Addicted to him: Roman

Ullstein Buchverlage
9

Spannend, romantisch und gefährlich!

Nach acht Jahren im Einsatz betritt Luke Adams erstmals wieder Schottischen Boden, um an der Testamentseröffnung seines Vaters teilzunehmen. Sein Bruder Paul holt ihn vom Bahnhof ab. Als sie zuhause ankommen, erwartet Luke eine Überraschung: In der Tür zu Pauls Haus begrüßt ihn Ami, seine Jugendliebe, die inzwischen mit Paul zusammen ist. Zwischen Luke und Ami scheint immer noch eine Verbindung zu bestehen. Doch Ami plagen Schuldgefühle Paul gegenüber, und sie geht auf Abstand. Als Paul von einem Tag auf den anderen verschwindet, stellt sich heraus, dass er ein dunkles Geheimnis hat, was nun auch Ami bedroht. Der Einzige, der sie noch retten kann, ist Luke!
Read more

About the author

Lina Jacobs, geboren 1978, lebt mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem Schäferhund-Husky-Mischling in der Nähe der schönen Hellwegstadt Soest – denn sie liebt die Natur. Schon in der Schule hat Lina das Schreiben fasziniert. Am Anfang war es ein Hobby, aus dem inzwischen eine große Leidenschaft geworden ist. Seit 2015 schreibt und veröffentlicht die Autorin regelmäßig. Sie möchte mit ihren Geschichten die Welt ein wenig schöner machen. Nach ihrem Debüt »Geflüsterte Lügen« (Februar 2015), folgte die Dystopie-Reihe »Virulent«. Die Autorin liebt es, die Menschen in fantastische, abenteuerliche, spannende und liebevolle Geschichten zu entführen. Sie hat kein Lieblingsgenre, sondern liest gerne von allem etwas.

Read more

Reviews

4.7
9 total
Loading...

Additional Information

Publisher
Ullstein Buchverlage
Read more
Published on
Oct 2, 2017
Read more
Pages
192
Read more
ISBN
9783958182196
Read more
Language
German
Read more
Genres
Fiction / Family Life
Fiction / General
Fiction / Romance / Contemporary
Fiction / Romance / Suspense
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Lina Jacobs
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Universität Hamburg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Griechische Mythologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Elektra ist eine Figur, die besonders in der Kunst und Literatur stets wieder aufgegriffen und neu interpretiert wird. Die Tochter des Agamemnon, die nach dessen Ermordung durch ihre Mutter Klytaimnestra und Aighistos allein mit den Feinden zurück bleibt und sehnsüchtig die Rückkehr, des vor den Vatermördern in Sicherheit gebrachten Bruders, erwartet. Er soll den Vater rächen und die Herrschaft über Mykene übernehmen. Die Figur Elektra ist vor allem für ihre Treue und Liebe gegenüber dem Vater und ihrem Hass gegenüber der Mutter bekannt. Sowohl Sophokles als auch Euripides haben der Königstochter ein ganzes Drama gewidmet und das in einer Zeit, in der Frauen nicht hoch angesehen waren. Die Philologen sind sich bis heute nicht einig, welches Werk zuerst entstanden ist, sodass nicht nachgewiesen werden kann, wer wen inspiriert hat.2 In dieser Hausarbeit werden die beiden Tragödien in Hinblick auf die Darstellung der Figur Elektra analysiert und verglichen. In welchen Punkten ähneln sich die Elektren und in welchen unterscheiden sie sich? Wie schaffen Sophokles und Euripides es, den Titel Elektra zu rechtfertigen? Dabei wird zunächst Elektra untersucht, anschließend aber auch die neben ihr stehenden Figuren: ihr Bruder Orestes, ihre Mutter Klytaimnestra und bei der sophokleischen Elektra die Schwester Chrysothemis. Die Analyse stützt sich auf die deutsche Übersetzung von Kurt Steinmann (Euripides) und Wolfgang Schadewaldt (Sophokles). Desweiteren werden insbesondere wissenschaftliche Arbeiten von Hellmuth Flashar, Ruth Harder und das Einführungswerk Gustav Seecks hinzugezogen.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.