Controlling von innerbetrieblichen Kommunikationsprozessen: Effektivitäts- und Effizienzmessung von Face-to-Face-Meetings

Springer-Verlag
Free sample

Die vorliegende Arbeit widmet sich einem bisher vom Controlling zu Unrecht vernachläss- tem Thema. Fr. Dr. Alexandra Rausch stellt sich im Rahmen ihrer Dissertation die Frage nach der Messung des Erfolgs von innerbetrieblichen Kommunikationsprozessen. Sie konzentriert sich dabei auf Face-to-Face-Meetings, in denen nach einer Untersuchung von Malik Manager einen Großteil ihrer zur Verfügung stehenden Zeit verbringen. Die Kommunikationskultur in solchen Meetings prägt somit nicht nur ganz wesentlich die K- tur des Unternehmens, sondern es ist auch davon auszugehen, dass die Fähigkeit, Meetings erfolgreich zu gestalten, entscheidend für eine wirksame Führung ist. Dementsprechend reizvoll und zugleich herausfordernd ist daher die Forschungsfrage nach jenen Instrumenten, die sich zur Messung der Effektivität und Effizienz von Meetings eignen. Gelingt es, solche Instrumentarien zu entwickeln und für den praktischen Einsatz zu opera- onalisieren, so würde dies einen Weg aufzeigen, wie Unternehmen dazu befähigt werden, ein bisher zumindest aus der Perspektive des Controllings vernachlässigtes Potenzial zu - nerieren. Fr. Dr. Alexandra Rausch gelingt es in ihrer Arbeit in hervorragender Weise, diese Frage zu beantworten und damit eine wesentliche Steuerungslücke zu schließen, indem sie auch forscherisches Neuland betritt.
Read more
Collapse

About the author

Dr. Alexandra Rausch promovierte bei ao. Univ.-Prof. Dr. Werner Mussnig am Institut für Unternehmensführung, Abteilung Controlling und strategische Unternehmensführung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Controlling und strategische Unternehmensführung tätig.
Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Collapse
Published on
Aug 7, 2008
Read more
Collapse
Pages
450
Read more
Collapse
ISBN
9783834997050
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Best For
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Business & Economics / Management
Business & Economics / Strategic Planning
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Versicherungen sind ein Finanzinstrument, nicht mehr und nicht weniger. Dieses Finanzinstrument spielt eine entscheidende Rolle bei der persönlichen und der geschäftlichen Finanzplanung. Im persönlichen Bereich übersteigen die Beträge, die eine Einzelperson im Laufe ihres Lebens für Versicherungen ausgibt, alle anderen Ausgaben, ein schließlich derer beim Kauf eines Hauses. Jeder diese Aussage betreffende Zweifel kann durch Aufaddieren der jährlichen Prämienzahlungen für Lebensversicherung, Krankenversicherung, Rentenversicherung, Sozialver sicherung, private Rentenversicherung, Keogh Plan, Kfz-Versicherung, Hausbesitzer- oder Mieterversicherung, Berufshaftpflicht- und Globalhaft pflichtversicherung beseitigt werden. Einzelpersonen machen diese Ausgaben jedoch gewöhnlich ohne hinreichende Kenntnis der erworbenen Versiche rungsdienstleistung. Die gleiche Situation herrscht im wesentlichen in der Geschäftswelt vor. In den meisten Fällen übersteigen die Beiträge zu den verschiedenen Versiche rungen andere geschäftliche Betriebsausgaben. Die Beiträge zu den freiwil 45 Cent pro Dollar Gehalt ligen Sozialleistungen werden in den USA auf 30 bis eines Beschäftigten geschätzt. Wenn man diese Ausgaben zu den Kosten anderer geschäftsbedingter Ausgaben, wie der Berufsunfallversicherung, durch Versicherungen finanzierte Kauf-/Verkaufsvereinbarungen, Schlüs selpersonenversicherung, Unternehmenssachversicherung, Untemehmens haftpflichtversicherung und andere Sonderversicherungen für Unternehmen, hinzufügt, so können die Gesamtkosten überwältigend sein. Und die Ent scheidungen über den Abschluß von Unternehmensversicherungen werden erstaunlicherweise oft ohne hinreichende Grundkenntnisse über die ver schiedenen erhältlichen Versicherungsdienstleistungen getroffen.
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.