Vegan Monkey: Your Vegan Travel Assistant

tredition
Free sample

Vegan Monkey ist ein Ohne-Wörter-Buch, ein Zeigebuch für vegane Reisende.

Vegan Monkey hilft auf der ganzen Welt! Mit zahlreichen, leicht verständlichen Abbildungen zeigt man, was man essen möchtest und was auf keinen Fall in den Teller soll. Es ist vielleicht noch einfach, wenn man die Dinge siehst, die gegessen werden. Aber wie ist es bei einem vorgekochten Gericht? Kein Problem. Mit dem Vegan Monkey hat man immer die richtigen Zeigebilder dabei. Und natürlich wollen Veganer nicht nur essen, sondern brauchen auch mal eine Unterkunft, ein Mietwagen oder sonstige Alltagsgegenstände. Vegan Monkey ist ein Komplettpaket für die vegane Reise, egal wohin.

Die Autorin Eliane Hougée begann schon in frühen Jahren weite und lange Reisen zu unternehmen. Im Jahr 2015 unternahm sie mit ihrem Ehemann und Ihren gemeinsamen Kindern, damals ein und drei Jahre alt, eine mehrmonatige Weltreise. Die vegan lebende Familie merkte bald, wie schwer es ist, sich in kleinen Restaurants oder auf Märkten zu verständigen, wenn man keine tierischen Produkte isst. Aus dieser Erfahrung heraus entstand Vegan Monkey, das veganes Zeigebuch für Veganer.
Read more
Collapse

About the author

Eliane Hougée ist in der Schweiz geboren und dort als jüngstes von zweier Geschwister aufgewachsen. Im Jahr 2004 zog sie nach Freiburg i. Br. und studierte dort Grafik Design.

Schon in frühen Jahren begann Eliane Hougée weite und lange Reisen zu unternehmen. Im Jahr 2015 unternahm sie mit ihrem Ehemann und Ihren gemeinsamen Kindern, damals ein und drei Jahre alt, eine mehrmonatige Weltreise. Die vegan lebende Familie merkte bald, wie schwer es ist, sich in kleinen Restaurants oder auf Märkten zu verständigen, wenn man keine tierischen Produkte ißt. Aus dieser Erfahrung heraus entstand Vegan Monkey, ein veganes Zeigebuch für Veganer.
Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
tredition
Read more
Collapse
Published on
Aug 12, 2016
Read more
Collapse
Pages
128
Read more
Collapse
ISBN
9783734548468
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Travel / Special Interest / Adventure
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Collapse

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Einmal München – Antalya, bitte. Fünf Monate unterwegs mit einem kleinen Boot entlang der Küsten des Mittelmeeres. Ein Buch voller Geschichten vom und über das Meer. Und über die Menschen, die dort leben. 1.100 Seemeilen. Das ist der Weg, den ein Flugzeug zwischen München und dem südtürkischen Antalya zurücklegt. Der normale Weg. Der übliche Weg in den Urlaub. Drei Stunden 20 Minuten dauert der Flug. Etwa 200 Minuten, und er führt über neun Länder hinweg. 1.100 Seemeilen lang ist auch der kürzeste Seeweg nach Antalya: die Ideallinie vom slowenischen Hafen Izola, dem München nächstgelegenen Meerhafen, nach Antalya. Aber man kann auch anders reisen. Mit einem kleinen Segelboot, entlang der Küsten Italiens, über die Straße von Otranto bis nach Orthonoi und von da aus durch die griechische Inselwelt bis in die Türkei. Statt der schönsten 14 Tage im Jahr von Hafen zu Hafen eilen: Slow-Traveling. Sich lustvolle fünf Monate Zeit lassen. Fünf Monate. Für vier Länder. Bis nach Antalya. Und Einhand. Auf einer Dehler 31, Baujahr 1987, mit Namen LEVJE. Es ist eine uralte Route, die Thomas Käsbohrer sich für seinen Weg von Venedig in die Türkei ausgesucht hat. Glaubt man dem lesenswerten Band von David Aboulafia über das Mittelmeer, dann wurde die Route Norditalien-Ägäis bereits vor 3.000 Jahren befahren. Thomas und LEVJE segeln dort, wo Jahrtausende Händler und Hökerer unterwegs waren, Schurken und Schlagtots, Heilige und Kreuzritter, Piraten und Philosophen. Eine Route, auf der auch die Venezianer auf ihren Galeeren 1.100 Jahre regelmäßig von Venedig in die Türkei segelten: nach Byzanz. „Die Abenteuer beginnen, wenn wir unser Zuhause verlassen“, sagte Blaise Pascal. „Einmal München – Antalya, bitte.“ schildert die täglichen Abenteuer eines Mannes und seines kleinen Bootes. Es zeigt, dass man keine Ozeanüberquerung machen muss, um das Meer zu erleben und steckt voller Geschichten, die Lust machen auf die Menschen, die an seinen Küsten leben. „Einmal München – Antalya, bitte.“ ist ein Buch, das in der Lage ist, die Sehnsucht nach dem Meer für einen Moment zu stillen, voll intensiver und leiser Beschreibungen, die geprägt sind von der Liebe zu weiten Horizonten. Ein Buch über Abschied und Neuanfang und über die Kunst, langsam zu reisen, um zu sich selbst zu finden.
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.