen, die vom Tode ereilt wurden.

Aufgrund der Darstellung von Toten ist dieses Buch nicht für zartbesaitete Gemüter zu empfehlen.

©2019 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum|Standort: Vereinigte StaatenSprache: Deutsch
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.