Inspector Lizzy Bergmouse und der MouseND: Ein Katz- und Maus-Krimi: LESEPROBE

BookRix

Im Leben von Leo, dem Flederkater, wird es kriminalistisch.
Ein Mord in der Menschenwelt geschieht in der idyllischen Weite einer Seenlandschaft in Brandenburg.
Als wäre das nicht genug, soll der Gärtner des Herrenhauses, das dem Mordopfer gehörte, der Mörder sein und wird darauf von Kriminalbeamten verhaftet.
Der Flederkater und seine befreundete Waldmausschar sind entsetzt, da es der Gärtner unmöglich gewesen sein kann, wäre er doch zu so was nie imstande. Um nun einen unschuldigen Zweibeiner vor dem Menschengefängnis zu bewahren, alarmiert man Inspector Lizzy Bergmouse, eine Waldmaus mit ganz besonderen Talenten und großer Fan von Sherlock Holmes, und ihr Mausexpertenteam von MouseND, dem Mäusenachrichtendienst.
Der wahre Täter muss gefunden werden.
Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
BookRix
Read more
Collapse
Published on
Feb 20, 2018
Read more
Collapse
Pages
11
Read more
Collapse
ISBN
9783743856820
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
German
Read more
Collapse
Genres
Fiction / Crime
Juvenile Fiction / General
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Collapse
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
"Kater Leo, der Flederkater" ist eine reich illustrierte Geschichte mit Katze und Maus.

Kater Leo, ein rotgetigerter Landhauskater, der mit seiner Zweibeinerin in einem Seengebiet in Brandenburg lebt, ist ein richtiger Freigeist. Er sieht die Dinge immer ein bisschen anders, als wie er sollte, möchte mit Waldmäusen bekannt sein, ist fasziniert vom Schwimmen der Fische, möchte das am liebsten auch können und träumt vom Fliegen wie die Vögel.
Träumen- das tut er sehr oft und vertritt dabei die Meinung, dass man sich in sein Leben hineinträumen sollte, die Realität kommt dann schon, und warum sollten seine Wünsche nicht in Erfüllung gehen? Ist doch dieses Leben immer wieder das, was man sich einbildet, was man erwartet. Es muss doch einen Grund für Leos Grundzufriedenheit mit seinem Schicksal geben. Insofern hält er sein Leben für eine Erfüllung seiner Wünsche. Und wenn nun Leben sich entsprechend den eigenen Wünschen einstellt, dann kann das nur bedeuten, dass Leo am Ende auch zum Fliegen kommen wird.
Leo kann es gar nicht verstehen, aber seine Träume und seine Gesinnung bringen ihn eines Tages in Schwierigkeiten, es tauchen Widersacher auf, die seine Bestrebungen unterbinden wollen.
Doch kann man Leo seine Begeisterung nehmen? Oder liegt er mit seinen Vermutungen richtig? Wird er eines Tages fliegen?
Seit ich zehn Jahre bin, lebe ich mit Miez und das war und ist für mich etwas ganz Großartiges.
Meine Katzen sind ständig um mich, ich lebe mit ihnen, ich möchte nicht ohne Miez sein. Wir zeigen uns unsere Zuneigung und ich muss da sein für meine Kater, das erwarten sie von mir. Darauf bestehen sie. So ist "Der Flederkater" ein Buch für und über die Miez.
Es ist eine Geschichte von einem Kater, der sich plötzlich mit Urteilen und Vorurteilen von Himmelsgeistern, die Würde, Recht und Gerechtigkeit für sich beanspruchen, gegenüber seinem Wesen, gegenüber seiner empfindenden Seele konfrontiert sieht. Leo ist ein Traumwandler, ein Träumer, ein Kind der Natur, die bisweilen auch mal Haken schlägt und auf der Seite der Individualisten steht.
Und einer diese Individualisten ist Kater Leo.

Alfred Bekker
Ragnar der Wikinger 3
Im Palast des Kaisers
Der dreizehnjährige Wikingerjunge Ragnar träumt davon, auf große Fahrt zu gehen und die Küsten unbekannter Länder zu erreichen. Da schickt ihn sein Vater nach Haithabu, wo er in die Geheimnisse des Schiffbaus eingeweiht werden soll...
Die dramatischen Abenteuer eines Wikingerjungen - 4 Bände und ein Sammelband.
DER UMFANG DIESES E-BOOKS ENTSPRICHT DEN 120 DRUCKSEITEN DER PRINT-ORIGINALAUSGABE
Alfred Bekker schreibt Fantasy, Science Fiction, Krimis, historische Romane sowie Kinder- und Jugendbücher. Seine Bücher um DAS REICH DER ELBEN, die DRACHENERDE-SAGA, die GORIAN-Trilogie und seine Romane um die HALBLINGE VON ATHRANOR machten ihn einem großen Publikum bekannt. Er war Mitautor von Spannungsserien wie Jerry Cotton, Kommissar X und Ren Dhark. Außerdem schrieb er Kriminalromane, in denen oft skurrile Typen im Mittelpunkt stehen - zuletzt den Titel DER TEUFEL VON MÜNSTER, wo er einen Helden seiner Fantasy-Romane zum Ermittler in einer sehr realen Serie von Verbrechen macht.
Der Wind wehte Ragnar durch das rote Haar. Der Wikingerjunge stand im Bug des Drachenschiffs. Mit der Rechten hielt er sich an dem Hals des Drachenkopf fest. Den Daumen der Rechten klemmte er hinter dem breiten Ledergürtel, den er um sein Wollwams trug. Eine Handaxt und ein langes Messer steckten hinter diesem Gürtel. Diese Axt war das Abschiedsgeschenk seines Vaters gewesen. Als er vor gut einem Jahr nach Haithabu gegangen war, um bei Björn Olavson alles über den Handel und die Seefahrt zu lernen – und vor allem über den Schiffsbau, denn Björn Olavson war einer der berühmtesten Schiffsbauer. Ob lange Draken für den Einsatz im Krieg oder die dickbauchigen Knorren, die besser als Transportschiff geeignet waren – niemand baute bessere Langschiffe als Björn Olavson. Und so war es Ragnar eine Ehre gewesen, bei ihm dieses Handwerk erlernen zu können.
Und jetzt war er zurück zu einem Besuch in Holmgard, dem Ort, in er geboren wurde und wo das Langhaus seines Vaters stand.
Eine lange Schiffsreise lag hinter Ragnar. Von Haithabu, der Wikingersiedlung an der Schlei aus waren sie über die Ostsee bis nach Gotland gefahren. Auf dieser Insel gab es einen großen Markt. Das Drachenschiff ODINS WELLENREITER, mit dem Ragnar gesegelt war, hatte dort für ein paar Tage angelegt. Store der Geizige hieß dieser Kapitän. Er war Ragnars Onkel und als er im Hafen von Haithabu angelegt hatte, war das für Ragnar eine günstige Gelegenheit gewesen, seiner Heimat mal wieder einen Besuch abzustatten.
©2020 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.