Patente, Marken, Design von A bis Z

Sold by John Wiley & Sons
1
Free sample

Patentrecht, Markenrecht und Designschutz bilden einen Bereich, der stï¿1⁄2ndigem Wandel unterworfen ist. Selbst fï¿1⁄2r Spezialisten ist es zur Herausforderung geworden, Rechte und Forschungsergebnisse zu schï¿1⁄2tzen in einem internationalen Umfeld, das tï¿1⁄2glich komplexer wird.
Basierend auf dem 1991 erschienenen erfolgreichen Werk "Patentbegriffe von A bis Z" und ergï¿1⁄2nzt um ein dreisprachiges Fachwortverzeichnis, fï¿1⁄2hrt das hoch vernetzte Glossar durch den Dschungel der Begrifflichkeiten und berï¿1⁄2cksichtigt dabei alle aktuellen rechtlichen ï¿1⁄2nderungen wie: einheitliche Marken fï¿1⁄2r die EU, Auswirkung von EU-Richtlinien auf nationale Patentsysteme, EPï¿1⁄2 ab Dezember 2007, weltweite Harmonisierung des gewerblichen Rechtsschutzes (TRIPS-Abkommen) inklusive Asien unter besonderer Berï¿1⁄2cksichtigung Japans, ï¿1⁄2nderung des US-Patentrechts, Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Rechts in verschiedenen Lï¿1⁄2ndern.
Mit eingï¿1⁄2ngigen Beispielen und kompetenten Erklï¿1⁄2rungen werden Begriffe erlï¿1⁄2utert, mit denen Erfinder und Patentanmelder am hï¿1⁄2ufigsten konfrontiert werden. Tabellen und Formulare im Anhang geben dem Leser einen ï¿1⁄2berblick ï¿1⁄2ber den typischen Lebenslauf einer Anmeldung und helfen ihm, das Zahlen- und Begriffswerk auf den Deckblï¿1⁄2ttern von Patentschriften zu verstehen. Den Umgang mit den entscheidenden Begriffen im nationalen und internationalen Umfeld klï¿1⁄2rt ein Verzeichnis von Fachbegriffen in deutscher, englischer und franzï¿1⁄2sischer Sprache.






Read more

About the author

Dr. Volker Munch ist Diplomchemiker, Patentanwalt und European Patent, Trademark and Design Attorney. Seine rechtlichen Arbeitsgebiete umfassen den gewerblichen Rechtsschutz, speziell Patentrecht, Gebrauchsmusterrecht, Markenrecht, Geschmacksmusterrecht Arbeitnehmererfinderrecht und Lizenzrecht. Er vertritt Mandanten insbesondere vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Bundespatentgericht, dem Bundesgerichtshof in Patentnichtigkeitsverfahren, dem Europaischen Patentamt und dessen Beschwerdekammern sowie dem Harmonisierungsamt fur den Binnenmarkt und dessen Beschwerdekammern. Zu seinen wissenschaftlichen und technischen Arbeitsgebieten zahlen die Chemie, speziell Anorganische Chemie, Polymerchemie, Chemie der Beschichtungsstoffe und Elektrochemikalien, sowie die Glastechnologie. Neben seinen beruflichen Tatigkeiten ist Dr. Volker Munch in der Ausbildung von Patentanwaltskandidaten engagiert. Er ist als Autor und Referent im Rahmen des Kurses Examinatorium Europaeum der Fernuniversitat Hagen tatig und hat einen Lehrauftrag an der Universitat Munster inne. Derzeit ist er ehrenamtlicher Richter am Landgericht Munchen I bei der Kammer fur Patentanwaltssachen. Vor seinem Wechsel in das Patentrecht war er mehrere Jahre in der Universitatsforschung im In- und Ausland tatig und publizierte Beitrage zur Chemie des elementaren Fluors. Wahrend seiner Tatigkeit in der Industrieforschung war er als Miterfinder an 75 Patentanmeldungen beteiligt.


Read more

Reviews

5.0
1 total
Loading...

Additional Information

Publisher
John Wiley & Sons
Read more
Published on
Apr 16, 2012
Read more
Pages
420
Read more
ISBN
9783527661237
Read more
Language
German
Read more
Genres
Science / Chemistry / General
Science / Chemistry / Industrial & Technical
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Volker Münch
Johannes Glinka
Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Chemie - Sonstiges, Note: 13 Punkte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem die Menschheit über viele Jahrhunderte hinweg keine wirklichkeitsgetreue Abbildung ihrer Umwelt herstellen konnte, drängte es nach einem neuen Darstellungsmittel, der Fotografie. Um 1800 widmeten sich in verschiedenen Ländern Europas, insbesondere in Deutschland, Frankreich und England Wissenschaftler diesem Problem. Es war Johann Heinrich Schulze, der 1727 in Deutschland (Halle an der Saale) die Lichtempfindlichkeit von Salzkristallen entdeckte. Einem Franzosen, Nicéphore Niépce, gelang es die direkte Kopie eines Kupferstichs auf einer mit Asphalt beschichteten Glasplatte zu erstellen. Sein Forscherkollege, Louis Jacques Mandé Daguerre gelang 1839 der Durchbruch mit der nach ihm benannten „Daguerreotypie“, einem Verfahren zur Erstellung von Bildern auf einer mit Silber beschichteten Kupferplatte als Unikat. Ein Engländer war es, der schließlich das Positiv-Negativ Verfahren in Leben rief. Ich interessiere mich sehr für Fotografie und habe mich intensiv mit digitaler Fototechnik und digitalen Bildbearbeitungsprogrammen beschäftigt. Da aber viele berühmte Fotos mit analogen Kameras aufgenommen wurden, stellte ich mir die Frage nach den Anfängen der Fotografie. Bei der Bearbeitung des Themas erstaunte mich vor allem, welche Zeit und Mühe die Erstellung eines einzelnen Fotos damals beanspruchte und wie lange man heute für diesen Vorgang benötigt. Was 1830 mehrere Stunden an Belichtungs- und Entwicklungszeit dauerte, geschieht heute bei Digitalkameras in Bruchteilen einer Sekunde mit einem einfachen Auslösen.
Michael Haschke
Bereits seit vielen Jahren wird die Rï¿1⁄2ntgenfluoreszenzenzanalyse eingesetzt fï¿1⁄2r die Untersuchung kompakter, homogener Proben wie Metallen oder Glï¿1⁄2sern, aber auch fï¿1⁄2r die Analyse pulverfï¿1⁄2rmiger Proben wie etwa geologische Proben, Zement und Eisenlegierungen. In den letzten Jahren haben sich viele neue Applikationsgebiete fï¿1⁄2r diese Methode erï¿1⁄2ffnet.

Im vorliegenden Buch erfolgt zunï¿1⁄2chst eine kurze Darstellung der physikalischen Zusammenhï¿1⁄2nge bei der Erzeugung und Wechselwirkung von Rï¿1⁄2ntgenstrahlung in der zu untersuchenden Probe. Dann werden die verschiedenen Methoden der Probenprï¿1⁄2paration in Abhï¿1⁄2ngigkeit von der Qualitï¿1⁄2t des Ausgangsmaterials sowie von der analytischen Zielstellung vorgestellt. Nach einer kurzen Beschreibung der verschiedenen Gerï¿1⁄2tetypen, die in der Rï¿1⁄2ntgenanalytik existieren, und deren Leistungsfï¿1⁄2higkeit wird auf die Auswahl optimaler Messbedingungen eingegangen sowie die Aufbereitung der Messdaten erlï¿1⁄2utert, angefangen von deren Korrektur ï¿1⁄2ber die Bestimmung der Intensitï¿1⁄2ten bis hin zum endgï¿1⁄2ltigen Analysenergebnis, auch unter Berï¿1⁄2cksichtigung, Vermeidung und Korrektur mï¿1⁄2glicher auftretender Fehler. Nach einer kurzen Beschreibung der Gefahren einer Schï¿1⁄2digung durch Rï¿1⁄2ntgenstrahlung und der Anforderungen zu denen Verhinderung werden die verschiedenen Applikationen der Rï¿1⁄2ntgenfluoreszenz beschrieben.
Volker Münch
©2017 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.