Perspektiven bieten - Talente fördern: Acht Beiträge für Bildungsgerechtigkeit in Deutschland

Im deutschen Bildungssystem liegt etwas im Argen. Dass jeder fünfte Schulabgänger nicht ausreichend lesen und schreiben kann, um eine Berufsausbildung zu beginnen, belegt das. Tatsächlich besteht ja eine Art Konsens, dass unser Bildungssystem eklatante Schwächen aufweist. Kaum jemand will das bestreiten. Und auf diese Erkenntnis folgt meist auch Handeln. Dieses Buch will niemanden an den Pranger stellen. Umgekehrt soll es aber auch nicht das Bild vermitteln, dass doch eigentlich alles irgendwie in Ordnung ist. Denn das ist es bei Weitem nicht. Aktuell stehen wir erst am Anfang der nötigen Veränderungen. Die größte Herausforderung blieb bisher unbewältigt: Soziale Herkunft bestimmt entscheidend den Bildungserfolg. Die gemeinnützige Organisation Teach First Deutschland will dabei helfen, das zu ändern. Ihr Beitrag besteht dabei einmal darin, engagierte Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen als sogenannte Fellows an Schulen in schwieriger Lage einzusetzen. Dort sollen sie zwei Jahre lang innerhalb und außerhalb des Unterrichts gezielt benachteiligte Schüler fordern, fördern und für das Lernen begeistern. Zum anderen endet der Einsatz der Fellows nach den zwei Jahren an der Schule nicht einfach. Vielmehr setzen sie ihr Engagement im Rahmen von Teach First Deutschlands Alumni-Programm fort. Dieses Buch vereint ihre Perspektiven. Acht von ihnen berichten von Erlebnissen aus ihrer Zeit als Fellow und wollen mit ihren Gedanken und Ideen, die sie daraus ableiten, Impulse in der Bildungsdebatte setzen.
Read more
Collapse

About the author

Bastian Stein war von 2010 bis 2012 Fellow in Jena. Teach First Deutschland war eine Herzensentscheidung. Heute arbeitet Bastian Stein als Projektleiter im Bereich Logistik in Jena. Nach der Arbeit engagiert er sich als Sprecher der Jenaer Grünen, bei den Jungen europäischen Föderalisten sowie Greenpeace und NaBu. Sein Einsatz für Bildungsgerechtigkeit ist vielfältig. Seine Erfahrungen in diesem bereich sind sehr mit bestimmten Personen und Situationen verbunden. Deshalb hat er auch nach seiner Fellow-Zeit Kurse an seiner Einsatzschule weitergeführt. Derzeit veranstaltet er im Freundeskreis für Flüchtlinge Nachhilfekurse für Flüchtlingskinder.

Thea Link war von 2012 bis 2014 Fellow an einer Werkrealschule in Mannheim. Diesen Einsatz empfindet sie nach wie vor als großes Glück. Angetreten war sie, um Bildungschancen zu verbessern und Basiserfahrungen zu sammeln. Doch die zwei Fellow-Jahre haben sie letztendlich stärker geprägt als sie es selbst erwartet hatte. Heute studiert Thea Link Hauptschullehramt mit dem Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache. Gleichzeitig arbeitet sie für das Kinderhilfswerk Children. Chancen zu schaffen – auf verschiedenen Ebenen – ist das, was sie in Zukunft machen möchte.

Dr. Maja Lasić war von 2009 bis 2011 Fellow in Berlin-Wedding. Sie ging zu Teach First Deutschland, um ein besseres Verständnis davon zu erlangen, warum ihr Bildungsweg erfolgreich war (obwohl sie erst mit 14 Jahren als Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland kam) und der von vielen anderen Schülern mit Migrationshintergrund nicht. Beruflich engagiert sich Lasić als wissenschaftliche Mitarbeiterin des integrationspolitischen Beauftragten der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Ehrenamtlich engagiert sie sich vor allem in der SPD, als Mitglied des Landesvorstandes der SPD Berlin sowie der Landes-Arbeitsgemeinschaften für Bildung bzw. Migration und Vielfalt.

Dr. Moritz Kilger war von 2010 bis 2012 Fellow an einer Werkrealschule in Heidelberg. Durch Teach First Deutschland hatte er die Möglichkeit, direkt mit Jugendlichen zu arbeiten und für sie etwas bewirken zu können – „der schönste Job, den es gibt“. Als Leiter der Europäischen Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar versucht er nun, dieses Ziel auf anderen Wegen zu erreichen, insbesondere für jene Jugendlichen, die normalerweise nur sehr wenige positive Bildungserfahrungen machen können.

Dominik Dresel war von 2010 bis 2012 Fellow an einer Werkrealschule in Pforzheim. Er wurde Fellow, weil sein eigener Bildungs- und Lebensweg von herausragenden Lehrkräften geprägt wurde. Heute arbeitet Dresel bei K.lab Berlin, wo er das Produkt und die Marke meinUnterricht.de mitentwickelt. Nebenbei engagiert er sich als Mentor in der Bürgerstiftung Neukölln für Bildungsgerechtigkeit. Sein Berufsleben möchte er der Frage widmen, wie Technologie soziale Innovationen durch Technologie und unternehmerisches Handeln vorantreiben vorangetrieben werden kann können.

Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
epubli
Read more
Collapse
Published on
Dec 11, 2014
Read more
Collapse
Pages
72
Read more
Collapse
ISBN
9783737521420
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Education / Curricula
Education / Educational Policy & Reform / General
Education / Inclusive Education
Study Aids / General
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM free.
Read more
Collapse
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Collapse

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.