Kopernikus oder: eine rundere Rundung

BookRix
Free sample

Nikolaus Kopernikus hat bekanntlich einen alten Irrtum korrigiert, den Glauben, die Sonne drehe sich um die Erde. Weniger bekannt ist, dass Kopernikus' Entwicklung seiner heliozentrischen Theorie wesentlich auf einem anderen Irrtum beruht ... Dieses E-Book zeigt produktive Fehler bei Kopernikus und seinem Nachfolger Kepler in allgemeinverständlicher Form.
Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
BookRix
Read more
Collapse
Published on
Jun 18, 2014
Read more
Collapse
Pages
9
Read more
Collapse
ISBN
9783736820692
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Science / General
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Collapse
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Universität Paderborn, Sprache: Deutsch, Abstract: „Unter dem Begriff Asset Backed Securities (ABS) sind Wertpapiere oder Schuldscheine zu verstehen, die Zahlungsansprüche gegen eine ausschließlich dem Zweck der ABS dienende Zweckgesellschaft zum Gegenstand haben. Die Zahlungsansprüche werden durch einen Be-stand unverbriefter Forderungen („assets“) gedeckt („backed“), die auf die Zweckgesellschaft übertragen werden und im wesentlichen den Inhabern der Asset Backed Securities (Investoren) als Haftungsgrundlage dienen.“ 1 ABS sollen in dieser Arbeit im Hinblick auf die Risikoabtretungsmöglichkeiten sowohl im aktuellen Stand als auch unter den Gesichtspunkten der Neuen Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) analysiert werden. Betrachtet wird hauptsächlich die Abtretung mittels eines „echten Forderungsverkaufs“ durch ein Kreditinstitut als verbriefendes Unternehmen. 2 Dies hat vor allem den Grund, dass der Forderungsverkauf die signifikante Risikominderung darstellt. Aufgrund der hohen Komplexität der Thematik wird in Kapitel zwei zuerst dem Verständnis von ABS mit seinen vielschichtigen Ausprägungen, den hauptsächlich involvierten Parteien und seinen Strukturierungsmöglichkeiten eine zentrale Rolle beigemessen. Darauf aufbauend werden in Kapitel drei die sich bislang abzeichnenden aufsichtlichen Bestimmungen und Veränderungen für ABS durch Basel II näher betrachtet. Dazu sei angemerkt, dass das Baseler Komitee sich vor allem zu ABS noch in der Diskussionsphase mit der Bankenbranche befindet, und die bisherigen Untersuchungen auf den aktuell veröffentlichten Dokumenten des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht beruhen. Viele Vorschläge der nur mit grundlegendem Verständnis von ABS zur erörternden Baseler Dokumente sind auf Unverständnis und Kritik gestoßen, da auch die deutsche Kreditwirtschaft, wie sich durch mehrere Interviews herausstellte, Probleme hatte die Argumentationen des Baseler Komitees nachzuvollziehen. Kapitel vier befasst sich mit den sich momentan ersichtlichen Entwicklungen auf dem Markt und führt die Betrachtungen der ersten beiden Kapitel zusammen um eine Trendaussage für die Risikominimierung von ABS durch Verkauf unter den Aspekten von Basel II zu determinieren.
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universität Paderborn (Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Der spanische Konjunktiv (im folgenden Subjunktiv, Subjuntivo oder Subj.) ist in der heutigen Sprachwissenschaft, ebenso wie die Konjunktive vieler anderer romanischen Sprachen, ein viel diskutiertes Thema. Sowohl Studierenden als auch Wissenschaftlern wird der Gebrauch des Subjuntivos häufig zum Problem. Viele spanische Muttersprachler sind bis heute noch der Meinung, dass man den Ausländer daran erkennt, dass er sich zu häufig im Konjunktiv ausdrückt, da es im allgemeinen Sprachgebrauch nicht häufig der "Norm" des Gesprochenen entspricht. Vielerorts, vor allem im ökonomischen Schriftverkehr, gehört der spanische Konjunktiv jedoch zum alltäglichen Handwerkszeug in Wort und Schrift, da er eine besondere Form der Höflichkeit und Wertschätzung der Gegenseite ausdrückt. Diese Ausarbeitung beschäftigt sich mit dem Phänomen des spanischen Konjunktiv, dessen Werten und Gebrauch und gibt eine stark verkürzte Darstellung auch des jeweils verknüpften grammatikalischen Hintergrundes wieder. Der Bezug richtet sich dabei vorherrschend auf die allgemeine Bedeutung des Subjuntivos und dessen semantische Hintergründigkeit. Als wichtige Gesichtspunkte erörtert dieses Elaborat ebenfalls die Position des Sprechers und den sprachwissenschaftlichen Hintergrund des Subjuntivos. [...]
©2019 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.