Non-Standard Employment in Europe: Paradigms, Prevalence and Policy Responses

Springer
Free sample

Postwar employment standards are being undermined and 'non-standard' employment is becoming more common. While scholars have pointed to negative consequences of this development, this volume also discusses the evidence for a new and socially inclusive European employment standard.
Read more
Collapse

About the author

Luis Enrique Alonso,Universidad Autónoma de Madrid, Spain Jean-Claude Barbier, Panthéon-Sorbonne University, France Anna Buchner-Jeziorska, University of ?ód?, Poland Klaus Dörre, Friedrich-Schiller Universität Jena, Germany Carlos J. Fernández Rodríguez, Universidad Autónoma de Madrid, Spain Bengt Furåker, University of Gothenburg, Sweden Hajo Holst, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Germany Jeroen Horemans, University of Antwerp, Belgium Rafael Ibáñez Rojo, Universidad Autónoma de Madrid, Spain Lefteris Kretsos, University of Greenwich, UK Miguel Martinez Lucio, University of Manchester, UK Ive Marx, Antwerp University, Belgium Teo Matkovi?, University of Zagreb, Croatia Julia S. O'Connor, University of Ulster, UK Jorge Sola, Universidad Complutense de Madrid, Spain Wim Van Lancker, University of Antwerp, Belgium.
Read more
Collapse
Loading...

Additional Information

Publisher
Springer
Read more
Collapse
Published on
Oct 3, 2013
Read more
Collapse
Pages
246
Read more
Collapse
ISBN
9781137267160
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Read more
Collapse
Language
English
Read more
Collapse
Genres
Business & Economics / Labor
Political Science / General
Political Science / Political Ideologies / General
Political Science / Public Policy / General
Political Science / Public Policy / Social Policy
Political Science / World / European
Social Science / Sociology / General
Read more
Collapse
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Collapse

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
Diploma Thesis from the year 2006 in the subject Engineering - Mechanical Engineering, grade: 1,0, University of Stuttgart (Institut für Arbeitswissenschaften und Technologiemanagement), 120 entries in the bibliography, language: English, abstract: METHODENMATRIX ZUR TECHNISCHEN PROBLEMLÖSUNG: Die Ergebnisse und der Stand der Arbeit sollen nachfolgend kurz zusammengefasst werden: Zu den verschiedenen Problemlösungsmethoden existieren zahlreiche Beschreibungen in der Fachliteratur. Als beispielhafte Veröffentlichung kann Eversheim(2003) genannt werden, welcher die Methoden klassifiziert und einen Überblick über ihren Einsatz bietet. In ähnlicher Weise werden in dieser Arbeit Problemlösungsmethoden dargestellt, klassifiziert und bewertet. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist jedoch eine explizite Berücksichtigung des Problemcharakters und der Methodenauswahl. Dazu wurden zwei Kriterienkataloge entwickelt: einer zur allgemeinen Bewertung der Methodenleistung und einer zur Bewertung der problem-spezifischen Methodenleistung. An Hand dieser Kataloge und unter zu Hilfenahme von Literatur und Beispielproblemen wurden die Methoden bewertet. Die Beispielprobleme und ihre Lösungskonzepte dienten hauptsächlich der Bewertung der problem-spezifischen Methodenleistung. Die Ergebnisse der Bewertungen werden in Form einer Matrix dargestellt. Diese so genannte Analyse- und Vergleichsmatrix (AC-Matrix) besteht aus drei Teilen. Sie bietet Unterstützung bei der Auswahl von Methoden zur systematischen Problemlösung. Zielsetzung ist dabei eine objektiv-zielgerichtete Methodenauswahl. In der Anwendung der Matrix auf ein spezifisches Problem werden Methoden vorgeschlagen, welche am besten geeignet sind, das Problem zu lösen. Dies erlaubt es, Problemlösungsmethoden einfacher und objektiver dem Problemlösungsprozess zuzuordnen. Kernelement dieses Vorgehens ist eine Charakterisierung des betrachteten Problems. Eine grafische Darstellung der Matrix erhöht die Benutzerfreundlichkeit des Konzeptes. Diese Arbeit muss als erster Beitrag zu einer systematischeren Methodenbeschreibung und Methodenauswahl betrachtet werden. Weitergehende Studien sind notwendig: Die Problemcharakterisierung und Methodenauswahl sollten differenziert werden. Die Grundlage der Matrix, d.h. die Methodenbewertung, sollte durch Industriebeispiele erweitert werden. Nach einer nachfolgenden Verifikation und Validierung kann das AC-Matrix-Konzept in der F&E-Praxis und der Innovationsberatung zum Einsatz kommen.
©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google|Location: United StatesLanguage: English (United States)
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.