Zum Glück nur Schall und Rauch: Die erwiesene Unschuld der Katrin Göring-Eckhardt

BookRix
Free sample

Man kann der Frau alles vorwerfen - aber sicher keine Mutlosigkeit. Während der gesamte Bundestag nicht einen Abgeordneten mit Namen Himmler, Speer, Guderian oder Goebbels beheimatet und alle Spitzenpolitiker solche Namen scheuen wie der Teufel das Weihwasser, gibt es eine unerschrockene Grüne, die über solche Etikette hinweggeht. Katrin Göring-Eckhardt trägt ihren Namen ohne Rücksicht auf Assoziationen und voll im Trend der politischen Inkorrektheit. Ich kann aber heute, zur Erleichterung und Freude aller Beteiligten, glaubhaft an dieser Stelle versichern, dass Frau Göring-Eckhardt nicht im entferntesten mit dem ehemaligen Reichsmarschall Hermann Göring verwandt und verschwägert ist. Sie ist absolut unschuldig. Als ich dies nach meiner besorgten Recherche herausfand, war ich voller Erleichterung. Leider stellte ich bei meinen Nachforschungen aber auch andere Dinge fest, die mich dann doch beunruhigten. Lesen Sie also die Ergebnisse einer fehlgeleiteten Recherche.
Read more
Loading...

Additional Information

Publisher
BookRix
Read more
Published on
Oct 12, 2017
Read more
Pages
32
Read more
ISBN
9783739683461
Read more
Language
German
Read more
Genres
Political Science / General
Social Science / General
Read more
Content Protection
This content is DRM protected.
Read more
Read Aloud
Available on Android devices
Read more
Eligible for Family Library

Reading information

Smartphones and Tablets

Install the Google Play Books app for Android and iPad/iPhone. It syncs automatically with your account and allows you to read online or offline wherever you are.

Laptops and Computers

You can read books purchased on Google Play using your computer's web browser.

eReaders and other devices

To read on e-ink devices like the Sony eReader or Barnes & Noble Nook, you'll need to download a file and transfer it to your device. Please follow the detailed Help center instructions to transfer the files to supported eReaders.
In Großbritannien ist der Teufel los. So sehen es die Eliten. In England ist die Vernunft eingekehrt. So sehen es große Teile der Bevölkerung. Das künstliche und kaum demokratisch legitimierte Supergebilde EU kommt durch den Brexit ins Trudeln. Schon versucht man das, was nicht sein darf, durch bürokratische Taschenspielertricks rückgängig zu machen. Die europäischen Menschen beobachten sehr genau, was die Eliten jetzt mit ihrem Willen anfangen werden.

Europa ist gespalten. Die deutsche Bundesregierung hat durch die Laissez-Faire-Politik der offenen Grenzen eine Krise heraufbeschworen, die ganz Europa entzweit. Polen, Ungarn, Österreich, Schweden, Finnland, Tschechien, Mazedonien, die Schweiz, die Slowakei, England und sogar Frankreich, haben den Willkommensträumen einer Frau Merkel die Grenzen gezogen. Im Alleingang und entgegen aller europäischen Kontrollen haben sich diese Staaten zu einer Notbremse gegenüber den anstürmenden Flüchtlingen entschieden.

Frau Merkel bleibt als letzte Hoffnung die Türkei, die selbst nicht Mitglied der EU ist.

Griechenland und die Türkei ächzen seit Schließung der Balkanroute unter dem aggressiven Einwanderungsbegehren der Flüchtlinge. Im Gegenzug für eine gesamteuropäische Lösung wie sie Frau Merkel anstrebt, wird man die erneute Opferung rechtstaatlicher Grundsätze in Kauf nehmen und die Türkei zum Global Player der Einwanderungssteuerung erheben. Das bedeutet ein Einmünden der Türkei in die EU, ein weiterer unbegrenzter Zuzug von Türken mit Transitrecht und Familiennachzug und weitere Steuermilliarden an die Türkei aus Deutschland.

Es bahnt sich eine humanitäre Katastrophe an den Außengrenzen der EU an.

Gleichzeitig rumort es in den EU-Staaten, und besonders in der Bundesrepublik, beginnt die Bevölkerung jedes Verständnis für die Politik zu verlieren, die Deutschland in ganz Europa isoliert hat und als Krönung der Verfehlung, ein Nicht-EU-Land zum Retter der EU erheben will.

©2018 GoogleSite Terms of ServicePrivacyDevelopersArtistsAbout Google
By purchasing this item, you are transacting with Google Payments and agreeing to the Google Payments Terms of Service and Privacy Notice.