FIDELIO

10.000+
Downloads
Altersfreigabe
Jedes Alter
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot
Screenshot

Über diese App

VORWEG: Dies ist _NICHT_ die AusweisApp2! Wenn Sie die AusweisApp2 suchen, dann gehen Sie bitte zu: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.governikus.ausweisapp2

WICHTIG: diese App richtet sich an erfahrene Nutzer, die genau wissen warum und wie Sie diese App verwenden, sowie Entwickler, die erweiterte Funktionen verwenden wollen.
So z.B. auch die Möglichkeit FIDO U2F oder USB OTG mit einem externen Lesegerät an einem Telefon, Tablet, Fernseher oder im Auto zu verwenden.

ÜBER DIE APP: Die FIDELIO App verbindet als Weiterentwicklung der BMI PersoApp die klassische Online-Funktion des deutschen Personalausweises mit dem FIDO U2F Authentifizierungsprotokoll. Für die FIDO-Authentifizierung werden keine Personendaten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum ausgelesen. Lediglich das sog. Pseudonym wird für die Herleitung der Schlüssel abgefragt. Es werden von FIDELIO keine Daten gespeichert. Unter Android ist derzeit die Nutzung mit U2F-kompatiblen Webseiten in Kombination mit dem Chrome Browser als auch Mozilla Firefox mit dem Plugin https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/webauthn-eid-for-firefox/ möglich. FIDELIO tritt dabei als Ergänzung parallel zum Google Authenticator mit dessen Anbindung zu FIDO U2F NFC und BLE (Bluetooth) Tokens ein.
Die Verwendung des neuen Personalausweis mit FIDO hat den Vorteil einer integrierten Inhaberverifikation mittels eID-PIN statt einfachem Vorhandensein des Tokens sowie die Möglichkeit der Sperrung bei Diebstahl und Verlust durch die zentrale Sperr Hotline 116 116.

Der Quellcode der App ist unter der EUPL1.1 lizensiert und ist in einer jeweils freigegebenen Version unter https://gitlab.com/adessoAG/FIDELIO/FIDELIOApp einsehbar.

HINWEISE: In einem Handy MUSS die NFC-Funktion unbedingt vorhanden UND eingeschaltet sein. Die App kann kein NFC "zaubern" wo keines ist. Auch ist nicht vorhersagbar ob und welche Geräte ggf. interne Fehler haben (Wackelkontakte an der Antenne wie z.B. Sony XPeria M u.a., instabile und abstürzende NFC-Dienste im Android Betriebssystem) - dafür kann weder die App etwas noch helfen Beschwerden mit schlechten Bewertungen.

Weiterhin verwenden Sie unbedingt den Personalausweis, den Aufenthaltstitel oder entsprechend dafür vorgesehene Testkarten. Achten Sie auch bitte vorher darauf keine störenden Metallteile wie Träger unterhalb von Tischen, Schlüssel, Ringe, Aluminiumfolie, sog. "Blocker-Karten", Münzgeld, weitere andere Karten z.B. ec-, Kredit- und andere Bezahlkarten, Zugangs- und Schlüsselkarten, metallische Aufkleber und Handyhüllen zwischen oder in der Nähe von Telefon und Ausweis zu haben. In seltenen Fällen sind der NFC Chip im Telefon und einzelne Ausweis-Chargen (ISO 14443-A/B) nicht kompatibel miteinander. Es kommt auch vor, dass Ausweise durch starkes Biegen und Verwinden, z.B. in einer Gesäßtasche, oder Aussetzung von Mikrowellenstrahlung und starken EM-Feldern irreparablen Schaden nehmen. Auch all dies kann eine App rein technisch nicht vorher erkennen und auch nicht beheben, da es sich um Hardware- und nicht um Softwarefehler handelt. Wir tun das Mögliche, um so viel abzudecken wie möglich aber es sind auch Grenzen gesetzt.

Reisepässe, Führerscheine und elektronische Gesundheitskarten sind hierfür NICHT GEEIGNET.

Für Rückmeldungen im nicht-öffentlichen Beta-Testkanal möchten wir Sie eindringlich bitten auf verallgemeinernde und beschimpfende Feedbacks zu verzichten. Wenn Sie Feedback geben beschreiben Sie was an welcher Stelle genau geschehen ist und prüfen Sie ob Sie die richtige Karte verwenden, NFC eingeschaltet ist und grundlegend funktioniert und auch der Dienst den Sie verwenden wollen verfügbar ist.

Es ist uns nicht möglich jedwedes Telefon in diesem Sonnensystem zu kennen und vorab zu testen - und selbst wenn, dann ist nicht garantiert dass es zu jeder Zeit so funktioniert wie unter Laborbedingungen.

Vielen Dank.
Aktualisiert am
06.01.2022

Datensicherheit

Was die Sicherheit angeht, solltest du nachvollziehen, wie Entwickler deine Daten erheben und weitergeben. Die Datenschutz- und Sicherheitspraktiken können je nach Verwendung, Region und Alter des Nutzers variieren. Diese Informationen wurden vom Entwickler zur Verfügung gestellt und können jederzeit von ihm geändert werden.
Diese App kann die folgenden Datentypen an Dritte weitergeben
Geräte- oder andere IDs
Daten werden bei der Übertragung verschlüsselt
Daten können nicht gelöscht werden

Neuigkeiten

Anpassung für Android 12, Korrektur des Farmschemas der PIN-Felder.