InDesign: Das kleine 1x1: Eine Kurzanleitung in InDesign

GRIN Verlag
Free sample

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Informatik - Software, Note: 1,5, Fachhochschule Gießen-Friedberg; Standort Friedberg (Studiengang : Technische Redaktion und Multimediale Dokumentation (TRMD)), Sprache: Deutsch, Abstract: Adobe InDesign hat sich zum führenden Layout-Programm entwickelt. Bei QuarkXPress, das vormals die Spitzenposition im Bereich DeskTop-Publishing (DTP) besetzt hat, ist in den letzten Jahren die „Milch schnell sauer“ geworden und viele User haben sich davon ab- und InDesign zugewendet. Damit ist InDesign heute also schlicht und einfach der Standard für Satzprogramme. Die wesentlichen Aufgaben einer DTP-Software bestehen in der Möglichkeit, Texte, Bilder und Grafiken in einem Dokument zu integrieren und diese für die professionelle Reproduktion vorzubereiten und zu optimieren. Einsteiger haben es mit InDesign relativ leicht, diese Layout-Arbeiten zu erledigen, denn das Programm besitzt eine klare und durchdachte Struktur. Doch trotz des logischen Aufbaus und der aufgeräumten Arbeitsoberfläche ist die Fülle der Funktionen fast unüberschaubar. Dieser Schnelleinstieg in das Programm von Studenten für Studenten ist aus diesem Grund nur der erste Schritt in die Welt von InDesign. Er soll bekannt machen mit der InDesign- Oberfläche, Werkzeuge bzw. Einstellungen vorstellen und beschränkt sich in aller Kürze darauf, grundlegende Funktionen von InDesign in der Version CS3 zu präsentieren. Die Informationen reichen aus, ein neues Dokument zu erstellen, einfache Formatierungen vorzunehmen und Bilder oder Grafiken einzufügen.
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
GRIN Verlag
Read more
Published on
Nov 17, 2009
Read more
Pages
32
Read more
ISBN
9783640473878
Read more
Language
German
Read more
Genres
Computers / Software Development & Engineering / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,1, Fachhochschule Gießen-Friedberg; Standort Gießen (Technische Redaktion & Multimediale Dokumentation), Veranstaltung: Dramaturgie-Workshop, Sprache: Deutsch, Abstract: „Adams Äpfel“ ist eine frische Story und ein unterhaltsamer Film mit grotesken Wendungen und schwarzen Pointen. Der Film ist witzig, ohne ins Klamaukige zu fallen, politisch unkorrekt, aber nicht spöttisch. Es ist eine provozierende Fabel mit Tiefgang über menschliche Schwächen und göttliche Willkür, die ihre Protagonisten in einen genauso absurden wie komischen Kampf zwischen Gut und Böse verstrickt. „Adams Äpfel“ ist eine bitterböse Komödie, deren skurriler Humor gelegentlich mit deftigen Sprüchen und heftigen Gewaltausbrüchen garniert ist. Der Film ist eine mit biblischen Verweisen spielende Parabel voller absurder Überraschungen – realistisch und märchenhaft zugleich. Der Drehbuchautor und Regisseur des Films Anders Thomas Jensen gehört zu den gefragtesten Filmemachern Dänemarks. „How deep is your love?“ der Refrain des alten Hits der Bee Gees ertönt mehrmals und stellt zugleich eine der Leitfragen dieses Films. Wie tief, wie ausdauernd – aber auch wie konfrontativ, selbstzerstörerisch und schonungslos realistisch – kann und muss Liebe sein? Der gerade aus dem Gefängnis entlassene Skinhead Adam kommt für zu Resozialisierungsmaßnahmen in eine kleine ländliche Kirchengemeinde und trifft dort auf den Pfarrer Ivan. Dieser zeigt Adam den Pfarrhof und stellt ihm seine neuen Mitbewohner vor: Es sind Gunnar und Kahlid, ebenfalls Ex-Straffällige, die zur Resozialisierung auf dem Anwesen leben. Ivan berichtet Adam stolz von seinen Resozialisierungserfolgen und betont, dass „Jeder“, der bei ihm auf dem Hof gelebt habe zu einem guten Menschen geworden sei. Dies könne Adam an seinen künftigen Mitbewohnern sehen. Als Adam zur Vorbereitung auf sein neues Leben eine Aufgabe wählen soll, erklärt dieser, dass er einen Apfelkuchen backen wolle - und Ivan nimmt ihn tatsächlich ernst.
Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet führt zu zahlreichen Änderungen in unserer Gesellschaft: Es kann auf eine schier unbegrenzte Wissensbasis zugegriffen, weltweit auf eine einfache und günstige Weise kommuniziert oder einfach zu beliebiger Tages - und Nachtzeit eingekauft werden. Noch wesentlich größere Umwälzungen wird es durch den Bereich des Electronic Commerce geben, der ohne die große Verbreitung des Internets nie denkbar gewesen wäre. Durch die direkte Verbindung der IT-Systeme verschiedener Unternehmen werden herkömmliche Handelsbeziehungen und Strukturen neu definiert werden müssen. Besonderer Bedeutung kommen hierbei den B2B Marktplätzen zu, also virtuellen Handelsplattformen, die die Vermittlung von Waren und Dienstleistungen durchführen. Diese Entwicklungen führen aber auf der Seite der Programmerstellung zu einem enormen Aufwand: Anwendungen müssen leicht an die Bedürfnisse des Marktes angepasst werden können, ebenso soll eine Internetanwendung von verschiedenen Nutzern gleichzeitig verwendet werden. Sicherheitsaspekte dürfen dabei nicht außer Acht gelassen werden. Gleichzeitig sollen die Anwendungen einfach auf andere Rechnersysteme portiert werden können. Die Liste der Anforderungen könnte noch um einiges verlängert werden. Mit der J2EE-Plattform ist der Versuch unternommen worden, das Erstellen von Unternehmensanwendungen durch Komponenten, den sogenannten Enterprise Java Beans, zu vereinfachen und den Entwickler durch einen Application-Server von immer wiederkehrenden Routine-Aufgaben zu entlasten. Ziel dieser Arbeit soll unter anderem sein, einen Kooperationsdienst für einen B2B-Marktplatz als Prototyp zu realisieren und damit die Tauglichkeit und die Probleme der Enterprise Java Bean Technologie im Kontext einer Internetanwendung zu überprüfen. Es soll aufgezeigt werden, wie eine solche Anwendung strukturiert sein kann und an welchen Stellen die J2EE-Plattform modifiziert werden müsste. Gang der Untersuchung: Leider kann mit dieser Arbeit nicht das gesamte Spektrum der Anforderungen an eine solche Anwendung abgedeckt werden. Aus diesem Grund werde ich mich weitgehend auf die Architektur der Geschäftslogik und die persistente Datenhaltung beschränken. Im ersten Kapitel dieser Arbeit soll die zu entwickelnde Anwendung vorgestellt werden, um einen ersten Überblick zu geben. Eine Begriffsbestimmung zum Themenkomplex E-Commerce erfolgt im darauffolgenden Kapitel: E-Commerce eine Begriffsbestimmung. Das Kapitel 4 führt [...]
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 2,1, Fachhochschule Gießen-Friedberg; Standort Gießen (Technische Redaktion & Multimediale Dokumentation), Veranstaltung: Dramaturgie-Workshop, Sprache: Deutsch, Abstract: „Adams Äpfel“ ist eine frische Story und ein unterhaltsamer Film mit grotesken Wendungen und schwarzen Pointen. Der Film ist witzig, ohne ins Klamaukige zu fallen, politisch unkorrekt, aber nicht spöttisch. Es ist eine provozierende Fabel mit Tiefgang über menschliche Schwächen und göttliche Willkür, die ihre Protagonisten in einen genauso absurden wie komischen Kampf zwischen Gut und Böse verstrickt. „Adams Äpfel“ ist eine bitterböse Komödie, deren skurriler Humor gelegentlich mit deftigen Sprüchen und heftigen Gewaltausbrüchen garniert ist. Der Film ist eine mit biblischen Verweisen spielende Parabel voller absurder Überraschungen – realistisch und märchenhaft zugleich. Der Drehbuchautor und Regisseur des Films Anders Thomas Jensen gehört zu den gefragtesten Filmemachern Dänemarks. „How deep is your love?“ der Refrain des alten Hits der Bee Gees ertönt mehrmals und stellt zugleich eine der Leitfragen dieses Films. Wie tief, wie ausdauernd – aber auch wie konfrontativ, selbstzerstörerisch und schonungslos realistisch – kann und muss Liebe sein? Der gerade aus dem Gefängnis entlassene Skinhead Adam kommt für zu Resozialisierungsmaßnahmen in eine kleine ländliche Kirchengemeinde und trifft dort auf den Pfarrer Ivan. Dieser zeigt Adam den Pfarrhof und stellt ihm seine neuen Mitbewohner vor: Es sind Gunnar und Kahlid, ebenfalls Ex-Straffällige, die zur Resozialisierung auf dem Anwesen leben. Ivan berichtet Adam stolz von seinen Resozialisierungserfolgen und betont, dass „Jeder“, der bei ihm auf dem Hof gelebt habe zu einem guten Menschen geworden sei. Dies könne Adam an seinen künftigen Mitbewohnern sehen. Als Adam zur Vorbereitung auf sein neues Leben eine Aufgabe wählen soll, erklärt dieser, dass er einen Apfelkuchen backen wolle - und Ivan nimmt ihn tatsächlich ernst.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.