The Purge: Election Year (OmU)

September 2016109 Minuten
Horror
455

Zwölf Stunden absolute Gesetzlosigkeit. Alle Verbrechen, inklusive Mord, sind in der alljährlichen PURGE-Nacht erlaubt. Amerika ist erneut im Ausnahmezustand: In THE PURGE: ELECTION YEAR wird der knallharte Überlebenskampf zu einem Phänomen, das inzwischen auch mordlustige Touristen aus aller Welt anzieht. Gleichzeitig plädiert eine aufstrebende Senatorin für die Abschaffung der alljährlichen Säuberung, die sich vor allem gegen die Armen und Unschuldigen richtet, und gerät damit ins Visier der hochrangigen Eliten. Zwei Jahre sind vergangen, seitdem Leo Barnes (Frank Grillo) sich während der PURGE-Nacht im letzten Moment dagegen entschied, an dem Mann Rache zu üben, der Schuld am Tod seiner Tochter hatte. Es ist Wahljahr und mittlerweile arbeitet er als Sicherheitschef der Senatorin Charlie Roan (Elizabeth Mitchell). Mitten in ihrer Präsidentschaftskampagne steht die alljährliche PURGE-Nacht bevor, die ihre politischen Gegner natürlich nicht ungenutzt lassen wollen. Nach einem hinterhältigen Verrat ist die bedingungslose Jagd auf die Senatorin eröffnet und Leo hat alle Hände voll zu tun, die Senatorin aus der Schusslinie zu bringen und die Nacht zu überleben … Die ersten beiden Filme setzten neue Maßstäbe für packende Thriller-Unterhaltung und sorgten für ein weltweites Einspiel von bisher 200 Millionen Dollar. Die Fanwelt war elektrisiert. Mit the Purge: Election Year folgt nun das nächste schockierende Kapitel – kompromisslos und provokant – von Schöpfer und Regisseur des Franchise James DeMonaco. Er arbeitet bei the Purge: Election Year erneut mit den erfolgreichsten Produzenten des modernen Genrekinos zusammen: Jason Blum von Blumhouse Productions (die Insidious-Reihe, The Visit), die Partner von Platinum Dune, Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form (The Texas Chainsaw Massacre) sowie DeMonacos langjähriger Produktionspartner Sébastien K. Lemercier (Das Ende – Assault on Precinct 13).
Weitere Informationen
Minimieren
Wird geladen...

Zusätzliche Informationen

Bewertung auf Rotten Tomatoes®
Audiosprache
Deutsch (5.1)
Leihdauer
Beginne innerhalb von 30 Tagen mit der Wiedergabe. Ab dem Zeitpunkt gilt die Leihdauer von 48 Stunden.
Infokarten
Aktiviert
Verkäufer
Google Commerce Ltd.
Infos zur Wiedergabe
Die Wiedergabe ist auf folgenden Geräten möglich.
Zugelassen für die Familienmediathek
Zulässig, falls mit ausgewählten Zahlungsmethoden gekauft. Leihfilme sind nicht zulässig. Weitere Informationen
Laufzeit
109 Minuten
Altersfreigabe
FSK-16
Hinter jeder Tradition steckt eine Revolution! In diesem Jahr erfahren wir endlich, wie alles begann - wie die alljährlichen zwölf Stunden Gesetzlosigkeit als einfaches soziales Experiment starteten: THE FIRST PURGE. Die USA in einer nicht allzu fernen Zukunft: Um die Verbrechensrate für den Rest des Jahres unter ein Prozent zu drücken, setzen die „Neuen Gründungsväter Amerikas" eine gewagte soziologische Theorie in die Tat um: Für eine einzige Nacht bleiben alle Gewalttaten straffrei. Damit soll der frustrierten Bevölkerung ein Ventil für ihre angestauten Aggressionen geboten werden. Doch was zunächst als recht harmloses Experiment im New Yorker Stadtteil Staten Island beginnt, gerät außer Kontrolle und breitet sich schon bald wie ein Lauffeuer über die ganze Nation aus, als der unterdrückten Bevölkerung bewusst wird, dass die Regierung sich nicht an die Regeln der gesetzlosen Nacht hält. Nach The Purge: Election Year, dem bisher erfolgreichsten Film der Reihe, kehrt der Schöpfer dieses weltweit erfolgreichen Phänomens James DeMonaco (Autor und Regisseur von The Purge, The Purge: Anarchy und The Purge: Election Year) zurück. Als Produzenten zeichnen erneut Jason Blum (Blumhouse Productions), Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form (Platinum Dunes, Teenage Mutant Ninja Turtles- und Ouija-Franchises, The Texas Chainsaw Massacre) sowie DeMonacos langjähriger Produktionspartner Sebastien K. Lemercier (Das Ende -- Assault on Precinct 13, Happy Few) verantwortlich. THE FIRST PURGE wird inszeniert von Gerard McMurray (Burning Sands, Koproduzent von Nächster Halt: Fruitvale Station), das Drehbuch stammt erneut aus der Feder von James DeMonaco.
©2019 GoogleNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungEntwicklerInterpretenImpressum|Standort: DeutschlandSprache: DeutschAlle Preise inkl. MwSt.
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Transaktion mit Google Payments. Du stimmst den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzhinweisen von Google Payments zu.