Entstehung, Struktur und Steuerung des deutschen Schulsystems: Eine Einführung

Springer-Verlag
Free sample

Deutschland zählt derzeit mehr als 12 Millionen Schülerinnen und Schüler, die in etwa 42. 000 Schulen von nahezu 800. 000 Lehrerinnen und Lehrern unterri- tet werden. Dafür geben die öffentlichen Haushalte jährlich etwa 62 Milliarden Euro aus. Allein schon diese wenigen Daten verdeutlichen: Im Alltag von vielen Millionen Menschen ebenso wie in der Gesellschaft insgesamt nehmen Schulen einen zentralen Platz ein. Eine gründliche Auseinandersetzung mit ihnen ist - erlässlich, allemal für all die, die sich als angehende Lehrkräfte auf eine Tät- keit in den Schulen vorbereiten, aber auch für den weit größeren Kreis derer, die als Lehrerinnen und Lehrer in Schulen unterrichten, die als Eltern täglich über ihre Kinder mit Schulen konfrontiert werden und die im öffentlichen Leben in irgendeiner Weise mit Schulen befasst sind. Das hier vorgelegte Buch will diese Auseinandersetzung mit einer Einf- rung in die zentralen Fragen der Entstehung, der strukturellen Verfasstheit und der Steuerung des deutschen Schulsystems fachlich fundieren. Es wählt dazu ein Vorgehen, das zunächst in einer historischen Perspektive die Entstehun- geschichte des deutschen Schulsystems vorstellt – in der Überzeugung, dass ein tieferes Verständnis der gegenwärtigen Gestalt des deutschen Schulsystems mit seinen Stärken und Schwächen nur auf der Folie seiner Geschichte möglich ist (Kapitel 1). So vorbereitet wird (in Kapitel 2) ein Perspektivenwechsel vor- nommen: In diesem Kapitel wird die Struktur des Schulsystems (und weniger ausführlich: des Bildungssystems insgesamt) skizziert – unter Einschluss der aktuell voran getriebenen Veränderungen.
Read more

About the author

Dr. Isabell van Ackeren ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungssystem- und Schulentwicklungsforschung an der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen.
Dr. Klaus Klemm hatte bis 2007 an der Universität Duisburg-Essen eine Professor für Erziehungswissenschaft inne. Er leitete dort die ‚Arbeitsgruppe Bildungsforschung/Bildungsplanung (bfp)’.
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer-Verlag
Read more
Published on
Aug 31, 2009
Read more
Pages
199
Read more
ISBN
9783531916873
Read more
Read more
Best For
Read more
Language
German
Read more
Genres
Education / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Angesichts der großen Hoffnungen, die seit geraumer Zeit in die Neue Steuerung des Bildungssystems und ihre Instrumente gesetzt werden, besteht, insbesondere im deutschsprachigen Raum, ein hoher Forschungsbedarf zu 'Wirkungen und Nebenwirkungen' der neuen Steuerungsmaßnahmen. Dies betrifft das Monitoring des Gesamtsystems ebenso wie veränderte Formen der Schulaufsicht und -inspektion, aber auch veränderte Führungskonzepte und Selbstevaluationsverpflichtungen auf der Ebene der Einzelschulen. Dieses Beiheft enthält Beiträge aus Studien, die wesentliche Desiderate der Steuerungsforschung aufgreifen. So werden Studien zur kontrastiven Untersuchung einzelner Instrumente unter verschiedenen (föderalen) Implementationsbedingungen präsentiert, aber auch die Untersuchung der Handhabung unterschiedlicher Instrumente und die Nutzung unterschiedlicher Daten im Zusammenhang. Zudem geht es um die Veränderung von Akteursbeziehungen, insbesondere der Beziehung zwischen Schulleitung und Schulaufsicht, infolge der Implementation des neuen Steuerungskonzepts. Die Rekonstruktion von Akteursperspektiven - unter besonderer Berücksichtigung von Belastungsfaktoren und Sense-making-Prozessen - und die Anforderungen an die einzelnen Schulen, die aus einer spezifischen Komposition der Schülerschaft sowie schulstrukturellen Rahmenbedingungen resultieren, stehen ebenfalls im Fokus. Alle Studien werden im Schwerpunkt 'Steuerung im Bildungssystem' (SteBis) des Rahmenprogramms Empirische Bildungsforschung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.