NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR GOOGLE PLAY-GESCHENKKARTEN® – DEUTSCHLAND

1. Gültigkeit und Einlösung. Google Play-Geschenkkarten ("Geschenkkarten") können nur von Personen ab 16 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland eingelöst werden. Die Geschenkkarten werden von Google Commerce Limited ("GCL") ausgestellt und verkauft. Zum Einlösen einer Geschenkkarte benötigen Sie Internetzugriff. Außerdem müssen Sie zur Inhaberschaft eines Google Payments-Kontos in Deutschland berechtigt sein und ein Google Payments-Konto haben bzw. erstellen, um das Geschenkkartenguthaben zu verwalten. Für Nutzer, die zwischen 16 und 17 Jahre alt sind, ist ihre Google Payments-Anmeldung ausschließlich auf die Einlösung von Geschenkkarten beschränkt.

Geschenkkarten werden entweder als Karten mit einem Fixbetrag oder einem variablen Betrag ausgestellt. Karten mit einem Fixbetrag können für Käufe bis zur Höhe des Kartenwerts verwendet werden. Karten mit frei wählbarem Betrag können für Käufe bis zum entsprechenden maximalen Wert der Geschenkkarte genutzt werden. Für das Einlösen von Geschenkkarten gelten immer die anwendbaren Obergrenzen für Google Play-Guthaben. Wenn die Obergrenze erreicht wurde, können Sie erst weitere Geschenkkarten einlösen, nachdem Sie einen Teil Ihres Guthabens für den Kauf von ausgewählten Artikeln eingesetzt haben.

2. Einschränkungen. Die Geschenkkarte kann ausschließlich für den Kauf ausgewählter Artikel bei Google Play verwendet werden. Für die Einlösung und Verwendung gelten Einschränkungen. So können Geschenkkarten nicht für bestimmte Abonnements und Artikel im Bereich "Geräte" bei Google Play eingelöst werden, wozu u. a. Smartphones, Tablets und Zubehörteile gehören. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe. Die Geschenkkarte kann nicht auf anderen Google-Websites oder auf Websites von Drittanbietern verwendet werden. Die Geschenkkarte kann nicht ausgezahlt oder gegen andere Karten eingetauscht werden. Eine erneute Aufladung oder Rückzahlung ist nicht möglich. Sie kann nicht mit anderen, nicht auf Google Play bezogenen Guthaben in Ihrem Google Payments-Konto kombiniert werden, und kann weder weiterverkauft noch eingetauscht oder entgeltlich übertragen werden. Falls eine Bestellung bei Google Play Ihr Guthaben übersteigt, können Sie ein zusätzliches Zahlungsmittel verwenden, um die Transaktion abzuschließen.

3. Keine Gebühren und kein Verfallsdatum. Die Geschenkkarte verfällt nicht und ist mit keinen Gebühren verbunden. Mögliche Erstattungen von Google Play-Guthaben werden, sofern gesetzlich nicht anderweitig geregelt, Ihrem Google Play-Gutschriftenkonto für zukünftige Einkäufe im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen gutgeschrieben.

4. Betrug. GCL ist berechtigt, Kundenkonten zu schließen und auf alternative Zahlungsmittel zurückzugreifen, wenn eine in betrügerischer Weise erlangte Geschenkkarte eingelöst oder für Käufe bei Google Play verwendet wird.

5. Onlinehilfe. Sie können Ihr Google Play-Guthaben unter https://payments.google.com einsehen. Onlinehilfe bei Problemen mit Geschenkkarten erhalten Sie unter https://support.google.com/googleplay/go/cardhelp.

6. Haftungsbeschränkung. GCL ist nicht für den Diebstahl, Verlust, die Beschädigung oder unrechtmäßige Verwendung von Geschenkkarten verantwortlich. Falls die Geschenkkarte aufgrund eines technischen Problems nicht eingelöst werden kann, wird der entsprechende Betrag Ihrem Konto gutgeschrieben. GCL kann nicht haftbar gemacht werden, wenn eine Geschenkkarte durch den Fehler eines Dritten, zum Beispiel einen Ausfall des Internets, Computers, Mobiltelefons oder anderen Geräts, mit dem auf das Internet zugegriffen wird, oder eines Internetdienstes oder Mobilfunkanbieters, nicht in der in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Art und Weise funktioniert.

7. Allgemeine Bestimmungen. Diese Bestimmungen beziehen die Google Play-Nutzungsbedingungen mit ein und unterliegen diesen. Die Verwendung der hier beschriebenen Dienste unterliegt außerdem den Nutzungsbedingungen für Google Payments. Mit dem Kauf, Erhalt oder der Einlösung einer Geschenkkarte stimmen Sie zu, dass diese Nutzungsbedingungen deutschem Recht unterliegen. GCL behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen und im gesetzlich zulässigen Rahmen zu ändern. Sie erkennen die ausschließliche Zuständigkeit deutscher Gerichte an.