Irgendwie und Sowieso

1986 • ARD
5.0
3 reviews
FSK-12
Rating
Eligible
Ratings and reviews aren’t verified  Learn More
Watch in a web browser or on supported devices Learn More

Season 1 episodes (12)

1 Ringo
10/9/86
Ringo ist ein zweijähriger Ochse, und ohne Musik geht das Lieblingstier des schwergewichtigen Bauernsohnes Alfons Kerschbaumer, alias Sir Quickly, keinen Meter. Und das Tonband mit eben dieser Musik fehlt bis kurz vor dem Start der ersten Bayerischen Meisterschaften im Ochsenrennen. Dass der Ochse, beschwingt durch die musikalische Stimulanz, am Rennen teilnehmen kann und gewinnt, ist einzig den Autofahrkünsten der Sir-Quickly-Freunde Effendi und Sepp zu verdanken. In die Siegesfeier mit seinen Freunden, zu denen auch der Holzhändler Martin gehört, fällt für den Sir ein Wermutstropfen, denn die von ihm angehimmelte Christl ist nicht dabei.
2 Die lange Nacht
10/16/86
Enttäuscht verlässt Alfons Kerschbaumer alias Sir Quickly den elterlichen Hof und verschanzt sich auf dem Kirchturm, von dem er die nächtliche Ruhe der Bevölkerung seiner Kleinstadt mit dröhnenden Rock-Rhythmen erschüttert. Die Christl muss her und startet einen Wiedergutmachungsversuch. Mit Hilfe der Freunde Effendi, Sepp und Martin Binser will sie den Sir zum Abstieg vom Turm bewegen, während der Rest der Dorfbewohner einen gewaltsameren Weg einschlägt. Auf jeden Fall soll die Polizei ferngehalten werden, mit welchen Mitteln auch immer. Nur mit einem ausgetüftelten Plan bringen die Freunde den Sir zur Vernunft und die Meute zur Ruhe. Der Sir geht runter, aber nicht mehr heim. Er zieht zum Sepp in die Autowerkstatt.
3 Sir Quickly und die Frauen
10/23/86
Der Sir ist von zuhause ausgezogen. Sein neues Domizil ist die Autowerkstatt vom Sepp. Und diese funktioniert er zum Bauernhof um. Er hält dort Hühner und ein Schwein und nervt den Sepp mit lautstarkem Stereo-Rock und stapelweisen Himbeerjoghurt-Bechern. Während die Christl zwei Fernfahrern aus einer Notlage hilft, gibt es beim Sepp nur die Frage, wie er den Sir wieder loswerden kann, ohne ihm weh zu tun. Die Lösung lautet: Der Sir braucht endlich eine Frau.
4 Eiskalt und knallhart
10/30/86
Als Kuppler wollen Martin Binser, Sepp und Effendi wirken und begleiten in entsprechender Absicht Sir Quickly zur Villa des Großgrundbesitzers Weininger, wo dieser allein mit seiner Tochter Marlene lebt. Marlenes Interesse wird geweckt, allerdings konzentriert sich ihre Zuneigung nicht auf den Sir, sondern auf Effendi und zwar mehr, als diesem lieb ist. Inzwischen streitet sich Christl mit ihrem Vater, dem Busunternehmer Burger, so sehr, dass sie abhauen möchte "soweit das Benzin reicht". Und da eine Aussprache mit dem Sir längst überfällig ist, fahren sie gemeinsam bis zum Gardasee.
5 Liebe
11/6/86
Während sich die Beziehung zwischen Effendi und Marlene nach Gesetzen entwickelt, die Effendi nicht ganz durchschaut, wird der Binser von der sehr ungewöhnlichen Frau Dr. Hardt verwirrt. Inzwischen können der Sir und Christl in Italien ihre Probleme wenigstens teilweise lösen, doch die allmähliche Annäherung erfährt ein abruptes Ende durch einen schweren Busunfall von Christls Vater.
6 Nur keine Panik
11/13/86
Die Christl ist durch den Unfall ihres Vaters gezwungen, das Reise- und Transportunternehmen allein zu leiten. Ihre Freunde versuchen - jeder auf seine Art - sie dabei zu unterstützen. Der Sepp vermittelt den Sir als Discjockey an die Disco vom Tango, um endlich mehr Luft in seiner Werkstatt zu haben. Der Effendi schmeißt kurz vor dem Abi die Schule, um durch praktische Arbeit fürs Leben zu lernen. Die Christl fühlt sich vom Sir hintergangen und spricht kein einziges Wort mehr mit ihm. Das Chaos ist vorprogrammiert.
7 Rallye
11/20/86
Die Christl will den Sir nicht mehr sehen und schmeißt ihn raus, bevor sie zu ihrem Vater ins Krankenhaus fährt. Trotzdem versuchen die drei Freunde Sepp, Effendi und Sir den Transport einer kostbaren Fracht der Firma Burger zu retten. Die Verfolgung eines LKW wird zu einer Bus-Rallye und endet für das Fuhrunternehmen in einer Katastrophe. Eine weitere Katastrophe bahnt sich an, als der Berti plötzlich mit Gewalt auf die weiblichen Reize der Christl reagiert.
8 Manhattan
11/27/86
Auf der Suche nach Christl wagen Sepp und Binser einen Überfall auf die Intensivstation des Krankenhauses in der Stadt. Hier liegt der Burger im Koma, aber seine Tochter ist nicht bei ihm. Die hat inzwischen neue, zwielichtige Freunde gefunden. Sir Quickly und Effendi stürzen sich ins Nachtleben von Schwabing und werden von einem verrückten Paar auf eine Flower-Power-Party eingeladen. Das Resultat: Effendi wird von der Polizei verhaftet. Sir Quickly gerät in einen Kampf mit einem Bären und verbringt die Nacht mit einer wunderschönen Frau, der "Gräfin". Am nächsten Morgen muss wieder mal der Binser alles ordnen und dabei verliebt er sich in die attraktive Charly.
9 Indien und Umgebung
12/4/86
Dezember '68. Ein merkwürdiges Fünfergespann steuert in eine Richtung, die ein ungewöhnliches Weihnachten erwarten lässt: Binser, Sepp, Effendi und Sir Quickly, komplettiert durch Charly, die undurchsichtige Errungenschaft des Binser, jetten mit sehr unterschiedlichen Erwartungen gen Indien. Eine Schlechtwetterzone zwingt zum Umweg über Nürnberg und die Flugangst vom Sepp zum Abbruch der Fernreise. So landen sie schließlich auf einer Hütte in den Alpen, und dort passieren ganz überraschende Dinge.
10 Eine von uns
12/11/86
Die frühzeitige Rückkehr in den heimatlichen Schnee und die somit rechtzeitige Ankunft zur Christmette bringt für vier der fünf "Indien"-Urlauber Neuigkeiten: Der Sepp erfährt, dass seine langjährige Freundin Hanna das Aufgebot bestellt hat, allerdings mit einem Anderen; Der Sir wird vom Binser zur Unterstützung der Bäuerin auf einen Hof verpflichtet; Effendi hat die Ehre, neben Philosoph, Rebell, Diplomat und Psychologe den Titel "Werdender Vater" zu übernehmen; Der Binser kümmert sich als einziger um die, nach einer Auseinandersetzung mit dem Sepp, schwer verunglückte Charly.
11 Auf und auf - bergab
12/18/86
Es gibt a Zeit, da geht's miteinander - und es gibt a Zeit, da geht's auseinander. Das ist das Resümee, das der Binser nach den Jahren der Freundschaft der Fünf zieht. Sepp hat sich mit Charly in seine Werkstatt eingesperrt und versucht, seine Gefühle zu ordnen. Der Sir ist gänzlich in die Bauernarbeit auf dem neuen Hof eingespannt. Christl sorgt sich ausschließlich ums Geschäft. Effendi blickt Vaterfreuden entgegen und versteht die Welt und seine Marlene nicht mehr. Der Binser sitzt in einer alten Mühle und räsoniert über die Vergangenheit.
12 Miteinander - auseinander
12/23/86
Sepp präsentiert dem enttäuschten Binser eine Rechnung über 68.000 Mark, der Preis für seine jahrelange Arbeit an dessen Autos. Nach einer großen Auseinandersetzung hat der Binser nun auch seinen zweiten, unehelichen Sohn verloren. Im Schwung seines wiedererlangten alten Lebensgefühls hat sich Sepp jetzt vorgenommen, gemeinsam mit Charly, dem Tango Fredy, dem Effendi und der Marlene "erst dann wieder Halt zu machen", wenn die Summe bis auf den letzten Pfennig durchgebracht ist. Das bedeutet: Rein in die Autos und rauf auf die Straße. Doch ein tragischer Unfall zeigt, dass nichts von dem, was vorbei ist, wieder zurückgeholt werden kann.

About this show

Woodstock samt Hippie und Flower-Power schwappen über München direkt ins bayerische Hinterland. Die 68er mit „make love not war“, Jimi Hendrix und den Stones toben in Herz und Hirn der Aufmüpfigen. „Born to be wild“ sind auch der Jungbauer „Sowieso“ Kerschbaumer und sein Spezi „Irgendwie“.

Ratings and reviews

5.0
3 reviews

Rate this show

Tell us what you think.