Meine Vision

BookRix
Free sample

Die Vermögensdelikte der deutschen Beamten

1,7 Millionen Beamte stellen nur 2% der Bevölkerung der BRD - deren Pensionsaufwendungen haben den Staatsbankrott in Billionenhöhe verursacht:

Beamte müssen entmachtet, enteignet werden.

Ihr Vermögen muss ans Volk verteilt werden, im Gegenzug Nationales Basiseinkommen für ALLE von 2.500,- pro Monat

Es geht nur über eine Rückbesinnung auf Werte aus den großen Revolutionen, die uns den Weg aus der Volksverarmung aufzeigen:

Disponible Einkommen sind im «Eimer», aber die Beamten werden behandelt wie heilige Kühe in Indien, dabei sind die Beamten nur 2% der Bevölkerung!

Das heißt, 2% der Bevölkerung knebeln und knüppeln 98%.

Wer sind diese "Beamten” eigentlich, dass sie glauben, Deutschland gehörte ihnen?

Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?

Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
BookRix
Read more
Published on
Apr 17, 2015
Read more
Pages
80
Read more
ISBN
9783736889675
Read more
Language
German
Read more
Genres
Political Science / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
......Ganz schnell, und dringend, ich habe Herrn Roland Jäger am Telefon, er muss dringend mit Ihnen persönlich sprechen, alleine. Gut dann stellen Sie das Gespräch hier rein. Frau Briancon sagte, das wollte Herr Jäger nicht. Gut, ok, ich komme eben in Ihr Büro. Fabri ging mit Frau Briancon in deren Büro und nahm das Gespräch. Kurzes Hallo, Fabri sagte Jäger ich sitze mit der Insolvenz Matrone fest. Die klaut uns Geld und hält sich nicht an meine Planinsolvenz, also machen Sie bitte schnell Herr Jäger. Jäger fing an mit.....äh, ja, sind Sie allein, können Sie sprechen? Ja natürlich, also machen Sie schon, ich habe nicht die Zeit heute früh, ich muss sofort einen Weg finden diese honigblondierte Walküre los zu werden. Jäger meinte dann, ja ich mache es kurz, also passen Sie auf mit Eppelheimer, der ist ein "fake". Ernesto fragte, was soll das heißen, der ist ein Fake? Roland Jäger schwenkte ein und sprach weiter ohne zu atmen, ja, der Eppelheimer ist eine lebende Fälschung........tut mir leid! Die Zeugnisse vom Frankfurter Marketing Institut sind nicht echt, die hat Eppelheimer irgendwo geklaut und kopiert und seinen Namen eingefüllt. Der frühere Arbeitgeber von Eppelheimer rief mich deshalb heute an und wollte mich noch warnen......der Eppelheimer wurde bei ihm wegen einer Reihe von Vorfällen gekündigt, es ist wohl Geld geklaut worden. Ernesto Fabri hörte nicht mehr wirklich zu, ihm ging durch den Kopf, was dieser "Punk" in der Firma angerichtet hatte.....! Roland Jäger spürte dies am Telefon und sagte, Herr Fabri, sind Sie noch dran? Ja, natürlich, Sie Nachtwächter, antwortete Fabri. Sie hätten mir keine größere Zusatzbaustelle liefern können, als dieses selbst gemachte "catch me if you can Plagiat" für Bäcker? Bei uns kommt auch ständig Geld weg, auch größere Beträge die Umsätze sind im Keller, 90% der Eppelheimer-Projekte sind gefloppt, der Idiot gibt 5 € aus, um 2 € einzunehmen, mir fliegt die ganze Firma um die Ohren.....!
......Ganz schnell, und dringend, ich habe Herrn Roland Jäger am Telefon, er muss dringend mit Ihnen persönlich sprechen, alleine. Gut dann stellen Sie das Gespräch hier rein. Frau Briancon sagte, das wollte Herr Jäger nicht. Gut, ok, ich komme eben in Ihr Büro. Fabri ging mit Frau Briancon in deren Büro und nahm das Gespräch. Kurzes Hallo, Fabri sagte Jäger ich sitze mit der Insolvenz Matrone fest. Die klaut uns Geld und hält sich nicht an meine Planinsolvenz, also machen Sie bitte schnell Herr Jäger. Jäger fing an mit.....äh, ja, sind Sie allein, können Sie sprechen? Ja natürlich, also machen Sie schon, ich habe nicht die Zeit heute früh, ich muss sofort einen Weg finden diese honigblondierte Walküre los zu werden. Jäger meinte dann, ja ich mache es kurz, also passen Sie auf mit Eppelheimer, der ist ein "fake". Ernesto fragte, was soll das heißen, der ist ein Fake? Roland Jäger schwenkte ein und sprach weiter ohne zu atmen, ja, der Eppelheimer ist eine lebende Fälschung........tut mir leid! Die Zeugnisse vom Frankfurter Marketing Institut sind nicht echt, die hat Eppelheimer irgendwo geklaut und kopiert und seinen Namen eingefüllt. Der frühere Arbeitgeber von Eppelheimer rief mich deshalb heute an und wollte mich noch warnen......der Eppelheimer wurde bei ihm wegen einer Reihe von Vorfällen gekündigt, es ist wohl Geld geklaut worden. Ernesto Fabri hörte nicht mehr wirklich zu, ihm ging durch den Kopf, was dieser "Punk" in der Firma angerichtet hatte.....! Roland Jäger spürte dies am Telefon und sagte, Herr Fabri, sind Sie noch dran? Ja, natürlich, Sie Nachtwächter, antwortete Fabri. Sie hätten mir keine größere Zusatzbaustelle liefern können, als dieses selbst gemachte "catch me if you can Plagiat" für Bäcker? Bei uns kommt auch ständig Geld weg, auch größere Beträge die Umsätze sind im Keller, 90% der Eppelheimer-Projekte sind gefloppt, der Idiot gibt 5 € aus, um 2 € einzunehmen, mir fliegt die ganze Firma um die Ohren.....!
Man muss nicht ein Studium absolviert haben, um zu wissen, dass ohne "disponible Einkommen" der Konsum einknickt. Schwächelt der Verbrauch dann schwächelt der Binnenmarkt - anders formuliert....ohne Kohle können die Leute keine Waren kaufen...!! Die einzigen Leute, die das langsam begriffen haben sind die Zuwanderer, die restlichen Bevölkerungsteile lassen sich ausplündern. Selbst die 7 Millionen HARTZ-Empfänger und 11 Millionen Ein-EURO-Jobber haben nicht genug "Arsch in der Hose" um endlich eine Basisversorgung für sich und alle Leute zu fordern. In diesem Band wird die finale Forderung nach einem "Nationalen Basiseinkommen" für alle ab dem 12.Lebensjahr beschrieben. Somit sind alle Rentendiskussionen erledigt, somit können junge Paare wieder Kinder bekommen. es entsteht ein Minimum an sozialer Absicherung, die eine komplett freie Berufswahl ungeachtet der finanziellen Verhältnisse der Eltern ermöglicht.....!!! Hier Band III. der "Ludwig-Eugen Vogt-Trilogie" unter dem Vorzeichen "Kohle für Alle" und zeitgleich wird die Binnenwirtschaft saniert. Eine Geldwelle übers Land - das ist mein Ziel. Das Nationale Basiseinkommen in Höhe von 2.500,- € monatlich für jeden Bürger ab dem 12.Lebensjahr stellt einen Sockel für ein abgesichertes Dasein dar. Jegliche späteren Einkommen kommen dazu und die "Rente" ist von Anfang an sicher. Last not least - ist natürlich ganz genau beschrieben, wie das Paket finanziert wird. Denn ganz genau das Finanzierungsmodell macht das "Ludwig-Eugen Vogt Projekt" erst zur wahrhaften Heimsuchung.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.