Das weiße Dorf

epubli

Ruth und Jean möchten im nächsten Sommer in das weiße Dorf. Nichts Schöneres könnten sie sich gerade vorstellen, als in diesem anscheinend vollkommenen Ort im Süden Spaniens wieder nebeneinander zu stehen. So wie jetzt, an der Reling des Kreuzfahrtschiffes mitten auf dem Amazonas. Die zwei (früher einmal) Verliebten sind eigentlich mit ihren jeweils neuen Partnern unterwegs – die allerdings nur in höflichen Erzählungen vom optimalen Beziehungsglück auftauchen. Sie alle wollen hier dem kalten Winter entfliehen, irgendwohin, wo der Service stimmt. Man lässt das exotische Panorama an sich vorbeiziehen und es wird viel gelacht. Zufällig sind Ruth und Jean sich an Deck wieder begegnet. Als sie noch sehr jung waren, hatte Ivan Ruth zurückgelassen für einen Karrieresprung in die USA. Ruth trat dann ihre erste Stelle in Zürich an – oder war es Wien oder München? „Du hast Recht, es ist ein gutes Zeichen, wenn man schnell vergisst.“ Erstaunlich jung sind sie noch immer – und dabei beide so gebildet und erfolgreich und so sympathisch und zufrieden, wie eigentlich alle an Bord dieses schwimmenden weißen Dorfes. "Das weiße Dorf" ist ein komisch-trauriges Kammerspiel, das seine zwei Protagonisten in einem hermetischen Wortgerüst gefangen hält. Die zirkulierenden Dialoge sind wie ein Monolog mit zwei Sprechern, denn Ruth und Jean sind beide eigentlich viel zu beschäftigt für romantische Träume.
Weitere Informationen
Minimieren

Über den Autor

Teresa Dopler wurde 1990 in LInz geboren. Bis 2013 Studium der Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst, Veröffentlichung in verschiedenen Anthologien und Zeitschriften, Realisierung von Kurzstücken und einem Hörspiel, zuletzt bei MIMAMUSCH 2014 und im Theater Drachengasse im Rahmen des Showcase 2015. Nominierung für den Osnabrücker Dramatikerpreis 2015, Zuerkennung des DramatikerInnenstipendiums (BMUKK) 2014, Talentförderungsprämie der Landesregierung OÖ 2015 und Literaturförderungsstipendium der Stadt Linz 2015, Reisestipendium 2016 (BKA) DramatikerInnenstipendium 2016 (BKA), Lesungen unter anderem im Literaturhaus Wien, Forum Stadtpark Graz, Café CI, Stifterhaus Linz etc. Seit 2014 Masterstudium der Theater- Film und Medienwissenschaften. Teresa Dopler lebt in Wien.

Weitere Informationen
Minimieren

Zusätzliche Informationen

Verlag
epubli
Weitere Informationen
Minimieren
Veröffentlichungsdatum
22.06.2020
Weitere Informationen
Minimieren
Seiten
81
Weitere Informationen
Minimieren
ISBN
9783752966923
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen
Minimieren
Genres
Drama / Allgemeines
Weitere Informationen
Minimieren
Inhaltsschutz
Dieser Inhalt ist DRM-frei.
Weitere Informationen
Minimieren
Vorlesen
Auf Android-Geräten verfügbar
Weitere Informationen
Minimieren

Informationen zum Lesen

Smartphones und Tablets

Nachdem du die Google Play Bücher App für Android und iPad/iPhone installiert hast, wird diese automatisch mit deinem Konto synchronisiert, sodass du auch unterwegs online und offline lesen kannst.

Laptops und Computer

Du kannst Bücher, die du bei Google Play gekauft hast, im Webbrowser auf deinem Computer lesen.

E-Reader und andere Geräte

Um E-Reader wie den Sony eReader oder den Nook von Barnes & Noble verwenden zu können, musst du eine Datei herunterladen und sie auf das Gerät übertragen. In der Google Play-Hilfe findest du genaue Anleitungen zur Übertragung von Dateien auf unterstützte E-Reader.
©2021 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerImpressum|Standort: Vereinigte StaatenSprache: Deutsch
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.