Die Entwicklung Europas: Wie die Flüchtlingskrise Europa verändern wird

epubli
Leseprobe

Mit 50 Milliarden, meint ein Wirtschaftsforschungsinstitut, würde die angelaufene Flüchtlingswelle die bundesdeutschen Kassen in diesem und im nächsten Jahr belasten, und das ist keine Kleinigkeit, wird hiervon doch die Hauptlast getragen werden müssen. Aufkeimende Hoffnungen, die Wirtschaft könnte auch entlastet werden, werden durch Befürchtungen erstickt, dass die Sozialsysteme arg zu leiden haben. Schon jetzt werden Umschichtungen vorgenommen, die ungeahnte Folgen heraufbeschwören, die Auswirkungen auf den europäischen Zusammenhalt sind ebenfalls nicht abschätzbar. Die befürchtete Spaltung ist bislang ausgeblieben, doch ernste Anzeichen dafür sind nicht zu übersehen. Von der Totalverweigerung bis zur Modifikation nach eigenem Gutdünken reichen die Reaktionen auf das, was eingefordert werden soll. Hat schon die Abschottung Einzelner ein bedenkliches Ausmaß angenommen, sind weitere Abwendungen von einem möglichen Konsens nicht auszuschließen. Europa macht dicht, nach außen wie nach innen, dennoch bleibt Hoffnung, das alles sich zum Guten wendet. Doch das sollte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Zu verhalten ist die Anzahl der Befürworter, als dass sich ein möglicher Umschwung zuverlässig vermeiden ließe. Wenn die Eurozone dabei auseinander bricht, sind alle schon getätigten Investitionen in der Absicht, Ausstiegskandidaten davon abzuhalten, auf Sand gebaut. Deutlicher Unmut macht sich breit, ein Aufruhr erscheint nicht mehr unmöglich.
Weitere Informationen
Minimieren

Über den Autor

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Weitere Informationen
Minimieren

Zusätzliche Informationen

Verlag
epubli
Weitere Informationen
Minimieren
Veröffentlichungsdatum
18.03.2017
Weitere Informationen
Minimieren
Seiten
18
Weitere Informationen
Minimieren
ISBN
9783745038491
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Weitere Informationen
Minimieren
Sprache
Deutsch
Weitere Informationen
Minimieren
Genres
Politikwissenschaften / Civic Education & Staatsbürgerschaft
Politikwissenschaften / Geschichte & Theorie
Politikwissenschaften / Public Affairs & Administration
Weitere Informationen
Minimieren
Inhaltsschutz
Dieser Inhalt ist DRM-frei.
Weitere Informationen
Minimieren
Vorlesen
Auf Android-Geräten verfügbar
Weitere Informationen
Minimieren
Verkäufer
Google Commerce Ltd
Weitere Informationen
Minimieren

Informationen zum Lesen

Smartphones und Tablets

Nachdem du die Google Play Bücher App für Android und iPad/iPhone installiert hast, wird diese automatisch mit deinem Konto synchronisiert, sodass du auch unterwegs online und offline lesen kannst.

Laptops und Computer

Du kannst Bücher, die du bei Google Play gekauft hast, im Webbrowser auf deinem Computer lesen.

E-Reader und andere Geräte

Um E-Reader wie den Sony eReader oder den Nook von Barnes & Noble verwenden zu können, musst du eine Datei herunterladen und sie auf das Gerät übertragen. In der Google Play-Hilfe findest du genaue Anleitungen zur Übertragung von Dateien auf unterstützte E-Reader.
©2021 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerImpressum|Sprache: DeutschAlle Preise sind inklusive MwSt..
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.