Make: Kreativ mit Technik

Enthält WerbungIn-App-Käufe
4,0
440 Rezensionen
10.000+
Downloads
Altersfreigabe
Jedes Alter
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot

Über diese App

Weltweit ist eine Maker-Szene entstanden, für die der Umgang mit Lötkolben, Säge und Akkuschrauber spannend und so selbstverständlich ist wie mit einem 3D-Drucker- und Scanner, Lasercutter und Einplatinencomputer (Raspberry/Arduino).

Das Magazin Make baut mit und nach und veröffentlicht coole Projektanleitungen, die sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene nachvollziehen können. Es geht in den Artikeln um Arduino, Raspberry Pi und Co und um Projekte fernab von PC und Elektronik wie z.B. Keramik-Upcycling, Wasserraketen, Biohacking oder Textildruck. Make zeigt, wie das Projekt funktioniert, liefert sowohl Grundlagenartikel für Themen wie Metallverarbeitung, CAD und Programmieren als auch regelmäßige Porträts über Bastlerkoryphäen und porträtiert die Arbeitsweise bekannter Unternehmen und Dienstleister, die sich in diesem Bereich engagieren. Tests liefern Informationen, welches Zubehör sich für den Maker am besten eignet, beispielsweise 3D-Drucker, Oszilloskope oder Lötkolben. Ziel der Make ist, den Leser zu inspirieren, ihn in die Lage zu versetzen, selbst tätig zu werden, die Technik zu verstehen, Bestehendes zweckzuentfremden und eigenen Technik-Ideen freien Lauf zu lassen.

Das Autorenteam ist Teil der deutschen Maker-Szene. Durch die Kooperation mit der US-Ausgabe der Make wird der Inhalt um internationale Projekte bereichert. Von einfachen Schnell-Hacks, inspirierenden Bauberichten bis hin zu detaillierten Nachbauanleitungen für komplette Geräte ist für jeden etwas dabei.

In Make werden kreative Köpfe und innovative Querdenker fündig. Ergänzend zum Heft und Onlineauftritt veranstaltet Make die Maker Faires – ein Festival für die ganze Familie, auf dem Maker, Schulen, Hackerspaces und Fablabs begeistern und zum Mit- und Nachmachen einladen.

Mit dieser App lesen Sie Make im Original-Look der Print-Ausgabe sowie in einem optimierten HTML-Lesemodus auf Ihren Android Tablets und Smartphones.

Laden Sie sich noch heute die App herunter. Wenn Sie Make noch nicht kennen, wir stellen Ihnen eine kostenlose Ausgabe als Leseprobe in der App zur Verfügung.

Als Make Plus- oder Digital-Abonnent können Sie die Ausgaben von Make ohne zusätzliche Kosten auf Ihren Geräten lesen. Geben Sie dazu im Menü der App unter „Login" Ihre Zugangsdaten für den Abo-Service Online ein.

Bitte beachten Sie, dass für die Nutzung der App unsere Nutzungsbedingungen gelten. Diese können Sie sich vorab unter http//www.heise.de/make/Allgemeine-Nutzungsbedingungen-fuer-die-Verwendung-der-App-1958629.html ansehen.

Mit unserer aktuellen App-Version 3.x unterstützen wir die aktuellsten Android-Versionen. Die App-Versionen 1.x und 2.x sind veraltet und werden nicht mehr oder nur noch stark eingeschränkt unterstützt.
Aktualisiert am
14.11.2022

Datensicherheit

Was die Sicherheit angeht, solltest du nachvollziehen, wie Entwickler deine Daten erheben und weitergeben. Die Datenschutz- und Sicherheitspraktiken können je nach Verwendung, Region und Alter des Nutzers variieren. Diese Informationen wurden vom Entwickler zur Verfügung gestellt und können jederzeit von ihm geändert werden.
Keine Daten werden mit Drittunternehmen oder -organisationen geteilt
Diese App kann die folgenden Datentypen erheben
Personenbezogene Daten, App-Aktivitäten und 2 andere
Daten werden bei der Übertragung verschlüsselt
Du kannst das Löschen der Daten beantragen
4,0
440 Rezensionen
Markus Loyen
8. Dezember 2020
Funktionen etc. wären in Ordnung, wenn da nicht das leidliche und seit Monaten immer wieder beim Aboservice monierte Download-Problem bestehen würde. Download geht bis 99%, dann bricht er ab mit Fehler.. Offensichtlich besteht der Download aus 2 Teilen, meist bricht nur der 2. Teil ab. Bezieht sich auch auf die anderen Apps von Heise (ct, iX, Technology Review). Wie lange wird Benutzern/ Abonnenten das noch weiter zugemutet?
3 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
War das hilfreich für dich?
Paul Ferro
30. August 2021
Excellenter Inhalt, gut aufgemacht...da ist alles prima. Leider ist unsere Internetverbindung nicht superschnell und so kommt es wie bei der Ct zu sehr nervigen Ladeabbrüchen. Derzeit versuche ich erfolglos, Make auf meinem neuen Tablet zu starten. Fehlermeldung: Die Kioskdaten können nicht geladen werden, bitte überprüfen sie ihre Internetverbindung. Alles funktioniert, selbst Netflix Streams. Und diese Verbindung reicht nicht für einen Download??? Sehr schwach, darum nur zwei Sterne
1 Person fand diese Bewertung hilfreich
War das hilfreich für dich?
Buta Yama
3. November 2022
Übersichtlich auch auf kleinem Display (mobil)
War das hilfreich für dich?

Neuigkeiten

In den News finden Sie unter "Alle ansehen" nun eine erweiterte Auswahl an aktuellen Meldungen von Make. Weiterhin viel Freude beim Lesen unseres Magazins.