Der Hexenhammer

GRIN Verlag
1
Free sample

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Universität zu Köln (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Die frühneuzeitliche Hexenverfolgung, insbesondere in den Rheinlanden, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: An der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit wurde in Deutschland ein Buch veröffentlicht, das sich später als eines der grausamsten Bücher der Weltliteratur herausstellen sollte: Malleus Maleficarum, zu deutsch der Hexenhammer. Dieses Buch wurde zur Hochzeit der Hexenverfolgung in Europa verfasst, um der kirchlichen Inquisition eine rechtliche Grundlage und einen exakten Leitfaden bei der Suche und Bestrafung von vermeintlichen Hexen, Dämonen und anderen Teufelsanhängern zu bieten. In dieser Arbeit werden die Entstehung, die Inhalte sowie die Auswirkungen dieses Werkes genau unter die Lupe genommen.
Read more
5.0
1 total
Loading...

Additional Information

Publisher
GRIN Verlag
Read more
Published on
Feb 3, 2005
Read more
Pages
14
Read more
ISBN
9783638346474
Read more
Language
German
Read more
Genres
History / Europe / General
History / Europe / Medieval
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, Note: 1,3, Universität zu Köln (Abteilung für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Globalisierung, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Vereinten Nationen haben seit ihrer Gründung 1945 durch die stetigen Beitritte nahezu aller Staaten dieser Welt einen universellen Charakter erreicht und sind zu einer Weltorganisation gewachsen. Doch genau wie sich die Welt in den vergangenen 61 Jahren stark verändert hat, haben sich auch Aufgaben der Vereinten Nationen gewandelt. Die Bedrohungen der friedlichen Entwicklung auf internationaler Ebene werden immer zahlreicher, ebenso die Herausforderungen an die UNO. Besonders in der jüngsten Vergangenheit haben bedeutende Ereignisse die Weltordnung durcheinander gebracht. Der Krieg im Irak ist vorbei, die Ordnung aber noch nicht wieder hergestellt, der Nahostkonflikt findet kein Ende und der Terrorismus hat eine neue Ebene der Brutalität und Einschüchterung gefunden. Die internationale Lage befindet sich zurzeit in einem komplexen Wandel -und damit zeigt sich schon das Problem der UNO: Denn diese wandelt sich nicht mit der Welt. Die Vereinten Nationen werden den Erwartungen, die die Welt an sie richtet, nicht (mehr) gerecht. Die Veränderungen haben sich zweifellos in der UNO bemerkbar gemacht, der Ruf nach Modernisierung wird immer lauter. Besonders der Sicherheitsrat steht dabei in der Kritik. Viele Mitglieder verlangen eine Änderung, Erweiterung oder Neustrukturierung des Organs, unzählige Reformdebatten haben sich mit Beanstandungen beschäftigt. Diese Arbeit befasst sich mit diesen Reform-Ideen. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, ob der Sicherheitsrat einer Reform bedarf, und wenn ja, wie sie zu realisieren wäre und welche Hindernisse dabei zu überwinden sind. Zu diesem Zweck wird das System der Vereinten Nationen kurz vorgestellt, um anschließend die Funktion des Sicherheitsrats und die wichtigsten Re-formansätze zu analysieren. Um den Rahmen dieser Arbeit nicht zu sprengen, beschränkt sich diese Arbeit lediglich auf die Reformierung hinsichtlich der Zusammensetzung des Rats. Weitere Ansätze, wie die Umgestaltung der Arbeitsweise, werden ausgeklammert.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.